Agrarnachrichten: Artenvielfalt

Feldhamster EuGH stärkt Recht von Feldhamstern auf Lebensraum. (c) proplanta 03.07.2020

Feldhamster haben Recht auf Lebensraumerhalt »


Luxemburg - Der Europäische Gerichtshof hat das Recht von Feldhamstern auf ihren Lebensraum gestärkt.  weiter »
Schottergarten Ministerpräsident Kretschmann findet sie «fürchterlich»: Steingärten soll es in Baden-Württemberg nicht mehr geben. Das ist aber nur ein Punkt im grün-schwarzen Gesetzentwurf zum Artenschutz. (c) proplanta 27.06.2020

Artenschutz in Baden-Württemberg: Schottergärten sollen verschwinden »


Stuttgart - Baden-Württemberg will Schottergärten aus der Landschaft verbannen. Die grün-schwarze Landesregierung brachte am Donnerstag ihren Gesetzentwurf für mehr Artenschutz ins Parlament ein.  weiter »
Artenvielfalt erhalten Grüne starten Petition zum Erhalt der Artenvielfalt in MV. (c) proplanta 24.06.2020

Grünen-Petition zum Erhalt der Artenvielfalt in Mecklenburg-Vorpommern »


Schwerin - Die Grünen in Mecklenburg-Vorpommern haben eine landesweite Petition zum Erhalt und Schutz der Natur gestartet.  weiter »
Maisanbau Projekt Wildpflanzen: Chance für Artenvielfalt und Grundwasserschutz. (c) proplanta 11.06.2020

Wildpflanzen statt Mais-Monokultur zur energetischen Nutzung »


Syke - Ob Wegwarte, Gelber Steinklee oder Königskerze - Wildpflanzenmischungen bieten als Alternativkultur zum Mais für die energetische Nutzung viele Vorteile.  weiter »
Biologische Vielfalt Dem Rechnungshof der EU fehlten konkrete Zielvorgaben in den Strategien zum Schutz der Artenvielfalt. (c) proplanta 08.06.2020

Nach Kritik: EU-Kommission kündigt Korrekturen für Artenschutz an »


Brüssel - Nach der Kritik an der EU-Agrarpolitik und deren Folgen für die Artenvielfalt hat die Europäische Kommission Korrekturen angekündigt.  weiter »
Artenvielfalt Tausende Insektenarten leben in Thüringen. Vielen macht der Klimawandel und der Einfluss des Menschen auf die Natur zu schaffen. Jeder kann helfen, die Situation der Krabbler genauer zu bestimmen. (c) proplanta 08.06.2020

Insekten zählen - Lebensräume schaffen und erhalten »


Jena - Um die Artenvielfalt der Insekten zu erhalten, spielt nach Ansicht des Naturschutzbunds (Nabu) Thüringen auch jeder Einzelne eine Rolle.  weiter »
EU-Agrarpolitik Mehr Ökolandbau fordert die Mainzer Umweltministerin Höfken. Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner wendet sich gegen einseitige Belastungen. (c) proplanta 28.05.2020

Sonder-Agrarministerkonferenz zu Kriterien für künftige EU-Agrarpolitik »


Mainz / Berlin - Vor einer Sonderkonferenz der Agrar- und Umweltminister mit der EU-Kommission zeichnet sich eine lebhafte Diskussion über die künftige Ausrichtung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU ab.  weiter »
Artenvielfalt auf Ackerland Bauernverband: Umfassende Ursachenanalyse zu Artenschwund nötig. (c) proplanta 23.05.2020

Bauernverband fordert umfassende Ursachenanalyse zum Artenschwund »


Erfurt - Der Thüringer Bauernverband hat Vorwürfe, dass die Landwirtschaft für den Rückgang der Artenvielfalt in der Natur verantwortlich sei, zurückgewiesen.  weiter »
Agrarlandschaft Umweltminister warnt vor Vogelsterben. (c) proplanta 21.05.2020

Warnung vor Vogelsterben in Brandenburg »


Potsdam - In Brandenburg gibt es immer weniger Feldlerchen, Kiebitze und Rebhühner.  weiter »
Sensing Biodiversity Across Scales (c) proplanta 03.05.2020

Intensivierung von Grünland verringert Artenvielfalt »


Bonn - Eine intensivere Nutzung des Grünlands hat dazu geführt, dass diese Ökosysteme einerseits zwar mehr Futter produzieren, andererseits aber die Diversität der Arten zurückging.  weiter »
Artenschutz Ein Volksbegehren soll die Vielfalt der Tiere und Pflanzen in Niedersachsen sichern. Der Naturschutzbund will Tausende bedrohte Arten retten - und kämpft dafür an zwei Fronten gleichzeitig. (c) proplanta 02.05.2020

Schärfere Gesetze für den Artenschutz gefordert »


Hannover - Der Naturschutzbund (Nabu) fordert deutlich schärfere Gesetze zum Erhalt der Artenvielfalt in Niedersachsen.  weiter »
Streuobstwiese Viele Streuobstwiesen gibt es in Sachsen-Anhalt nicht. Sie scheinen aus der Zeit gefallen, sind oft verwildert. Artenspezialisten haben die Biotope über mehrere Jahre untersucht. Das Ergebnis überrascht nicht. (c) proplanta 01.05.2020

Große Artenvielfalt in Streuobstwiesen beschrieben »


Magdeburg - Auf den rund 5.000 Hektar Streuobstwiesen in Sachsen-Anhalt kreucht und fleucht es besonders viel.  weiter »
Naturschutzgebiet (c) proplanta 29.04.2020

Merkel sieht Gefahr für Menschen im Schrumpfen natürlicher Lebensräume »


Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen stärkeren Schutz der natürlichen Lebensräume angemahnt und deutlich gemacht, dass dies auch im Interesse der Menschen liege.  weiter »
Futter für Bienen Wildbienen mit Frühlingsgefühlen - kurze Kälte schadet nicht. (c) proplanta 22.03.2020

Wildbienen haben Frühlingsgefühle »


München - Mit dem Frühling sind auch viele Wildbienen wieder da - und sie sind in Flirtlaune.  weiter »
Volksbegehren Artenschutz Niedersachsen (c) proplanta 07.03.2020

Volksbegehren gegen Artensterben: Gesetzentwurf vorgelegt »


Hannover - Zum geplanten Volksbegehren für mehr Artenschutz haben Umweltschützer einen Gesetzentwurf vorgelegt.  weiter »
Volksbegehren Artenschutz Niedersachsen In Bayern ist aus einem Volksbegehren gegen das Bienensterben schon ein Landtagsbeschluss geworden. In Niedersachsen stehen die Initiatoren dagegen noch ganz am Anfang. Die Politik sieht das Vorhaben mit Skepsis. (c) proplanta 02.03.2020

Volksbegehren: Mehr Artenschutz in Niedersachsen! »


Hannover - Ein Bündnis aus rund 50 Organisationen will mit einem Volksbegehren mehr Artenschutz in Niedersachsen erreichen. Ziel ist es, gefährdete Arten wie Bienen, Hummeln, Schmetterlinge, bestimmte Vögel, Fledermäuse und Wildpflanzen zu erhalten.  weiter »
Artenvielfalt Kommunen Auch Mainz hat jetzt eine eigene Biodiversitätsstrategie mit konkreten Zielvorgaben. Immer mehr Kommunen achten auf die Erhaltung ihrer naturnahen Lebensräume. Für konkrete Maßnahmen gibt es Geld vom Land. (c) proplanta 17.02.2020

Kommunen fördern Artenvielfalt »


Mainz - Artenschutz fängt auf dem Balkon und vor der Haustür an: Als weitere Kommune in Rheinland-Pfalz hat die Landeshauptstadt Mainz eine eigene Biodiversitätsstrategie beschlossen - nach Vorbildern wie Herxheim (Südliche Weinstraße), Andernach oder Germersheim.  weiter »
Artenschutz in Baden-Württemberg Mit ihrem Volksbegehren trieben Naturschützer und Bienenfreunde die Politik vor sich her. Das hält Ministerpräsident Kretschmann für eine gute Sache - vor allem für seine Partei. (c) proplanta 07.02.2020

Kretschmann zum Artenschutz: "Das hätten wir allein nicht geschafft" »


Stuttgart - Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) freut sich nach eigenen Angaben über den Druck der Bürger beim Thema Artenschutz in Baden-Württemberg.  weiter »
Artenvielfalt auf Grünflächen Auf vielen Grünflächen geht die Artenvielfalt zurück. Ein Projekt in den Landkreisen Ammerland, Oldenburg und Wesermarsch will gegensteuern. Ziel: Ein Verbund von Biotopen, das Insekten nicht nur mehr Lebensraum bieten soll. (c) proplanta 06.02.2020

Forschungsprojekt für mehr Artenvielfalt auf Grünflächen »


Oldenburg - Mehr Artenvielfalt auf Grünflächen ist das Ziel eines Projektes, bei dem Vertreter aus Landwirtschaft, Naturschutz und Wissenschaft zusammenarbeiten.  weiter »
Artenschutz (c) proplanta 31.12.2019

Bayern: Vogelschutzbund appelliert beim Artenschutz ans Land »


München - Beim Bemühen um mehr Artenschutz erwartet der Landesbund für Vogelschutz (LBV) mehr Anstrengungen der Bauern in Bayern.  weiter »
Klimakrise Umfrage: Bundesregierung tut zu wenig gegen Artensterben | 2020 muss Kehrtwende bringen | Ökologischen Kollaps und Klimakrise abwenden. (c) proplanta 25.12.2019

Mehr Engagement gegen Artensterben notwendig - 2020 muss ökologische Kehrtwende bringen »


Berlin - 2020 muss die Kehrtwende beim Klimaschutz und beim Erhalt der biologischen Vielfalt bringen. Andernfalls droht ein ökologischer Kollaps, wie der jüngste Bericht des Weltbiodiversitätsrats mahnt.  weiter »
Artenvielfalt Landesregierung schafft Kompetenzzentrum für Artenvielfalt. (c) proplanta 06.11.2019

Kompetenzzentrum für Artenvielfalt in Baden-Württemberg geplant »


Stuttgart - Die grün-schwarze Landesregierung will das Bewusstsein für das Artensterben im Land stärken.  weiter »
Offener Brief (c) proplanta 05.11.2019

Experten: Intensive Landwirtschaft zerstört Umwelt »


Brüssel - Mehr als 2.500 Experten haben in einem offenen Brief eine Abkehr von der bisherigen Agrarpolitik in Europa gefordert.  weiter »
Strauchbeerenanbau Obstbau - Unbekannte Vielfalt sichtbar gemacht: Biodiversität in Strauchbeeren. (c) proplanta 20.10.2019

Ungeahnte Artenvielfalt in Strauchbeeren »


Karlsruhe - Der Anbau von Strauchbeeren, vor allem Brombeeren, Himbeeren und Heidelbeeren, nimmt in den letzten Jahren immer mehr zu.  weiter »
Schmetterling Mehr als 160 Schmetterlingsarten gibt es in Baden-Württemberg. Noch, sagen Wissenschaftler und zeigen in einer Studie, dass die Vielfalt bei den Faltern deutlich sinkt. Und das nicht erst seit kurzem. (c) proplanta 18.10.2019

Schmetterlingsforscher warnen vor Artenvielfalt in freiem Fall »


Karlsruhe - Nicht nur die Zahl der Schmetterlinge geht zurück, auch die Vielfalt der Arten ist nach einer neuen Studie in ganz Baden-Württemberg flächendeckend eingebrochen.  weiter »
Bienen schützen Erstmals dürfen Bürger im Land über einen Gesetzentwurf entscheiden - es geht um den Artenschutz. Von Dienstag an sammeln Bienenfreunde im Südwesten dafür Unterschriften. Aber es gibt auch massive Kritik. Unterstützer sprechen gar von einer «Angstkampagne» der Gegner. (c) proplanta 24.09.2019

Was man über das Bienen-Volksbegehren wissen sollte »


Stuttgart - Es geht um sehr viele Unterschriften, immer weniger Insekten und eine historische Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg: Am Dienstag startet das Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt.  weiter »
Insektenschwund (c) proplanta 13.09.2019

Massives Insektensterben im Südwesten durch Studie belegt »


Stuttgart - Die Zahl der Insekten geht nach einer neuen Studie auch in Baden-Württemberg massiv zurück.  weiter »
Streuobstwiese Alte, knorrige Apfelbäume, darunter Fallobst, das vielfach verrottet: Streuobstwiesen gehören zur Kulturlandschaft in Niedersachsen. Doch ihre Pflege wird heute oft vernachlässigt. Dabei könnte es so einfach sein, sich kostenloses Obst aus der Region zu holen. (c) proplanta 24.08.2019

Streuobstwiesen schützen - Kostenloses regionales Obst »


Hannover - Alte Streuobstwiesen in Niedersachsen werden vielfach vernachlässigt - dabei können dort oft kostenlos Äpfel oder andere Früchte gepflückt werden. Wie viele solcher Wiesen es gibt, ist nicht bekannt.  weiter »
Wildbiene Mehr als die Hälfte aller Wildbienen-Arten in Deutschland ist dem NABU zufolge im Bestand bedroht. Ein Grund ist laut Landwirtschaftsministerium der Klimawandel. Einzelne Arten profitieren aber sogar von der aktuellen Wärme. (c) proplanta 03.08.2019

Veränderungen bei Wildbienen-Arten festgestellt »


Jena - Der Klimawandel hat Auswirkungen auf die Wildbienen-Arten, die in Thüringen herumschwirren. Es gebe «Gewinner» und «Verlierer» des wärmer werdenden Klimas, sagte der Sprecher des NABU Thüringen.  weiter »
Artenvielfalt Vor einigen Wochen starteten Imker in Baden-Württemberg eine Unterschriftensammlung für einen stärkeren Schutz der Artenvielfalt. Zehntausende Menschen haben sich daran beteiligt. Jetzt ist das Innenministerium am Zug. (c) proplanta 27.07.2019

Deutlich mehr Unterschriften als notwendig - Artenschutz-Volksbegehren beantragt »


Stuttgart - Deutlich mehr Unterschriften als benötigt sind für ein Volksbegehren für einen stärkeren Artenschutz zusammengekommen.  weiter »
proBiene (c) proplanta 26.07.2019

Landwirtschaft im Ländle bundesweiter Vorreiter im Umwelt- und Naturschutz »


Stuttgart - proBiene reicht heute beim Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration in Stuttgart die Unterschriftensammlung für das „Volksbegehren zur Rettung der Artenvielfalt in Baden-Württemberg“ ein.  weiter »
Wald in Baden-Württemberg retten Der Wald soll eigentlich ein Bollwerk gegen den Klimawandel sein. Doch angesichts von Dürre und Schädlingsbefall zeigt er dramatische Schäden. Jetzt soll ein Notfallplan im Südwesten helfen. (c) proplanta 25.07.2019

Forstminister Hauk plant Notfallplan für den Wald »


Stuttgart - Bäume vertrocknen und können Schädlingen nicht mehr viel entgegensetzen, Waldbesitzer geraten in wirtschaftliche Not.  weiter »
Blühflächen Blühende Beete und eimerweise Honig: Am Bieneninstitut Celle ist die Welt für die Bienen noch in Ordnung. Aber das Trend-Tier steht wie kein anderes für das Insektensterben. Von einem Volksbegehren für die Artenvielfalt wie in Bayern hält die Agrarministerin trotzdem nichts. (c) proplanta 19.07.2019

Agrarministerin wirbt für Blühflächen »


Hannover - Es summt hoch oben im Bienenbaum, Rauch liegt in der Luft - und mittendrin an den wimmelnden Waben steht die Agrarministerin.  weiter »
Einkorn Die Nachfrage nach ursprünglichen Getreidesorten wächst. Aber es fehlt derzeit nicht nur an Masse, sondern auch an Wissen. Forscher der Universität Hohenheim wollen das ändern. (c) proplanta 09.07.2019

3.000 Brötchen für die Wissenschaft »


Stuttgart - Schon seit 10.000 Jahren bekannt und dennoch so etwas wie der letzte Schrei beim Bio-Bäcker: Als Urgetreide kommen alte Getreidesorten wie Dinkel, Emmer und Einkorn mit Wucht zurück.  weiter »
Weidetierhaltung Höfken begrüßt Votum des Bundesrats für Weidetierprämie. (c) proplanta 29.06.2019

Votum für Weidetierprämie erntet Lob »


Mainz - Die Appelle von Schäfern sind im Bundesrat gehört worden: Weidetierhalter sollen nach einer am Freitag angenommenen Entschließung der Länderkammer eine Prämie von 30 Euro je Mutterschaf oder Ziege erhalten.  weiter »
Ökolandbau Ökolandbaufläche wächst - Bauern müssen für Vermarktung sorgen. (c) proplanta 29.06.2019

Ökolandbaufläche in Mecklenburg-Vorpommern gewachsen »


Schwerin - Die Ökolandbaufläche in Mecklenburg-Vorpommern ist erneut gewachsen.  weiter »
Artenreichtum intensive Landwritschaft (c) proplanta 28.06.2019

Globale Steigerung der Agrar-Erträge gefährdet Artenreichtum »


München - Dringend benötigte Ertragssteigerungen in der globalen Landwirtschaft könnten zu Lasten der Artenvielfalt vor allem in ärmeren Regionen in den Tropen gehen.  weiter »
Nationalpark Schwarzwald Zitronengelbe Tramete, Pechbrauner Bartläufer, Blockhalden-Wolfspinne - es wächst und kreucht und fleucht im Nationalpark Schwarzwald. Fünf Jahre nach Gründung des Schutzgebietes zeigen inzwischen auch Zahlen, wie gut das Schutzgebiet der Artenvielfalt tut. (c) proplanta 25.06.2019

Tausende Arten im Nationalpark Schwarzwald nachgewiesen »


Seebach - Der Nationalpark Schwarzwald beherbergt eine Fülle von Tieren, Pilzen und Pflanzen - das ergibt eine erste Zwischenbilanz zur Biodiversität in dem noch jungen Schutzgebiet.  weiter »
Waldbau in Deutschland (c) proplanta 15.06.2019

Grüne: Ab 2050 nur noch Öko-Wälder in Deutschland »


Berlin - Die Grünen fordern, dass es ab dem Jahr 2050 die Wälder in Deutschland nur noch ökologisch bewirtschaftet werden.  weiter »
Artenvielfalt erhalten Agrarminister: Artenreiche und blühende Wiesen anstatt Parkanlagen. (c) proplanta 15.06.2019

Agrarminister wünscht sich blühende Wiesen anstelle von Parkanlagen »


Stuttgart - Zum Schutz der Artenvielfalt sollen nach Vorstellung von Agrarminister Peter Hauk (CDU) mindestens ein Fünftel der bislang gemähten Rasenflächen des Landes in Blühflächen umgewandelt werden.  weiter »
Artenvielfalt In den Wäldern und auf den Wiesen wird es immer stiller: Die Zahl der Insekten geht seit Jahren zurück. Nun will das Landesumweltamt ermitteln, wie es um die Insekten in NRW genau bestellt ist. (c) proplanta 13.06.2019

NRW: Ausmaß des Insektensterbens soll genauer erforscht werden »


Essen - Das Landesumweltamt will das Ausmaß des Insektensterbens in Nordrhein-Westfalen ermitteln.  weiter »
Borkenkäferbefall Viele Käfer, tote Fichten, gesperrte Straßen und Wege: Der Borkenkäfer sucht den Harz heim. Doch es gibt auch positive Aspekte. (c) proplanta 10.06.2019

Borkenkäferplage im Harz: Wanderwege und Bundesstraße gesperrt »


Oker / Braunlage - Die im Harz grassierende Borkenkäferplage trifft jetzt auch Autofahrer und Wanderer.  weiter »
Bienenschutz Bienen-Volksbegehren im Ländle könnte kommen - 18.000 Unterschriften. (c) proplanta 06.06.2019

Bienen-Volksbegehren in Baden-Württemberg möglich »


Stuttgart - Ein Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt ist nach Bayern nun auch in Baden-Württemberg in greifbare Nähe gerückt.  weiter »
Bienen schützen Bayern hat es vorgemacht, nun wollen Naturschützer auch in Baden-Württemberg ein Volksbegehren für mehr Artenschutz durchsetzen. Die Politik signalisiert Unterstützung. Den Eindruck, dass sie bisher nichts getan habe, will sie aber auch nicht aufkommen lassen. (c) proplanta 20.05.2019

Bienen-Volksbegehren in Baden-Württemberg gestartet »


Stuttgart - Das Volksbegehren Artenvielfalt in Bayern wurde das erfolgreichste in der Geschichte des Bundeslandes - im Südwesten hoffen Umweltschützer auf ähnliche Resonanz und sammeln seit Sonntag Unterschriften.  weiter »
Maisstängel Im Streit zwischen Naturschützern und Bauern um das Insektensterben gibt es Annäherungen: Landwirte experimentieren mit Maßnahmen wie Blühmischungen und Vogelinseln. Der Naturschutz begleitet dies wissenschaftlich mit einem auf zehn Jahre angelegten Projekt. (c) proplanta 18.05.2019

Mais mit Stangenbohnen - Versuche zur Förderung der Artenvielfalt »


Boldekow - Landwirt Marco Gemballa hat Ungewöhnliches gesät: Zehn Hektar Mais mit Stangenbohnen. Die bunt blühenden Bohnen sollen sich an den Maisstängeln emporwinden.  weiter »
Artenvielfalt in Gefahr Umweltminister sehen UN-Bericht zur Artenvielfalt mit großer Sorge. (c) proplanta 11.05.2019

UN-Bericht zur Artenvielfalt bereitet Umweltministern große Sorge »


Hamburg - Die Umweltminister von Bund und Ländern haben auf den kürzlich vorgestellten UN-Bericht, dass rund eine Million Arten vom Aussterben bedroht sind, mit großer Sorge reagiert.  weiter »
Artenvielfalt Für deutsche Meeresforscher, Agrarwissenschaftler und Klimawissenschaftler ist es noch nicht zu spät. Artensterben lässt sich für sie aufhalten - wenn neues Denken ganz in viele Köpfe kommt. (c) proplanta 08.05.2019

Wissenschaftler halten Umsteuern beim Artensterben für möglich »


Berlin - Nach dem bedrückenden Weltbericht zum Zustand der Artenvielfalt halten Autoren eine Kehrtwende noch immer für möglich.  weiter »
Artensterben Nicht nur der Klimawandel bedroht die Lebensgrundlagen der Menschen, auch das Artensterben ist eine Gefahr für die Ökosysteme. Nach der Präsentation eines alarmierenden Weltberichts wird der Ruf nach Konsequenten lauter - die Politik ist gefragt. (c) proplanta 07.05.2019

Artensterben: Naturschützer machen Druck »


Paris/Berlin - Angesichts der bedrückenden Warnung vor einem massenhaften Artensterben fordern Politik, Naturschützer und Wissenschaftler mehr Nachhaltigkeit bei Wirtschaft und Konsum.   weiter »
IPBES-Bericht Ein Weltbericht zum Zustand der Natur liefert bedrückende Zahlen. Immer rasanter zerstört die Menschheit die Artenvielfalt - und damit den Ast, auf dem sie sitzt. Ein anderes Finanz- und Wirtschaftssystem sei nötig, um das Steuer noch herumzureißen, mahnen die Autoren. (c) proplanta 06.05.2019

Eine Million Arten vom Aussterben bedroht »


Paris - Bis zu eine Million Tier- und Pflanzenarten sind einem umfassenden Weltbericht zufolge vom Aussterben bedroht.  weiter »
Grünland In Baden-Württemberg gibt es rund 58.000 Hektar Flachland- und Bergmähwiesen, das sind etwa 40 Prozent des deutschen Bestands. Viele Mähwiesen werden aber intensiv genutzt oder bebaut und sind damit für die Artenvielfalt verloren. (c) proplanta 02.05.2019

Mähwiesen in Baden-Württemberg in teils miesem Zustand »


Maulbronn / Stuttgart - Die Landesregierung macht sich Sorgen um den Zustand der blühenden Mähwiesen im Land. Umweltminister Franz Untersteller sprach bei einer Besichtigung am Dienstag in Maulbronn (Enzkreis) von Sorgenkindern.  weiter »
Weltbiodiversität Es ist eine deutliche Mahnung, mit der die Weltartenschutz-Konferenz in Paris beginnt. Jahrelang haben Fachleute Tausende Quellen für einen Bericht zur Artenvielfalt ausgewertet, nun diskutieren Delegierte aus aller Welt darüber. Eines scheint aber schon jetzt klar: Es muss schnell gehandelt werden. (c) proplanta 29.04.2019

Präsident des Weltbiodiversitätsrats warnt vor Zerstörung der Vielfalt »


Paris - Der Präsident des Weltbiodiversitätsrats warnt vor einem «schnellen und historischen» Verlust der Arten.  weiter »
Öko-Check Erstmals nach 14 Jahren haben Experten wieder einen globalen Öko-Check der Erde erstellt. Wie schlimm steht es um die Artenvielfalt? Ist eine Trendwende in Sicht? An den Kernaussagen des Reports wollen sie nun noch mit Regierungsvertretern feilen. (c) proplanta 28.04.2019

Wie schlimm steht es um die Artenvielfalt wirklich? »


Berlin - Inventur der Natur: Am Montag startet in Paris eine Konferenz zum neuen Report über die weltweite Artenvielfalt.  weiter »
Feldhasen Bestand Deutschland (c) Karin Jähne - fotolia.com 12.04.2019

Bestand an Feldhasen stabil »


Mainz - Im Frühjahr 2018 gab es auf Feldern und Wiesen durchschnittlich 12 Feldhasen pro Quadratkilometer – ein Tier mehr im Vergleich zum Vorjahr.  weiter »
Ertragsteigerungen Landwirtschaft (c) proplanta 10.04.2019

Wie viel Biodiversität verlieren wir durch höhere Erträge? »


Leipzig - Um den Ertrag bewirtschafteter Nutzflächen zu steigern, wird die Landnutzung intensiviert. In welchem Maß der Ertrag dabei zunimmt, und wie hoch gleichzeitig der Verlust der biologischen Vielfalt ausfällt, darüber ist bislang kaum etwas bekannt.  weiter »
Rettet die Bienen (c) proplanta 15.03.2019

Offizielles Endergebnis: 18,3 Prozent für Bienen-Volksbegehren »


München - Das Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern haben dem offiziellen Endergebnis zufolge 18,3 Prozent aller Stimmberechtigten unterstützt.  weiter »
Insektenkundler Es gibt keine Maikäfer mehr, sang schon der Liedermacher Reinhard Mey. Maikäfer gibt es zwar noch, und zwar teils im Übermaß - aber viele Insektenarten sind vom Aussterben bedroht. (c) proplanta 10.03.2019

75 Prozent weniger Insekten »


Halle - Sie summen, sie brummen, sie krabbeln, sie fliegen - und manchmal stechen sie auch. Doch die Krabbeltiere werden immer weniger.  weiter »
Bayerisches Volksbegehren Artenvielfalt 1,7 Millionen Menschen haben in Bayern mit ihren Unterschriften einen stärkeren Artenschutz gefordert.  Naturschützer im Südwesten gratulieren ihren Verbandskollegen für diesen Erfolg, meinen aber: Auf Baden-Württemberg lasse sich das nicht so übertragen. (c) proplanta 02.03.2019

Bayerisches Volksbegehren für Artenvielfalt hatte schwache Forderungen »


Stuttgart - Die zwei größten Naturschutzverbände in Baden-Württemberg sehen in dem bayerischen Volksbegehren für Artenvielfalt kein Vorbild für Baden-Württemberg. «Die Überschrift war ja: Rettet die Bienen.  weiter »
Artenschwund (c) proplanta 28.02.2019

Regierung investiert in den Artenschutz »


Berlin - Gegen den massiven Schwund von Tier- und Pflanzenarten setzt die Bundesregierung eine Forschungsinitiative mit einem Volumen von 200 Millionen Euro.  weiter »
Volksbegehren Artenvielfalt (c) proplanta 21.02.2019

Volksbegehren Artenvielfalt nun auch in Baden-Württemberg »


Stuttgart - Angestachelt durch den Erfolg des Volksbegehrens in Bayern hat nun die gemeinnützige Einrichtung „proBiene - Freies Institut für ökologische Bienenhaltung“ in Baden-Württemberg ebenfalls ein Volksbegehren unter dem Motto „Rettet die Bienen!“ initiiert.  weiter »
Agrarminister Hauk (c) proplanta 20.02.2019

Artenvielfalt ja - Aber über die Wege gehen die Meinungen auseinander »


Stuttgart - Artenvielfalt ist wichtig - darüber sind sich alle Fraktionen im Landtag einig.  weiter »
Artenvielfalt Knapp 1,75 Millionen Menschen wollen einen besseren Artenschutz in Bayern. Nach der erfolgreichen Unterschriftensammlung in den Rathäusern ist nun politische Diplomatie gefragt - und Geduld. (c) proplanta 20.02.2019

Runder Tisch Artenschutz startet mit großen Vorhaben »


München - Knapp eine Woche nach dem großen Erfolg für das Volksbegehren für mehr Artenschutz startet heute (10.00 Uhr) in der Staatskanzlei der Runde Tisch für das Projekt «Rettet die Bienen»  weiter »
Artenvielfalt Bayerns Umweltminister hatten in der Vergangenheit keinen leichten Stand. Für Amtsinhaber Glauber ist das erfolgreiche Volksbegehren daher eine unfreiwillige Rückendeckung für eine historische Chance. (c) proplanta 18.02.2019

Alois Glück leitet Runden Tisch zum Artenschutz in Bayern »


München - Bei der Suche nach Kompromissen und Lösungen für einen besseren Artenschutz in Bayern setzt Umweltminister Thorsten Glauber große Hoffnungen auf Alt-Landtagspräsident Alois Glück.  weiter »
Bienenschutz (c) proplanta 17.02.2019

Alle Bundesländer müssen mehr für Insektenschutz tun »


Erfurt - Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) hält nach dem erfolgreichen Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt eine andere Agrarpolitik auch außerhalb Bayerns für nötig.  weiter »
Artenschutz (c) proplanta 16.02.2019

Volksbegehren: Münchner Umland Top, Niederbayern Flop »


München - Das Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern war im Münchner Umland am erfolgreichsten.  weiter »
Insektenschwund (c) proplanta 15.02.2019

Backhaus fordert mehr Zusammenarbeit der Landnutzer gegen Insektenschwund »


Schwerin - Angesichts der Zustimmung zum Bienen-Volksbegehren in Bayern wegen des Insektenschwunds hat Agrarminister Till Backhaus (SPD) eine verstärkte Zusammenarbeit von Landwirten und Imkern in Mecklenburg-Vorpommern gefordert.  weiter »
Artenschutz Naturschutzbund: Andere Agrarpolitik nicht nur in Bayern überfällig. (c) proplanta 15.02.2019

Naturschutzbund hält Wandel für Agrarpolitik nicht nur in Bayern für überfällig »


Nürnberg / München / Potsdam - Der Bund Naturschutz (BN) hält nach dem erfolgreichen Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern auch auf Bundes- und EU-Ebene eine andere Agrarpolitik für überfällig.  weiter »
Bienen-Volksbegehren Die entscheidende Zehn-Prozent-Hürde hatte das Volksbegehren Artenvielfalt schon vorzeitig übersprungen. Nun steht fest: Es haben sich so viele Menschen beteiligt wie noch nie bei einem Volksbegehren. Ministerpräsident Söder ist nun unter Zugzwang. (c) proplanta 14.02.2019

Neuer Rekord in Bayern: 18,4 Prozent Beteiligung an Bienen-Volksbegehren »


München - Am Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern haben sich nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis 18,4 Prozent aller Wahlberechtigten beteiligt - das ist ein neuer Rekord.  weiter »
Artenschutz Auch NRW-Tierschützer möchten Volksbegehren für Artenvielfalt. (c) proplanta 14.02.2019

Tierschützer in NRW wollen ebenfalls Volksbegehren für Artenvielfalt »


Düsseldorf - Nach dem Zwischenerfolg eines Volksbegehrens für den Artenschutz in Bayern möchten Tierschützer auch in Nordrhein-Westfalen eine Initiative zum Schutz von Insekten starten.  weiter »
Bienen-Volksbegehren  Die entscheidende Zehn-Prozent-Hürde hatte das Volksbegehren Artenvielfalt schon vorzeitig übersprungen. Am Donnerstag wird auch amtlich feststehen, wie deutlich. Die Initiatoren prognostizieren auf Basis der bislang vorliegenden Zahlen bereits einen sehr hohen Wert. (c) proplanta 14.02.2019

Bienen-Volksbegehren übertrifft Erwartungen »


München - Das Volksbegehren Artenvielfalt hat die entscheidende Zehn-Prozent-Hürde nach Prognosen der Initiatoren und Bündnispartner sehr deutlich übersprungen.  weiter »
Artenvielfalt Im Freistaat Bayern passieren wundersame Dinge: Binnen zwei Wochen ist ein nicht unwesentlicher Teil der Bevölkerung zu Bienen-Rettern mutiert. Doch das erfolgreiche Volksbegehren Artenvielfalt sorgt auch für manchen Ärger. Ministerpräsident Söder ist nun unter Zugzwang. (c) proplanta 14.02.2019

Bienen-Retter in Bayern bringen Söder in die Bredouille »


München - Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet ein kleines schwarz-gelbes Insekt den tiefschwarzen CSU-Chef Markus Söder so unter Druck setzen könnte?  weiter »
Volksbegehren in Bayern (c) BBV/Kay Blaschke 13.02.2019

Bauernpräsident Heidl kritisiert Stimmungsmache bei Volksbegehren in Bayern »


Berlin - Der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Walter Heidl, hat den Aktivisten eines Volksbegehrens für mehr Artenvielfalt in Bayern Stimmungsmache gegen die Landwirte vorgeworfen.  weiter »
Volksbegehren Artenvielfalt «Rettet die Bienen»: Unter dem Motto läuft noch bis zum Mittwoch das Volksbegehren Artenvielfalt. An einem Erfolg zweifelt niemand mehr. Der Ministerpräsident gibt sich inzwischen gesprächsbereit - die Initiatoren des Volksbegehrens bestehen aber auf ihren Forderungen. (c) proplanta 11.02.2019

900.000 Unterschriften für Volksbegehren Artenvielfalt beisammen »


München - Das Volksbegehren Artenvielfalt ist kurz vor dem Ziel: Drei Tage vor dem Ende der Eintragungsfrist an diesem Mittwoch haben sich nach Angaben der Initiatoren rund 900.000 Menschen beteiligt.  weiter »
Artenschutz in Bayern «Rettet die Bienen»: Mit diesem Slogan werben die Initiatoren für das Volksbegehren Artenvielfalt - und schon zur Halbzeit zeichnet sich ein Erfolg ab. Deshalb reagiert nun auch Ministerpräsident Söder. (c) proplanta 08.02.2019

Bienenretter erleben Ansturm - Söders Dialogbereitschaft steigt »


München - Wegen des großen Ansturms auf das Volksbegehren Artenvielfalt hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder einen runden Tisch und ein umfassendes Gesetz für mehr Natur- und Artenschutz angekündigt.  weiter »
Streuobstwiese Vermarktung von Streuobst soll Wiesen schützen. (c) proplanta 07.02.2019

Streuobst-Vermarktung zum Schutz von Wiesen »


Rehburg-Loccum - Um die ökologisch wichtigen Streuobstwiesen zu erhalten, soll die Vermarktung des dort angebauten Obstes verbessert werden.  weiter »
Bienenrettung (c) proplanta 31.01.2019

Bayern votet für die Bienen: Jede Stimmte zählt »


München - Mit prominenter Unterstützung hat am Donnerstag die Stimmensammlung für das Volksbegehren Artenvielfalt in Bayern begonnen.  weiter »
Volksbegehren Bayern Ziel der Initiatoren ist ein strengeres Naturschutzgesetz, unter anderem mit einer Quote für Ökolandbau. Der Bauernverband warnt vor einer Existenzgefährdung für kleinere Betriebe. Für einen Erfolg müssen sich bis 13. Februar rund eine Million Unterstützer eintragen. (c) proplanta 30.01.2019

Volksbegehren Rettet die Bienen gestartet »


Nürnberg - Für das Volksbegehren «Rettet die Bienen» können Unterstützer von diesem Donnerstag an unterschreiben.  weiter »
Bienenschutz Kaum im Amt könnte die schwarz-orange Koalition durch ein Volksbegehren zum Thema Artenvielfalt unter Druck geraten. Dafür müssten aber fast eine Million Unterschriften zusammenkommen. (c) proplanta 30.01.2019

Für Bienen und gegen Bauern? Volksbegehren Artenvielfalt startet »


München - «Rettet die Bienen»: Unter diesem Motto startet an diesem Donnerstag (31. Januar) die zweiwöchige Eintragungsfrist für ein Volksbegehren.  weiter »
Artenvielfalt retten (c) proplanta 28.01.2019

Söder warnt vor Volksbegehren "Artenvielfalt retten" »


München - Die CSU sieht das Volksbegehren Artenvielfalt, das am Donnerstag startet, nach den Worten von Parteichef Markus Söder «sehr skeptisch».  weiter »
Hanfanbau Test-Anbau: Hanf-Mix in Unterfranken soll Artenvielfalt steigern. (c) proplanta 01.01.2019

Artenvielfalt mit Hanf-Mix steigern? »


München / Veitshöchheim - Um Insekten und Vögeln Gutes zu tun, sollen in der Rhön im neuen Jahr Energiepflanzen als Alternative zum Mais getestet werden.  weiter »
Seltene Arten in der Mekong-Region (c) proplanta 16.12.2018

Forscher entdecken zahlreiche neue Arten am Mekong »


Berlin - In der Mekong-Region wurden im vergangenen Jahr 66 Tier- und 91 Pflanzenarten entdeckt oder neu beschrieben.  weiter »
Biologische Vielfalt Biologische Vielfalt beginnt im eigenen Garten. (c) proplanta 28.11.2018

Artenvielfalt im eigenen Garten »


Bonn - Rund fünf Millionen Menschen in Deutschland nutzen einen Kleingarten.  weiter »
Volksbegehren Artensterben (c) proplanta 16.11.2018

ÖDP initiiert Volksbegehren gegen Artensterben »


München - Das bayerische Innenministerium hat ein Volksbegehren gegen das Artensterben zugelassen.  weiter »
Artenvielfalt (c) proplanta 15.11.2018

Trendwende beim Schutz biologischer Vielfalt nötig »


Scharm el Scheich - Das Bundesumweltministerium fordert mehr Engagement beim Erhalt von Tier- und Pflanzenarten, die vom Aussterben bedroht sind.  weiter »
Insektenvielfalt Nach einer Autofahrt kleben heute kaum noch Mücken und Fliegen auf der Scheibe. Mittlerweile ist auch wissenschaftlich belegt: Es gibt viel weniger Insekten. Als Hauptverursacher sehen Naturschützer die Landwirtschaft - aber es gibt noch mindestens einen anderen Grund. (c) proplanta 08.11.2018

Dramatischer Rückgang bei vielen Insektenarten »


Bonn - Untersuchungen in einigen Regionen Deutschlands belegen einen immensen Insektenschwund in den vergangenen Jahrzehnten.  weiter »
Flechte Bei der Erfassung der Artenvielfalt in Buchenwäldern des Nationalparks Hunsrück-Hochwald hat eine Biologin eine neue Flechte entdeckt. Einen wissenschaftlichen Namen hat die Art bereits bekommen. (c) proplanta 06.11.2018

Neue Flechtenart im Hunsrück entdeckt »


Hilscheid - Gut drei Jahre nach seiner Eröffnung wartet der Nationalpark Hunsrück-Hochwald mit einer Neuentdeckung auf: In einem Buchenwald bei Börfink in Rheinland-Pfalz haben Forscher eine zuvor unbekannte Flechtenart gefunden.  weiter »
Blühstreifen Forscher: Mehr Blühstreifen gegen Insektensterben. (c) proplanta 03.11.2018

Insektensterben mit Blühstreifen bremsen »


Frankfurt/Main - Um ein weiteres Aussterben von Insektenarten zu verhindern, fordert der Senckenberg-Forscher Thomas Schmitt die Anpflanzung von mehr Blühstreifen an Feldern sowie an Straßenrändern und Autobahnböschungen.  weiter »
Wilderei? Über 1.000 Wilderei-Fälle pro Jahr - Hohe Dunkelziffer vermutet. (c) proplanta 01.11.2018

Wilderei bedroht Artenvielfalt in Deutschland »


Berlin - In Deutschland werden pro Jahr mehr als 1.000 Fälle von Wilderei erfasst - die Bundesregierung geht aber von einer hohen Dunkelziffer aus.  weiter »
Living Planet Report Zum Zustand der Erde liefert der WWF seit 1998 regelmäßig eine Art Fieberkurve. Als Maßstab dienen die Wirbeltiere. Lange sah es nicht gut aus - zeichnet sich nun eine Trendumkehr ab? (c) proplanta 31.10.2018

WWF: Menschlicher Konsum zerstört Lebensräume »


Berlin - Die Bestände zahlreicher Wirbeltierarten auf der Erde sind einer großen Untersuchung zufolge in den vergangenen Jahrzehnten um mehr als die Hälfte geschrumpft.  weiter »
Streuobstwiese Schleswig-Holsteins Umweltschützer legen neue Streuobstwiesen an. (c) proplanta 29.10.2018

Streuobstwiesen für Schleswig-Holstein »


Drelsdorf - Wegen des dramatischen Insekten-Rückgangs legen Umweltschützer in Schleswig-Holstein neue Streuobstwiesen an.  weiter »
Bienenschutz Die große Koalition will mehr für den Schutz von Insekten zu tun - da sind sich alle Minister einig. Kompliziert wird es bei den Details. Die Umweltministerin hat nun Vorschläge vorgelegt. Nicht alle sind begeistert. (c) proplanta 11.10.2018

Insektenschutz-Vorschläge von Umweltministerin Schulze »


Berlin - Für den Schutz von Bienen und anderen Insekten will Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) künftig mehr Geld ausgeben und die Regeln fürs Düngen und den Pestizideinsatz verschärfen.  weiter »
Insektenschutz Grünes Band für Insekten - 1,6 Millionen Euro für Forschungsprojekt. (c) proplanta 11.10.2018

Grünes Band für Insekten »


Schwerin - Insekten sollen in Mecklenburg-Vorpommern bald bessere Lebensbedingungen finden.  weiter »
Biodiversität Weniger heimische Fischarten in bayerischen Gewässern. (c) proplanta 02.10.2018

Bayern: Zahl der heimischen Fischarten rückläufig »


München - Regenbogenforelle und Schwarzmeergrundeln statt Äsche, Hasel und Barbe - in bayerischen Flüssen bekommen heimische Fischarten immer mehr Konkurrenz.  weiter »
Wildkräuter Höfken: Mehr Brennnessel, Löwenzahn und Co. in Grünanlagen. (c) proplanta 18.09.2018

Höfken fordert Wildkräuter in Grünanlagen »


Neustadt - Für mehr Wildkräuter in öffentlichen Grünanlagen hat sich die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) ausgesprochen.  weiter »
Vogelsterben Bei vielen Vogelarten schwindet die Zahl noch lebender Tiere. Für einige Arten scheint es bereits zu spät. Betroffen sind auch auffällige Spezies wie der Spix-Ara. (c) proplanta 06.09.2018

Warnung vor Vogelsterben - Insbesondere in Südamerika »


Cambridge - Mindestens acht Vogelarten sind allein in den vergangenen Jahrzehnten höchstwahrscheinlich oder mit Sicherheit in der Wildnis oder sogar komplett ausgestorben.  weiter »
Naturschutzgebiet Da ist ohnehin nix los, das kann ein schöner Naturpark werden. Zu oft würden Schutzgebiete in abgelegenen Regionen mit geringer Artenvielfalt angelegt, warnen Forscher. (c) proplanta 31.08.2018

Artenarme Naturschutzgebiete nicht sinnvoll »


Durham - Allein die Größe macht aus einem Naturschutzgebiet noch kein gutes.  weiter »
Insektensterben (c) proplanta 28.08.2018

Insekten brauchen wieder Platz in der Agrarlandschaft »


Hannover - Im Kampf gegen das Insektensterben fordert Niedersachsens früherer Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) eine grundlegende Änderung der Agrarpolitik.  weiter »
Insektenzählung (c) proplanta 25.08.2018

Ackerhummel bei Insektenzählung auf Platz Eins »


Berlin - Die Ackerhummel ist bei der Zählaktion «Insektensommer» des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) in Berlin und Brandenburg am häufigsten gesichtet worden.  weiter »
Artenschutz Das Landesprogramm «Aktion Grün» wird im geplanten Doppelhaushalt 2019/2020 weitergeführt. In einer Regierungserklärung im Landtag ruft Umweltministerin Höfken zu einem Bündnis für die Erhaltung der natürlichen Vielfalt auf. (c) proplanta 24.08.2018

Artenschutz: Gesamtes System stabilisieren »


Mainz - Bienenwiesen, Totholz und Feuchtgebiete: Für gezielte Maßnahmen zur Erhaltung bedrohter Tier- und Pflanzenarten gibt die Landesregierung bis 2020 insgesamt neun Millionen Euro aus.  weiter »
Insektenschutz (c) proplanta 17.08.2018

Staatsforsten mit Projekten gegen Insektensterben »


Regensburg - Mit Blumenwiesen wollen die Bayerischen Staatsforsten im Freistaat mehr Lebensraum für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Käfer schaffen.  weiter »
Feldhamster Hilfe für Hamster - Bundesgelder zum Schutz des Feldhamsters. (c) proplanta 12.08.2018

Hilfsprojekte für Feldhamster »


Erfurt - Zum Schutz wildlebender Feldhamster hat in Thüringen ein bundesweites Hilfsprojekt begonnen.  weiter »
Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2020. Alle Rechte vorbehalten.