Agrarnachrichten: Artenvielfalt

Artenreichtum intensive Landwritschaft (c) proplanta 28.06.2019

Globale Steigerung der Agrar-Erträge gefährdet Artenreichtum »


München - Dringend benötigte Ertragssteigerungen in der globalen Landwirtschaft könnten zu Lasten der Artenvielfalt vor allem in ärmeren Regionen in den Tropen gehen.  weiter »
Nationalpark Schwarzwald Zitronengelbe Tramete, Pechbrauner Bartläufer, Blockhalden-Wolfspinne - es wächst und kreucht und fleucht im Nationalpark Schwarzwald. Fünf Jahre nach Gründung des Schutzgebietes zeigen inzwischen auch Zahlen, wie gut das Schutzgebiet der Artenvielfalt tut. (c) proplanta 25.06.2019

Tausende Arten im Nationalpark Schwarzwald nachgewiesen »


Seebach - Der Nationalpark Schwarzwald beherbergt eine Fülle von Tieren, Pilzen und Pflanzen - das ergibt eine erste Zwischenbilanz zur Biodiversität in dem noch jungen Schutzgebiet.  weiter »
Artenvielfalt erhalten Agrarminister: Artenreiche und blühende Wiesen anstatt Parkanlagen. (c) proplanta 15.06.2019

Agrarminister wünscht sich blühende Wiesen anstelle von Parkanlagen »


Stuttgart - Zum Schutz der Artenvielfalt sollen nach Vorstellung von Agrarminister Peter Hauk (CDU) mindestens ein Fünftel der bislang gemähten Rasenflächen des Landes in Blühflächen umgewandelt werden.  weiter »
Borkenkäferbefall Viele Käfer, tote Fichten, gesperrte Straßen und Wege: Der Borkenkäfer sucht den Harz heim. Doch es gibt auch positive Aspekte. (c) proplanta 10.06.2019

Borkenkäferplage im Harz: Wanderwege und Bundesstraße gesperrt »


Oker / Braunlage - Die im Harz grassierende Borkenkäferplage trifft jetzt auch Autofahrer und Wanderer.  weiter »
Bienenschutz Bienen-Volksbegehren im Ländle könnte kommen - 18.000 Unterschriften. (c) proplanta 06.06.2019

Bienen-Volksbegehren in Baden-Württemberg möglich »


Stuttgart - Ein Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist nach Bayern nun auch in Baden-Württemberg in greifbare Nähe gerückt.  weiter »
Bienen schützen Bayern hat es vorgemacht, nun wollen Naturschützer auch in Baden-Württemberg ein Volksbegehren für mehr Artenschutz durchsetzen. Die Politik signalisiert Unterstützung. Den Eindruck, dass sie bisher nichts getan habe, will sie aber auch nicht aufkommen lassen. (c) proplanta 20.05.2019

Bienen-Volksbegehren in Baden-Württemberg gestartet »


Stuttgart - Das Volksbegehren Artenvielfalt in Bayern wurde das erfolgreichste in der Geschichte des Bundeslandes - im Südwesten hoffen Umweltschützer auf ähnliche Resonanz und sammeln seit Sonntag Unterschriften.  weiter »
Maisstängel Im Streit zwischen Naturschützern und Bauern um das Insektensterben gibt es Annäherungen: Landwirte experimentieren mit Maßnahmen wie Blühmischungen und Vogelinseln. Der Naturschutz begleitet dies wissenschaftlich mit einem auf zehn Jahre angelegten Projekt. (c) proplanta 18.05.2019

Mais mit Stangenbohnen - Versuche zur Förderung der Artenvielfalt »


Boldekow - Landwirt Marco Gemballa hat Ungewöhnliches gesät: Zehn Hektar Mais mit Stangenbohnen. Die bunt blühenden Bohnen sollen sich an den Maisstängeln emporwinden.  weiter »
Artenvielfalt in Gefahr Umweltminister sehen UN-Bericht zur Artenvielfalt mit großer Sorge. (c) proplanta 11.05.2019

UN-Bericht zur Artenvielfalt bereitet Umweltministern große Sorge »


Hamburg - Die Umweltminister von Bund und Ländern haben auf den kürzlich vorgestellten UN-Bericht, dass rund eine Million Arten vom Aussterben bedroht sind, mit großer Sorge reagiert.  weiter »
Artenvielfalt Für deutsche Meeresforscher, Agrarwissenschaftler und Klimawissenschaftler ist es noch nicht zu spät. Artensterben lässt sich für sie aufhalten - wenn neues Denken ganz in viele Köpfe kommt. (c) proplanta 08.05.2019

Wissenschaftler halten Umsteuern beim Artensterben für möglich »


Berlin - Nach dem bedrückenden Weltbericht zum Zustand der Artenvielfalt halten Autoren eine Kehrtwende noch immer für möglich.  weiter »
Artensterben Nicht nur der Klimawandel bedroht die Lebensgrundlagen der Menschen, auch das Artensterben ist eine Gefahr für die Ökosysteme. Nach der Präsentation eines alarmierenden Weltberichts wird der Ruf nach Konsequenten lauter - die Politik ist gefragt. (c) proplanta 07.05.2019

Artensterben: Naturschützer machen Druck »


Paris/Berlin - Angesichts der bedrückenden Warnung vor einem massenhaften Artensterben fordern Politik, Naturschützer und Wissenschaftler mehr Nachhaltigkeit bei Wirtschaft und Konsum.   weiter »
IPBES-Bericht Ein Weltbericht zum Zustand der Natur liefert bedrückende Zahlen. Immer rasanter zerstört die Menschheit die Artenvielfalt - und damit den Ast, auf dem sie sitzt. Ein anderes Finanz- und Wirtschaftssystem sei nötig, um das Steuer noch herumzureißen, mahnen die Autoren. (c) proplanta 06.05.2019

Eine Million Arten vom Aussterben bedroht »


Paris - Bis zu eine Million Tier- und Pflanzenarten sind einem umfassenden Weltbericht zufolge vom Aussterben bedroht.  weiter »
Grünland In Baden-Württemberg gibt es rund 58.000 Hektar Flachland- und Bergmähwiesen, das sind etwa 40 Prozent des deutschen Bestands. Viele Mähwiesen werden aber intensiv genutzt oder bebaut und sind damit für die Artenvielfalt verloren. (c) proplanta 02.05.2019

Mähwiesen in Baden-Württemberg in teils miesem Zustand »


Maulbronn / Stuttgart - Die Landesregierung macht sich Sorgen um den Zustand der blühenden Mähwiesen im Land. Umweltminister Franz Untersteller sprach bei einer Besichtigung am Dienstag in Maulbronn (Enzkreis) von Sorgenkindern.  weiter »
Weltbiodiversität Es ist eine deutliche Mahnung, mit der die Weltartenschutz-Konferenz in Paris beginnt. Jahrelang haben Fachleute Tausende Quellen für einen Bericht zur Artenvielfalt ausgewertet, nun diskutieren Delegierte aus aller Welt darüber. Eines scheint aber schon jetzt klar: Es muss schnell gehandelt werden. (c) proplanta 29.04.2019

Präsident des Weltbiodiversitätsrats warnt vor Zerstörung der Vielfalt »


Paris - Der Präsident des Weltbiodiversitätsrats warnt vor einem «schnellen und historischen» Verlust der Arten.  weiter »
Öko-Check Erstmals nach 14 Jahren haben Experten wieder einen globalen Öko-Check der Erde erstellt. Wie schlimm steht es um die Artenvielfalt? Ist eine Trendwende in Sicht? An den Kernaussagen des Reports wollen sie nun noch mit Regierungsvertretern feilen. (c) proplanta 28.04.2019

Wie schlimm steht es um die Artenvielfalt wirklich? »


Berlin - Inventur der Natur: Am Montag startet in Paris eine Konferenz zum neuen Report über die weltweite Artenvielfalt.  weiter »
Feldhasen Bestand Deutschland (c) Karin Jähne - fotolia.com 12.04.2019

Bestand an Feldhasen stabil »


Mainz - Im Frühjahr 2018 gab es auf Feldern und Wiesen durchschnittlich 12 Feldhasen pro Quadratkilometer – ein Tier mehr im Vergleich zum Vorjahr.  weiter »
Ertragsteigerungen Landwirtschaft (c) proplanta 10.04.2019

Wie viel Biodiversität verlieren wir durch höhere Erträge? »


Leipzig - Um den Ertrag bewirtschafteter Nutzflächen zu steigern, wird die Landnutzung intensiviert. In welchem Maß der Ertrag dabei zunimmt, und wie hoch gleichzeitig der Verlust der biologischen Vielfalt ausfällt, darüber ist bislang kaum etwas bekannt.  weiter »
Schmetterlinge bedroht (c) proplanta 19.03.2019

Vielfalt der Schmetterlinge schrumpft dramatisch »


Frankfurt/Müncheberg - Intensive Landwirtschaft und Versiegelung von Flächen haben nicht nur für Bienen dramatische Folgen - auch die Vielfalt von Schmetterlingsarten schrumpft.  weiter »
Rettet die Bienen (c) proplanta 15.03.2019

Offizielles Endergebnis: 18,3 Prozent für Bienen-Volksbegehren »


München - Das Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern haben dem offiziellen Endergebnis zufolge 18,3 Prozent aller Stimmberechtigten unterstützt.  weiter »
Insektenkundler Es gibt keine Maikäfer mehr, sang schon der Liedermacher Reinhard Mey. Maikäfer gibt es zwar noch, und zwar teils im Übermaß - aber viele Insektenarten sind vom Aussterben bedroht. (c) proplanta 10.03.2019

75 Prozent weniger Insekten »


Halle - Sie summen, sie brummen, sie krabbeln, sie fliegen - und manchmal stechen sie auch. Doch die Krabbeltiere werden immer weniger.  weiter »
Volksbegehren Artenschutz (c) proplanta 09.03.2019

Volksbegehren: Runder Tisch schon vor dem Aus? »


München - Vor dem zweiten Treffen des Runden Tischs für mehr Artenvielfalt verhärten sich die Fronten zwischen Unterstützern und Kritikern des Volksbegehrens.  weiter »
Bienenschutz An diesen Insekten führt derzeit kaum ein Weg vorbei: Bienen. Nicht in der Umweltpolitik, den Medien oder in Heim und Garten. Der Bienen-Trend tut auch der Artenvielfalt gut, hoffen Umweltschützer. (c) proplanta 07.03.2019

Bienen-Boom beflügelt Artenschützer »


Berlin - Die Biene befindet sich auf einem Höhenflug. Als sympathische Botschafterin für mehr Artenvielfalt hat sie gerade erst bayerischen Umweltschützern zum Erfolg verholfen.  weiter »
Bayerisches Volksbegehren Artenvielfalt 1,7 Millionen Menschen haben in Bayern mit ihren Unterschriften einen stärkeren Artenschutz gefordert.  Naturschützer im Südwesten gratulieren ihren Verbandskollegen für diesen Erfolg, meinen aber: Auf Baden-Württemberg lasse sich das nicht so übertragen. (c) proplanta 02.03.2019

Bayerisches Volksbegehren für Artenvielfalt hatte schwache Forderungen »


Stuttgart - Die zwei größten Naturschutzverbände in Baden-Württemberg sehen in dem bayerischen Volksbegehren für Artenvielfalt kein Vorbild für Baden-Württemberg. «Die Überschrift war ja: Rettet die Bienen.  weiter »
Artenschwund (c) proplanta 28.02.2019

Regierung investiert in den Artenschutz »


Berlin - Gegen den massiven Schwund von Tier- und Pflanzenarten setzt die Bundesregierung eine Forschungsinitiative mit einem Volumen von 200 Millionen Euro.  weiter »
Volksbegehren Artenvielfalt (c) proplanta 21.02.2019

Volksbegehren Artenvielfalt nun auch in Baden-Württemberg »


Stuttgart - Angestachelt durch den Erfolg des Volksbegehrens in Bayern hat nun die gemeinnützige Einrichtung „proBiene - Freies Institut für ökologische Bienenhaltung“ in Baden-Württemberg ebenfalls ein Volksbegehren unter dem Motto „Rettet die Bienen!“ initiiert.  weiter »
Agrarminister Hauk (c) proplanta 20.02.2019

Artenvielfalt ja - Aber über die Wege gehen die Meinungen auseinander »


Stuttgart - Artenvielfalt ist wichtig - darüber sind sich alle Fraktionen im Landtag einig.  weiter »
Artenvielfalt Knapp 1,75 Millionen Menschen wollen einen besseren Artenschutz in Bayern. Nach der erfolgreichen Unterschriftensammlung in den Rathäusern ist nun politische Diplomatie gefragt - und Geduld. (c) proplanta 20.02.2019

Runder Tisch Artenschutz startet mit großen Vorhaben »


München - Knapp eine Woche nach dem großen Erfolg für das Volksbegehren für mehr Artenschutz startet heute (10.00 Uhr) in der Staatskanzlei der Runde Tisch für das Projekt «Rettet die Bienen»  weiter »
Artenvielfalt Bayerns Umweltminister hatten in der Vergangenheit keinen leichten Stand. Für Amtsinhaber Glauber ist das erfolgreiche Volksbegehren daher eine unfreiwillige Rückendeckung für eine historische Chance. (c) proplanta 18.02.2019

Alois Glück leitet Runden Tisch zum Artenschutz in Bayern »


München - Bei der Suche nach Kompromissen und Lösungen für einen besseren Artenschutz in Bayern setzt Umweltminister Thorsten Glauber große Hoffnungen auf Alt-Landtagspräsident Alois Glück.  weiter »
Bienenschutz (c) proplanta 17.02.2019

Alle Bundesländer müssen mehr für Insektenschutz tun »


Erfurt - Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) hält nach dem erfolgreichen Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt eine andere Agrarpolitik auch außerhalb Bayerns für nötig.  weiter »
Artenschutz (c) proplanta 16.02.2019

Volksbegehren: Münchner Umland Top, Niederbayern Flop »


München - Das Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern war im Münchner Umland am erfolgreichsten.  weiter »
Insektenschwund (c) proplanta 15.02.2019

Backhaus fordert mehr Zusammenarbeit der Landnutzer gegen Insektenschwund »


Schwerin - Angesichts der Zustimmung zum Bienen-Volksbegehren in Bayern wegen des Insektenschwunds hat Agrarminister Till Backhaus (SPD) eine verstärkte Zusammenarbeit von Landwirten und Imkern in Mecklenburg-Vorpommern gefordert.  weiter »
Artenschutz Naturschutzbund: Andere Agrarpolitik nicht nur in Bayern überfällig. (c) proplanta 15.02.2019

Naturschutzbund hält Wandel für Agrarpolitik nicht nur in Bayern für überfällig »


Nürnberg / München / Potsdam - Der Bund Naturschutz (BN) hält nach dem erfolgreichen Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern auch auf Bundes- und EU-Ebene eine andere Agrarpolitik für überfällig.  weiter »
Bienen-Volksbegehren Die entscheidende Zehn-Prozent-Hürde hatte das Volksbegehren Artenvielfalt schon vorzeitig übersprungen. Nun steht fest: Es haben sich so viele Menschen beteiligt wie noch nie bei einem Volksbegehren. Ministerpräsident Söder ist nun unter Zugzwang. (c) proplanta 14.02.2019

Neuer Rekord in Bayern: 18,4 Prozent Beteiligung an Bienen-Volksbegehren »


München - Am Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern haben sich nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis 18,4 Prozent aller Wahlberechtigten beteiligt - das ist ein neuer Rekord.  weiter »
Artenschutz Auch NRW-Tierschützer möchten Volksbegehren für Artenvielfalt. (c) proplanta 14.02.2019

Tierschützer in NRW wollen ebenfalls Volksbegehren für Artenvielfalt »


Düsseldorf - Nach dem Zwischenerfolg eines Volksbegehrens für den Artenschutz in Bayern möchten Tierschützer auch in Nordrhein-Westfalen eine Initiative zum Schutz von Insekten starten.  weiter »
Bienen-Volksbegehren  Die entscheidende Zehn-Prozent-Hürde hatte das Volksbegehren Artenvielfalt schon vorzeitig übersprungen. Am Donnerstag wird auch amtlich feststehen, wie deutlich. Die Initiatoren prognostizieren auf Basis der bislang vorliegenden Zahlen bereits einen sehr hohen Wert. (c) proplanta 14.02.2019

Bienen-Volksbegehren übertrifft Erwartungen »


München - Das Volksbegehren Artenvielfalt hat die entscheidende Zehn-Prozent-Hürde nach Prognosen der Initiatoren und Bündnispartner sehr deutlich übersprungen.  weiter »
Artenvielfalt Im Freistaat Bayern passieren wundersame Dinge: Binnen zwei Wochen ist ein nicht unwesentlicher Teil der Bevölkerung zu Bienen-Rettern mutiert. Doch das erfolgreiche Volksbegehren Artenvielfalt sorgt auch für manchen Ärger. Ministerpräsident Söder ist nun unter Zugzwang. (c) proplanta 14.02.2019

Bienen-Retter in Bayern bringen Söder in die Bredouille »


München - Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet ein kleines schwarz-gelbes Insekt den tiefschwarzen CSU-Chef Markus Söder so unter Druck setzen könnte?  weiter »
Agrarminister Hauk (c) proplanta 13.02.2019

Agrarminister Hauk: Nicht nur Bauern bei Artenschutz in Pflicht »


Stuttgart - Agrarminister Peter Hauk (CDU) sieht die Verantwortung zum Erhalt der Artenvielfalt nicht nur bei den Bauern.  weiter »
Volksbegehren in Bayern (c) BBV/Kay Blaschke 13.02.2019

Bauernpräsident Heidl kritisiert Stimmungsmache bei Volksbegehren in Bayern »


Berlin - Der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Walter Heidl, hat den Aktivisten eines Volksbegehrens für mehr Artenvielfalt in Bayern Stimmungsmache gegen die Landwirte vorgeworfen.  weiter »
Volksbegehren Bayern 
Die Eintragungsfrist für das Volksbegehren «Rettet die Bienen» läuft noch bis Mittwoch. Die amtlichen Zahlen gibt es erst am Donnerstag. Doch die Initiatoren verkünden schon vorzeitig ihren Erfolg.  (c) proplanta 12.02.2019

Volksbegehren "Rettet die Bienen" erfolgreich »


München - Das Volksbegehren Artenvielfalt hat nach Angaben der Initiatoren vorzeitig die entscheidende Zehn-Prozent-Hürde genommen. Es hätten sich mehr als eine Million Menschen für ein besseres Naturschutzgesetz eingetragen, teilte die Beauftragte des Volksbegehrens, Agnes Becker (ÖDP), am Dienstag in München mit.  weiter »
Volksbegehren Artenvielfalt «Rettet die Bienen»: Unter dem Motto läuft noch bis zum Mittwoch das Volksbegehren Artenvielfalt. An einem Erfolg zweifelt niemand mehr. Der Ministerpräsident gibt sich inzwischen gesprächsbereit - die Initiatoren des Volksbegehrens bestehen aber auf ihren Forderungen. (c) proplanta 11.02.2019

900.000 Unterschriften für Volksbegehren Artenvielfalt beisammen »


München - Das Volksbegehren Artenvielfalt ist kurz vor dem Ziel: Drei Tage vor dem Ende der Eintragungsfrist an diesem Mittwoch haben sich nach Angaben der Initiatoren rund 900.000 Menschen beteiligt.  weiter »
Artenschutz in Bayern «Rettet die Bienen»: Mit diesem Slogan werben die Initiatoren für das Volksbegehren Artenvielfalt - und schon zur Halbzeit zeichnet sich ein Erfolg ab. Deshalb reagiert nun auch Ministerpräsident Söder. (c) proplanta 08.02.2019

Bienenretter erleben Ansturm - Söders Dialogbereitschaft steigt »


München - Wegen des großen Ansturms auf das Volksbegehren Artenvielfalt hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder einen runden Tisch und ein umfassendes Gesetz für mehr Natur- und Artenschutz angekündigt.  weiter »
Streuobstwiese Vermarktung von Streuobst soll Wiesen schützen. (c) proplanta 07.02.2019

Streuobst-Vermarktung zum Schutz von Wiesen »


Rehburg-Loccum - Um die ökologisch wichtigen Streuobstwiesen zu erhalten, soll die Vermarktung des dort angebauten Obstes verbessert werden.  weiter »
Volksbegehren Bienen Die Initiatoren freuen sich über teilweise lange Schlangen vor den
Rathäusern: Das Volksbegehren, das mit dem Slogan «Rettet die Bienen» viele Menschen bewegt, hat schon vor der Halbzeit die Hälfte der nötigen Unterschriften zusammen. Ob es am Ende reichen wird? (c) proplanta 05.02.2019

Volksbegehren rettet die Bienen: Eine halbe Million hat schon unterschrieben »


München - Nach nur fünf Tagen ist die Hälfte der Unterschriften für das Volksbegehren Artenvielfalt «Rettet die Bienen» beisammen.   weiter »
Bienenrettung (c) proplanta 31.01.2019

Bayern votet für die Bienen: Jede Stimmte zählt »


München - Mit prominenter Unterstützung hat am Donnerstag die Stimmensammlung für das Volksbegehren Artenvielfalt in Bayern begonnen.  weiter »
Volksbegehren Bayern Ziel der Initiatoren ist ein strengeres Naturschutzgesetz, unter anderem mit einer Quote für Ökolandbau. Der Bauernverband warnt vor einer Existenzgefährdung für kleinere Betriebe. Für einen Erfolg müssen sich bis 13. Februar rund eine Million Unterstützer eintragen. (c) proplanta 30.01.2019

Volksbegehren Rettet die Bienen gestartet »


Nürnberg - Für das Volksbegehren «Rettet die Bienen» können Unterstützer von diesem Donnerstag an unterschreiben.  weiter »
Bienenschutz Kaum im Amt könnte die schwarz-orange Koalition durch ein Volksbegehren zum Thema Artenvielfalt unter Druck geraten. Dafür müssten aber fast eine Million Unterschriften zusammenkommen. (c) proplanta 30.01.2019

Für Bienen und gegen Bauern? Volksbegehren Artenvielfalt startet »


München - «Rettet die Bienen»: Unter diesem Motto startet an diesem Donnerstag (31. Januar) die zweiwöchige Eintragungsfrist für ein Volksbegehren.  weiter »
Artenvielfalt retten (c) proplanta 28.01.2019

Söder warnt vor Volksbegehren "Artenvielfalt retten" »


München - Die CSU sieht das Volksbegehren Artenvielfalt, das am Donnerstag startet, nach den Worten von Parteichef Markus Söder «sehr skeptisch».  weiter »
Hanfanbau Test-Anbau: Hanf-Mix in Unterfranken soll Artenvielfalt steigern. (c) proplanta 01.01.2019

Artenvielfalt mit Hanf-Mix steigern? »


München / Veitshöchheim - Um Insekten und Vögeln Gutes zu tun, sollen in der Rhön im neuen Jahr Energiepflanzen als Alternative zum Mais getestet werden.  weiter »
Seltene Arten in der Mekong-Region (c) proplanta 16.12.2018

Forscher entdecken zahlreiche neue Arten am Mekong »


Berlin - In der Mekong-Region wurden im vergangenen Jahr 66 Tier- und 91 Pflanzenarten entdeckt oder neu beschrieben.  weiter »
Windrad-Sicherheit (c) proplanta 28.11.2018

Artenvielfalt und Energiewende müssen vereinbar sein »


Gräfenhainichen/Magdeburg - Zum Schutz von Vögeln und Fledermäusen verschärft Sachsen-Anhalt die Vorgaben beim Bau neuer Windräder.  weiter »
Biologische Vielfalt Biologische Vielfalt beginnt im eigenen Garten. (c) proplanta 28.11.2018

Artenvielfalt im eigenen Garten »


Bonn - Rund fünf Millionen Menschen in Deutschland nutzen einen Kleingarten.  weiter »
Volksbegehren Artensterben (c) proplanta 16.11.2018

ÖDP initiiert Volksbegehren gegen Artensterben »


München - Das bayerische Innenministerium hat ein Volksbegehren gegen das Artensterben zugelassen.  weiter »
Artenvielfalt (c) proplanta 15.11.2018

Trendwende beim Schutz biologischer Vielfalt nötig »


Scharm el Scheich - Das Bundesumweltministerium fordert mehr Engagement beim Erhalt von Tier- und Pflanzenarten, die vom Aussterben bedroht sind.  weiter »
Insektenvielfalt Nach einer Autofahrt kleben heute kaum noch Mücken und Fliegen auf der Scheibe. Mittlerweile ist auch wissenschaftlich belegt: Es gibt viel weniger Insekten. Als Hauptverursacher sehen Naturschützer die Landwirtschaft - aber es gibt noch mindestens einen anderen Grund. (c) proplanta 08.11.2018

Dramatischer Rückgang bei vielen Insektenarten »


Bonn - Untersuchungen in einigen Regionen Deutschlands belegen einen immensen Insektenschwund in den vergangenen Jahrzehnten.  weiter »
Flechte Bei der Erfassung der Artenvielfalt in Buchenwäldern des Nationalparks Hunsrück-Hochwald hat eine Biologin eine neue Flechte entdeckt. Einen wissenschaftlichen Namen hat die Art bereits bekommen. (c) proplanta 06.11.2018

Neue Flechtenart im Hunsrück entdeckt »


Hilscheid - Gut drei Jahre nach seiner Eröffnung wartet der Nationalpark Hunsrück-Hochwald mit einer Neuentdeckung auf: In einem Buchenwald bei Börfink in Rheinland-Pfalz haben Forscher eine zuvor unbekannte Flechtenart gefunden.  weiter »
Blühstreifen Forscher: Mehr Blühstreifen gegen Insektensterben. (c) proplanta 03.11.2018

Insektensterben mit Blühstreifen bremsen »


Frankfurt/Main - Um ein weiteres Aussterben von Insektenarten zu verhindern, fordert der Senckenberg-Forscher Thomas Schmitt die Anpflanzung von mehr Blühstreifen an Feldern sowie an Straßenrändern und Autobahnböschungen.  weiter »
Wilderei? Über 1.000 Wilderei-Fälle pro Jahr - Hohe Dunkelziffer vermutet. (c) proplanta 01.11.2018

Wilderei bedroht Artenvielfalt in Deutschland »


Berlin - In Deutschland werden pro Jahr mehr als 1.000 Fälle von Wilderei erfasst - die Bundesregierung geht aber von einer hohen Dunkelziffer aus.  weiter »
Living Planet Report Zum Zustand der Erde liefert der WWF seit 1998 regelmäßig eine Art Fieberkurve. Als Maßstab dienen die Wirbeltiere. Lange sah es nicht gut aus - zeichnet sich nun eine Trendumkehr ab? (c) proplanta 31.10.2018

WWF: Menschlicher Konsum zerstört Lebensräume »


Berlin - Die Bestände zahlreicher Wirbeltierarten auf der Erde sind einer großen Untersuchung zufolge in den vergangenen Jahrzehnten um mehr als die Hälfte geschrumpft.  weiter »
Streuobstwiese Schleswig-Holsteins Umweltschützer legen neue Streuobstwiesen an. (c) proplanta 29.10.2018

Streuobstwiesen für Schleswig-Holstein »


Drelsdorf - Wegen des dramatischen Insekten-Rückgangs legen Umweltschützer in Schleswig-Holstein neue Streuobstwiesen an.  weiter »
Orchideenarten Die Auswahl der Orchidee des Jahres 2019 zeigt, was gezielte Unterstützung und Rücksichtnahme für gefährdete Arten tun kann. Denn sie ist inzwischen zumindest ein bisschen weniger gefährdet als ähnliche Pflanzen, sagen Fachleute. (c) proplanta 22.10.2018

Dreizähniges Knabenkraut ist Orchidee des Jahres 2019 »


Arnstadt - Das Dreizähnige Knabenkraut ist die Orchidee des Jahres 2019.  weiter »
Bienenschutz Die große Koalition will mehr für den Schutz von Insekten zu tun - da sind sich alle Minister einig. Kompliziert wird es bei den Details. Die Umweltministerin hat nun Vorschläge vorgelegt. Nicht alle sind begeistert. (c) proplanta 11.10.2018

Insektenschutz-Vorschläge von Umweltministerin Schulze »


Berlin - Für den Schutz von Bienen und anderen Insekten will Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) künftig mehr Geld ausgeben und die Regeln fürs Düngen und den Pestizideinsatz verschärfen.  weiter »
Insektenschutz Grünes Band für Insekten - 1,6 Millionen Euro für Forschungsprojekt. (c) proplanta 11.10.2018

Grünes Band für Insekten »


Schwerin - Insekten sollen in Mecklenburg-Vorpommern bald bessere Lebensbedingungen finden.  weiter »
Biodiversität Weniger heimische Fischarten in bayerischen Gewässern. (c) proplanta 02.10.2018

Bayern: Zahl der heimischen Fischarten rückläufig »


München - Regenbogenforelle und Schwarzmeergrundeln statt Äsche, Hasel und Barbe - in bayerischen Flüssen bekommen heimische Fischarten immer mehr Konkurrenz.  weiter »
Wildkräuter Höfken: Mehr Brennnessel, Löwenzahn und Co. in Grünanlagen. (c) proplanta 18.09.2018

Höfken fordert Wildkräuter in Grünanlagen »


Neustadt - Für mehr Wildkräuter in öffentlichen Grünanlagen hat sich die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) ausgesprochen.  weiter »
Vogelsterben Bei vielen Vogelarten schwindet die Zahl noch lebender Tiere. Für einige Arten scheint es bereits zu spät. Betroffen sind auch auffällige Spezies wie der Spix-Ara. (c) proplanta 06.09.2018

Warnung vor Vogelsterben - Insbesondere in Südamerika »


Cambridge - Mindestens acht Vogelarten sind allein in den vergangenen Jahrzehnten höchstwahrscheinlich oder mit Sicherheit in der Wildnis oder sogar komplett ausgestorben.  weiter »
Naturschutzgebiet Da ist ohnehin nix los, das kann ein schöner Naturpark werden. Zu oft würden Schutzgebiete in abgelegenen Regionen mit geringer Artenvielfalt angelegt, warnen Forscher. (c) proplanta 31.08.2018

Artenarme Naturschutzgebiete nicht sinnvoll »


Durham - Allein die Größe macht aus einem Naturschutzgebiet noch kein gutes.  weiter »
Insektensterben (c) proplanta 28.08.2018

Insekten brauchen wieder Platz in der Agrarlandschaft »


Hannover - Im Kampf gegen das Insektensterben fordert Niedersachsens früherer Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) eine grundlegende Änderung der Agrarpolitik.  weiter »
Insektenzählung (c) proplanta 25.08.2018

Ackerhummel bei Insektenzählung auf Platz Eins »


Berlin - Die Ackerhummel ist bei der Zählaktion «Insektensommer» des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) in Berlin und Brandenburg am häufigsten gesichtet worden.  weiter »
Artenschutz Das Landesprogramm «Aktion Grün» wird im geplanten Doppelhaushalt 2019/2020 weitergeführt. In einer Regierungserklärung im Landtag ruft Umweltministerin Höfken zu einem Bündnis für die Erhaltung der natürlichen Vielfalt auf. (c) proplanta 24.08.2018

Artenschutz: Gesamtes System stabilisieren »


Mainz - Bienenwiesen, Totholz und Feuchtgebiete: Für gezielte Maßnahmen zur Erhaltung bedrohter Tier- und Pflanzenarten gibt die Landesregierung bis 2020 insgesamt neun Millionen Euro aus.  weiter »
Insektenschutz (c) proplanta 17.08.2018

Staatsforsten mit Projekten gegen Insektensterben »


Regensburg - Mit Blumenwiesen wollen die Bayerischen Staatsforsten im Freistaat mehr Lebensraum für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Käfer schaffen.  weiter »
Feldhamster Hilfe für Hamster - Bundesgelder zum Schutz des Feldhamsters. (c) proplanta 12.08.2018

Hilfsprojekte für Feldhamster »


Erfurt - Zum Schutz wildlebender Feldhamster hat in Thüringen ein bundesweites Hilfsprojekt begonnen.  weiter »
Mückensammlung Der Sommer in diesem Jahr ist knochentrocken - Mücken haben es deshalb gerade schwer. Eine Biologin betreibt einigen Aufwand, um Mücken zu finden. (c) proplanta 11.08.2018

Mückensammlung durch Dürre erschwert »


Berlin - Die lange Trockenheit in Berlin erschwert die Forschung einer Berliner Biologin zu Stechmücken in der Hauptstadt.  weiter »
Alpenpflanzen Aufmerksame Bergsteiger könnten in diesem Sommer auf den Gipfeln Pflanzen entdecken, die man dort früher nicht gefunden hat. Durch die Erderwärmung siedeln sich in den Höhen immer schneller neue Arten an. Ein gutes Zeichen ist das nicht. (c) proplanta 05.08.2018

Mehr Artenvielfalt auf Alpengipfeln durch Klimawandel »


Nürnberg - Arnika, Alpen-Löwenzahn, Alpen-Rispengras: Auf europäischen Berggipfeln siedeln sich immer mehr Pflanzen an, die es dort früher nicht oder nur selten gab.  weiter »
Insektenzählung Sechs Beine sind ein untrügliches Zeichen für - genau, ein Insekt. Aber was kreucht und fleucht im Vorgarten, am Wegrand oder auch auf den Wiesen? Bis zum 12. August läuft die große bundesweite Zählaktion «Insektensommer». (c) proplanta 04.08.2018

Insektensommer geht weiter - Nabu ruft zur Insektenzählung auf »


Berlin - Wie viele Käfer, Schmetterlinge und Wespen leben im Berliner Regierungsviertel? Naturschützer haben am Freitag mit Lupe und Bestimmungsbuch auf den Wiesen zwischen Kanzleramt, Reichstag und Spree ganz genau nachgeschaut.  weiter »
Artenvielfalt Wissenschaftler sind schon länger über die Auswirkungen des Insektensterbens alarmiert. Blumenweiden und Bienenhotels sollen helfen. Für einige Tiere könnte es aber schon zu spät sein. (c) proplanta 30.07.2018

Regionale Unterschiede beim Insektensterben »


Frankfurt / Müncheberg - Die Zahl der Insekten schwindet auch in Hessen - die Entwicklung hängt aus Expertensicht aber auch mit der Region zusammen.  weiter »
Heimische Gewässer Fressen, fressen, vermehren - darin besteht für den aus Nordamerika eingeschleppten Kalikokrebs der Sinn des Lebens. Was wiederum das Ende des Lebens für viele einheimische Amphibien und Wasserinsekten bedeutet. Doch dem Vielfraß kann Einhalt geboten werden. (c) proplanta 14.07.2018

Gefräßiger Kalikokrebs bedroht heimische Tierwelt »


Karlsruhe - Der nach Deutschland eingeschleppte Kalikokrebs hat sich rasch ausgebreitet.  weiter »
Artenvielfalt Die Lebensbedingungen für viele Vogel- und Insektenarten werden in Bayern immer schlechter: Schuld daran sind auch die Bauern mit ihrem Einsatz von Insektiziden. «Artenschutz ist eines der wichtigsten Themen der heutigen Zeit», heißt es im Umweltministerium. «Geredet ist genug - jetzt ist es Zeit zu handeln», sagt die SPD. (c) proplanta 07.07.2018

Vier von zehn Vogel- und Insektenarten in Bayern akut bedroht »


München - Dramatische Zahlen zum Artensterben: In Bayern sind 44 Prozent der hiesigen Brutvögel und 40 Prozent der heimischen Insekten ausgestorben oder massiv in ihrem Bestand gefährdet.  weiter »
Palmölanbau Für Palmöl-Plantagen werden jedes Jahr riesige Urwaldflächen gerodet. Das zerstört den Lebensraum unzähliger Arten. Ist ein Boykott die Lösung? Umweltschützer sind skeptisch. (c) proplanta 27.06.2018

Palmöl-Boykott keine Lösung für Artensterben »


Genf - Das in Nahrungsmitteln und Kosmetik verwendete Palmöl hat verheerende Folgen für die Artenvielfalt.  weiter »
Artenschutz Bayern (c) proplanta 26.06.2018

Großteil der Bayern will mehr Artenschutz »


München - Fast 80 Prozent der Menschen in Bayern wünschen sich mehr Engagement für den Schutz von Tieren und Pflanzen.  weiter »
Insektenschutz Noch blüht, brummt und zwitschert es in Deutschland. Aber die Zahl der Insekten geht stark zurück - mit dramatischen Folgen für Pflanzen, Vögel und das ganze Ökosystem. Die Bundesregierung will beweisen, dass die das ernst nimmt. Und erntet scharfe Kritik. (c) proplanta 21.06.2018

Regierung erntet Kritik zum Aktionsplan für Insektenschutz »


Berlin - Weniger Dünger und Pestizide, mehr Blüten und Hecken: Die Bundesregierung will mit einem Aktionsprogramm den Schutz von Bienen und anderen Insekten in Deutschland voranbringen.  weiter »
Loch Ness (c) proplanta 31.05.2018

Was lebt in Loch Ness? »


Inverness - Ein internationales Forscherteam will erstmals alle Lebewesen im sagenumwobenen Loch Ness erfassen.  weiter »
Artenschutz Totgesagte leben länger. Der Große Bambuslemur galt als ausgestorben. Der Mauritiusfalke war der seltenste Vogel der Welt. Aber die Bestände haben sich erholt. (c) proplanta 22.05.2018

Internationaler Tag zur Erhaltung der biologischen Vielfalt »


Gland - Fast 26.000 Arten sind aktuell auf der «Roten Liste» der Weltnaturschutzunion IUCN als gefährdet eingestuft. Aber nicht immer ist die Lage hoffnungslos.  weiter »
Insektenfutter Bauern rufen auf: Blumen pflanzen zum Erhalt von Insekten. (c) proplanta 21.05.2018

Blumen pflanzen - Insekten schützen »


Stuttgart - Zum Erhalt von Bienen & Co ruft der Landesbauernverband (LBV) dazu auf, im heimischen Garten oder auf Balkon und Terrasse insektenfreundliche Blumen zu pflanzen.  weiter »
Blütenvielfalt Thüringer Imker appellieren an die Bauern im Freistaat, Blühstreifen zum Wohl der heimischen Insekten im Herbst nicht umzupflügen. Zum Weltbienentag unterstrich Agrarministerin Birgit Keller die Bedeutung der Bienen. (c) proplanta 21.05.2018

Mehrjährige Blühstreifen nützen allen Insekten »


Erfurt - Anlässlich des Weltbienentages am Sonntag fordert der Thüringer Imkerverband Landwirte auf, mehrjährige Blühstreifen an ihren Feldbegrenzungen stehen zu lassen.  weiter »
Bienenschutz Der Handel bläst zum Schutz der Bienen. Mit Produkten und Aktionen wollen Supermärkte auf das Insektensterben aufmerksam machen - und Kunden gewinnen. Denn gerade der Bienenschutz liegt im Trend. Ein weiteres Beispiel für «Greenwashing»? (c) proplanta 11.05.2018

Supermärkte gegen Bienensterben - Schutz oder Show? »


Düsseldorf - Das massenhafte Sterben von Insekten und insbesondere Wildbienen ist längst auch ein Thema für den Einzelhandel.  weiter »
Blühsteifen (c) proplanta 06.05.2018

Jäger fordern Unterstützung bei Artenschutz von Niederwild »


Gensingen - Die Artenvielfalt des Niederwilds in Rheinland-Pfalz muss nach Ansicht von Jägern mehr gefördert werden.  weiter »
Insektenvielfalt schützen Insektenschwund: Umweltbündnis legt Bundesregierung Forderungen vor. (c) proplanta 27.04.2018

Umweltbündnis stellt Forderungen gegen Insektenschwund »


Berlin - Ein Bündnis von Umwelt- und Naturschutzverbänden hat am Donnerstag neue Forderungen an das Aktionsprogramm Insektenschutz der Bundesregierung vorgelegt.  weiter »
Artenvielfalt (c) proplanta 24.04.2018

Grüne: Regierung versagt beim Artenschutz »


Dresden - Die Grünen haben der sächsischen Regierung Versäumnisse beim Artenschutz vorgeworfen.  weiter »
Heimische Schlangen «Reptilienland Rheinland-Pfalz»: Heimische Schlangenarten ungiftig. (c) proplanta 22.04.2018

Heimische Schlangenarten sind ungiftig »


Bad Kreuznach / Molsberg - Bei warmen Frühlingstemperaturen lassen sie sich wieder blicken: Schlangen in Rheinland-Pfalz. Sie sind an Gewässern zu finden, auf Weinbergsböden, in Gärten, Wiesen und sonnigen Waldrändern.  weiter »
Bienen schützen (c) proplanta 21.04.2018

Bundesagrarministerin verteidigt Freilandverbot für Neonikotinoide »


Berlin - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat bekräftigt, dass sie in Brüssel dem geplanten Freilandverbot für drei bienenschädliche Insektizide zustimmen wird.  weiter »
Gewässerschutz (c) proplanta 04.04.2018

Gewässer schützen - Artenvielfalt sichern »


Berlin - „Die Antwort der Bundesregierung zum Zustand der Flüsse ist ein deutliches Alarmsignal."  weiter »
Biodiversität Rückgang der Biodiversität bedroht auch menschliche Existenz. (c) proplanta 25.03.2018

Menschliche Existenz durch Rückgang der Biodiversität bedroht »


Medellín - Das weltweite Phänomen der Abnahme von biologischer Vielfalt gefährdet das Fortbestehen der Menschheit.  weiter »
Frieden im Bundeskabinett (c) proplanta 24.03.2018

Agrar- und Umweltministerinnen wollen Frieden, für Bauern und Bienen »


Berlin - Brechen nach dem Dauer-Zwist zwischen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium friedlichere Zeiten an?  weiter »
Artenvielfalt auf der Welt (c) proplanta 17.03.2018

Berichte zur Biodiversität werden vorgestellt »


Medellín - Bergbau, Abholzung und intensive Landwirtschaft bringen die Ökosysteme auf der ganzen Welt in Gefahr.  weiter »
Naturschutz im Pachtvertrag? Hendricks: Naturschutz auf Äckern soll öfter in Pachtverträgen stehen. (c) proplanta 06.03.2018

Naturschutz auf Äckern sollte in Pachtverträgen stehen »


Berlin - Grundbesitzer, die ihre Flächen an Bauern verpachten, sollen Umweltschutz auf den Äckern künftig öfter vertraglich festschreiben.  weiter »
Ackerbegleitflora Artenvielfalt am Acker: „Ackerwildkräuter gesucht!“ – Wettbewerb für Landwirte in Niederbayern ausgeschrieben. (c) proplanta 20.02.2018

Wettbewerb für Landwirte: Ackerwildkräuter gesucht »


Freising-Weihenstephan - Anmeldefrist läuft bis zum 16. April 2018. Magere Standorte und Flächen mit extensiver Bewirtschaftung haben die besten Gewinnaussichten beim gemeinsamen Wettbewerb von Deutschem Verband für Landschaftspflege (DVL), Bayerischer Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), Biolandverband und dem BUND Naturschutz in Bayern (BN).  weiter »
Biologische Vielfalt Staatssekretärin: Mehr für biologische Vielfalt tun. (c) proplanta 05.02.2018

Staatssekretärin fordert mehr Engagement für Artenvielfalt »


Alsfeld - Mehr für die biologische Vielfalt tun - so lautet der Appell der hessischen Umweltstaatssekretärin Beatrix Tappeser (Grüne) an Bauern und Bürger.  weiter »
Grüne Woche „Grüne Woche 2018 ein Leuchtturm der Branche“ - Rukwied: Positive Bilanz über Verbraucherdialog und agrarpolitische Gespräche. (c) proplanta 27.01.2018

Bauernverband zieht positive Bilanz zur Grünen Woche 2018 »


Berlin - Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, hat in einer vorläufigen Bilanz die diesjährige Internationale Grüne Woche als Leuchtturm der Branche der Land- und Ernährungswirtschaft zu Beginn des Jahres bezeichnet.  weiter »
Streuobstwiesen Neue Anreize für mehr Artenvielfalt - Brunner weitet Kulturlandschaftsprogramm aus. (c) proplanta 27.01.2018

Kulturlandschaftsprogramm in Bayern ausgeweitet »


München - Die bayerischen Bauern können heuer für eine Vielzahl besonders umweltschonender Bewirtschaftungsverfahren staatliche Gelder beantragen.  weiter »
Insekten schützen (c) proplanta 05.01.2018

Naturschützer fordern mehr Engagement gegen Insektensterben »


Radolfzell - Naturschützer fordern die Landesregierung auf, konsequenter gegen das Insektensterben vorzugehen.  weiter »
Artenvielfalt Hierzulande sind es etwa Bienen und Schmetterlinge, die verschwinden. In anderen Regionen steht die Existenz großer Säugetiere auf dem Spiel. Aber 2017 lief nicht alles schlecht, so der WWF. (c) proplanta 29.12.2017

Gewinner und Verlierer der Tierwelt 2017 »


Berlin - Grillenzirpen, Glühwürmchen und Sommer, in denen man vor lauter toten Insekten kaum mehr durch die Windschutzscheibe sehen konnte: Bald nur noch Erinnerungen von früher?  weiter »
Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.