Agrarnachrichten: EU-Agrarpolitik

EU-Agrarpolitik Bauernbund sieht Chance durch Neuordnung der EU-Förderung. (c) proplanta 17.02.2019

Neuordnung der EU-Förderung bietet Chancen für Landwirte »


Lennewitz - Der Brandenburger Bauernbund erwartet von der Neuordnung der EU-Förderung mehr Chancen für ortsansässige Landwirte.  weiter »
Artenschutz Naturschutzbund: Andere Agrarpolitik nicht nur in Bayern überfällig. (c) proplanta 15.02.2019

Naturschutzbund hält Wandel für Agrarpolitik nicht nur in Bayern für überfällig »


Nürnberg / München / Potsdam - Der Bund Naturschutz (BN) hält nach dem erfolgreichen Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern auch auf Bundes- und EU-Ebene eine andere Agrarpolitik für überfällig.  weiter »
EU-Agrarpolitik (c) proplanta 11.02.2019

EU-Agrarpolitik: Sächsischer Minister zu Gesprächen in Tschechien »


Dresden / Prag - Die EU-Agrarpolitik nach 2020 führt Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt (CDU) am Montag nach Tschechien.  weiter »
Umweltschutz Die EU-Agrarförderung soll ab 2021 neu aufgestellt werden, die EU-Kommission will den Staaten mehr Freiraum geben. Doch es gibt mahnende Stimmen, dass der Umweltschutz unter die Räder kommen könnte. (c) proplanta 29.01.2019

Klöckner warnt vor Umweltstandard-Dumping in EU-Agrarpolitik »


Brüssel - In der Debatte um die Zukunft der EU-Agrarförderung hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) vor einer Verschlechterung des Umweltschutzes gewarnt.  weiter »
Agrarpolitik (c) proplanta 16.01.2019

Schulze und Klöckner auf Kriegsfuß: Zu wenig Einsatz für Umwelt in Brüssel? »


Berlin - Im Streit um die Ausrichtung der EU-Agrarpolitik hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) ihre Kabinettskollegin, Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU), attackiert.  weiter »
Agrarhandel (c) proplanta 16.01.2019

Bauernpräsident warnt vor ungeahnten Folgen bei ungeregeltem Brexit »


München - Bauernpräsident Walter Heidl hat am Dienstag eindringlich vor den Folgen eines ungeregelten Brexits für die Landwirte gewarnt.  weiter »
Konferenz der Agrarminister Wissing nennt EU-Agrarpolitik als Schwerpunkt für Ministerkonferenz. (c) proplanta 04.01.2019

Rheinland-Pfalz übernimmt Vorsitz der Agrarministerkonferenz »


Mainz - Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) in Europa ist ein Schwerpunkt für den Vorsitz von Rheinland-Pfalz in der Agrarministerkonferenz der Bundesländer (AMK).  weiter »
Direktzahlungen 2019 Wissing: 195,4 Millionen Euro Direktzahlungen an Landwirte. (c) proplanta 28.12.2018

195,4 Millionen Euro Direktzahlungen an Landwirte in Rheinland-Pfalz »


Mainz - Das Land Rheinland-Pfalz hat insgesamt rund 195,4 Millionen Euro Direktzahlungen aus Mitteln der Europäischen Union an rund 17.000 rheinland-pfälzische Landwirte ausgezahlt.  weiter »
EU-Agrarpolitik Julia Klöckner (c) CDU 19.11.2018

Klöckner fordert Freiraum für EU-Staaten bei Agrarpolitik »


Brüssel - Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) plädiert bei der Reform der europäischen Agrarpolitik für mehr Freiraum für die einzelnen Staaten.  weiter »
EU-Agrarpolitik (c) proplanta 13.11.2018

Wissing will Bürokratieabbau und Investitionsförderung »


Bad Dürkheim - Für die Neugestaltung der EU-Agrarpolitik hat Landwirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) in Bad Dürkheim weniger Bürokratie und mehr Investitionen in neue Technik gefordert.  weiter »
EU-Agrarpolitik DBV und FNSEA: Gemeinsame Erklärung zur Europäischen Agrarpolitik - Mit der europäischen Agrarpolitik unsere Zukunft sichern. (c) proplanta 16.10.2018

DBV und FNSEA geben gemeinsame Erklärung zur Europäischen Agrarpolitik ab »


Berlin - Bei einer gemeinsamen Veranstaltung zur Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) am 16. Oktober in der französischen Botschaft in Berlin haben der Deutsche Bauernverband (DBV) und der französische Landwirtschaftsverband (FNSEA) die Mitgliedstaaten der EU in einem Positionspapier erneut aufgefordert, ihre Beiträge nach Brüssel zu erhöhen.  weiter »
Dürrehilfen Thüringen (c) proplanta 30.08.2018

Thüringen verspricht 15 Millionen Euro für Dürreschäden »


Erfurt - Thüringens Landesregierung hat durch die lange Trockenheit in ihrer Existenz gefährdeten Agrarbetrieben Finanzhilfen von 15 Millionen Euro zugesagt.  weiter »
EU-Agrarpolitik EU-Agrarpolitik: Kaniber fordert in Brüssel Korrekturen. (c) proplanta 11.07.2018

Agrarministerin Kaniber fordert Korrekturen in Brüssel »


Brüssel - Deutliche Korrekturen der Reformpläne zur Gemeinsamen Agrarpolitik hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber am Dienstag in Brüssel beim Treffen der deutschen Agrarminister mit Agrarkommissar Phil Hogan und Haushaltskommissar Günther Oettinger gefordert.  weiter »
Ländlicher Raum Umweltminister von Bund und Ländern kritisieren EU-Agrarpläne. (c) proplanta 08.07.2018

EU-Agrarpläne ernten Kritik der Umweltminister »


Berlin - Die Umweltminister von Bund und Ländern haben sich gemeinsam gegen die von der EU-Kommission vorgeschlagene Kürzung der Fördermittel für eine umweltfreundliche Landwirtschaft ausgesprochen.  weiter »
Agrarsubventionen 2019 (c) proplanta 17.06.2018

Kürzung der Direktzahlungen für 2019 um 1,42 Prozent vorgeschlagen »


Brüssel - Zur Finanzierung der Krisenreserve für die europäische Landwirtschaft in Höhe von 468,7 Mio. Euro im EU-Haushalt 2019 hat die Europäische Kommission vorgeschlagen, die Direktzahlungen für die Landwirte im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) um gut 1,42 % zu kürzen.  weiter »
Agrarsubventionen 2020 (c) proplanta 04.06.2018

Schmidt kritisiert Reformierung der Agrarsubventionen »


Dresden - Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt (CDU) sieht erheblichen Diskussionsbedarf bei den Vorschlägen der EU-Kommission zu einer Reform der EU-Agrarförderung.  weiter »
Agrarzahlungen Landesbauernverband sieht Osten durch EU benachteiligt. (c) proplanta 02.06.2018

Wird der Osten durch EU benachteiligt? »


Potsdam - Der Landesbauernverband in Brandenburg sieht den Osten Deutschlands durch die jüngsten Pläne der EU zur Agrarförderung benachteiligt.  weiter »
Direktzahlungen nach 2020 (c) proplanta 02.06.2018

Agrarsubventionen: Kaniber sieht Verbesserungsbedarf »


München - Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat die Pläne der EU-Kommission zur Zukunft der europäischen Agrarpolitik deutlich kritisiert.  weiter »
EU-Agrarzahlungen Agrarminister Backhaus kritisiert EU-Vorschläge für Agrarpolitik. (c) proplanta 02.06.2018

EU-Vorschläge für Agrarpolitik ernten Kritik »


Schwerin - Mecklenburg-Vorpommerns Agrarminister Till Backhaus (SPD) befürchtet Einkommensverluste für die Bauern im Nordosten durch die künftige EU-Agrarpolitik.  weiter »
Agrarsubventionen nach 2020 (c) proplanta 06.05.2018

Weitere Angleichung der Direktzahlungen vorgesehen »


Brüssel - EU-Agrarkommissar Phil Hogan hat eine weitere Angleichung der Direktzahlungen aus der Ersten Säule im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020 angekündigt.  weiter »
Agrarförderkürzung Backhaus: Geplante Kürzung der EU-Agrarförderung verbesserungswürdig. (c) proplanta 04.05.2018

Backhaus hält geplante Agrarförderkürzung für verbesserungswürdig »


Schwerin - Den Vorschlag der EU-Kommission, nach dem Brexit die Agrar- und Strukturhilfen zu kürzen, hält Mecklenburg-Vorpommerns Agrarminister Till Backhaus (SPD) für verbesserungswürdig.  weiter »
Agrarsubventionen Kürzungen? (c) proplanta 03.05.2018

Kein Kürzung von Agrargeldern für kleine und mittlere Betriebe »


Brüssel - Die Europäische Kommission will trotz der vorgesehenen Kürzungen im Gesamtetat der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020 kleinere und mittlere landwirtschaftliche Betriebe künftig nicht schlechter stellen als bisher.  weiter »
GAP (c) proplanta 02.05.2018

Rukwied fordert Unterstützung der Landespolitik »


Mannheim - Der Präsident des Landesbauernverbandes in Baden-Württemberg (LBV), Joachim Rukwied, hat von der Stuttgarter Landesregierung Unterstützung angefordert, um die Agrarausgaben der Europäischen Union stabil zu halten und empfindliche Einschnitte für die Bauernfamilien zu vermeiden.  weiter »
EU-Agrarpolitik (c) proplanta 02.05.2018

Klöckner wirbt für EU-Agrarzahlungen »


Berlin - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat angesichts drohender Kürzungen im EU-Haushalt nach 2020 die wichtige Funktion der Zahlungen an die Bauern hervorgehoben.  weiter »
Agrarsubventionen Direktzahlungen Joachim Rukwied (c) proplanta 26.04.2018

Rukwied lehnt Kappung von Direktzahlungen ab »


Berlin - EU-Agrarkommissar Phil Hogan will dem Vernehmen nach eine Kappungsklausel für Direktzahlungen in der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) vorschlagen.  weiter »
Kappungsgrenze (c) proplanta 25.04.2018

Direktzahlungen: Kappungsgrenze bald bei 60.000 Euro / Jahr? »


Brüssel - Die Europäische Kommission plant offenbar, im Zuge der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) für die Direktzahlungen eine Kappungsgrenze von 60.000 Euro im Jahr einzuführen.  weiter »
Helmut Brunner „Agrargelder umsteuern, Familienbetriebe stärken“ - Brunner und Hogan für neue Akzente in der EU-Agrarpolitik. (c) proplanta 23.02.2018

Agrarminister Brunner: Familienbetriebe stärken - neue Akzente für EU-Agrarpolitik »


München - In Brüssel werden heuer die Weichen für die künftige Agrarpolitik in Europa gestellt.  weiter »
Bäuerliche Landwirtschaft (c) proplanta 22.02.2018

Bäuerliche Landwirtschaft nicht aufs Spiel setzen! »


Mainz - Angesichts der bevorstehenden Entscheidungen zur Zukunft der EU-Agrarpolitik haben sich alle Fraktionen im rheinland-pfälzischen Landtag für die Erhaltung der bäuerlich geprägten Landwirtschaft ausgesprochen.  weiter »
EU-Agrarpolitik Backhaus fordert Wende in der Gemeinsamen Agrarpolitik: Öffentliche Leistungen der Landwirtschaft stärker honorieren und Einkommen sichern. (c) proplanta 13.02.2018

Agrarminister Backhaus für Sicherung landwirtschaftlicher Einkommen »


Schwerin - Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus stellte sich gestern auf der Mitgliederversammlung des Bauernverbandes Ludwigslust e.V. in Pritzier den Fragen zur Weiterentwicklung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020 und warb dabei für sein MV-Modell zur Neuausrichtung der GAP.  weiter »
Agrarsubventionen Agrargelder für Deutschland könnten um einen Betrag im einstelligen Milliardenbereich niedriger ausfallen - Direktzahlungen sollen ab einer bestimmten Fläche degressiv sinken. (c) proplanta 11.02.2018

Agrarsubventionen: Oettinger erwartet Kürzungen von 10 Prozent »


Brüssel - EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger rechnet für die Europäische Union mit Einschnitten bei der Finanzierung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) und damit auch mit weniger Geld für die Landwirtschaft in Deutschland.  weiter »
Agrarsubventionen (c) proplanta 09.02.2018

EU-Agrarförderung einfacher gestalten »


Berlin - Der Deutsche Bauernverband (DBV) tritt dafür ein, die EU-Agrarförderung nach 2020 einfacher und effektiver zu gestalten.  weiter »
Till Backhaus (c) till-backhaus.de 03.02.2018

Agrarminister Backhaus wirbt für neue Agrarpolitik nach 2020 »


Berlin / Schwerin - Mit dem Brexit stehen der EU künftig weniger Haushaltsmittel zur Verfügung. Um ihre Verteilung etwa für die Agrarpolitik nach 2020 wird heftig gerungen.  weiter »
GAP EU-Agrarpolitik (c) proplanta 30.01.2018

Task-Force zur Umsetzung der neuen GAP geplant »


Brüssel - EU-Agrarkommissar Phil Hogan hat zur Umsetzung der neuen Regelungen für die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) nach 2020 die Gründung einer Task Force der Europäischen Kommission angekündigt, die in der Generaldirektion für Landwirtschaft angesiedelt werden soll.  weiter »
Grüne Woche „Grüne Woche 2018 ein Leuchtturm der Branche“ - Rukwied: Positive Bilanz über Verbraucherdialog und agrarpolitische Gespräche. (c) proplanta 27.01.2018

Bauernverband zieht positive Bilanz zur Grünen Woche 2018 »


Berlin - Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, hat in einer vorläufigen Bilanz die diesjährige Internationale Grüne Woche als Leuchtturm der Branche der Land- und Ernährungswirtschaft zu Beginn des Jahres bezeichnet.  weiter »
Agrarminister Till Backhaus (SPD) (c) Regierung MV 27.01.2018

Backhaus wirbt für neue Agrarförderung - Skepsis im Landtag »


Schwerin - Agrarminister Till Backhaus (SPD) stößt mit seinem Reformmodell für die EU-Agrarpolitik nach 2020 im Landtag auf Skepsis.  weiter »
EU-Agrarpolitik Backhaus: GAP-Vorschlag als Basis für Debatte um neue EU-Agrarpolitik. (c) proplanta 26.01.2018

Backhaus stellt GAP-Vorschlag für Debatte um neue EU-Agrarpolitik vor »


Schwerin - Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus stellte seinen Vorschlag für eine Gemeinsame Europäische Agrarpolitik (GAP) nach 2020 den Abgeordneten des Schweriner Landtages vor.  weiter »
Pflanzenschutzmittel EU-Parlament will Glyphosat-Sonderausschuss einrichten. (c) proplanta 19.01.2018

Glyphosat-Sonderausschuss geplant »


Straßburg - Im EU-Parlament soll sich ein Sonderausschuss mit der Zulassung des umstrittenen Pflanzenschutzmittels Glyphosat beschäftigen.  weiter »
EU-Agrarpolitik (c) proplanta 19.01.2018

Neue Architektur der Gemeinsamen Agrarpolitik gefordert »


Schwerin - Im Auftrag der Ministerpräsidentenkonferenz haben die Agrarminister der Länder und des Bundes in der gestrigen Sonder-Agrarministerkonferenz in Berlin eine gemeinsame Position zu einer von der EU-Kommission vorgelegten Mitteilung zur Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik formuliert.  weiter »
Agrarministerkonferenz 2018 Die Besonderheiten der Landwirtschaft in Ostdeutschland müssen bei Ausgestaltung der künftigen EU-Agrarpolitik berücksichtigt werden. (c) proplanta 17.01.2018

Agrarministerkonferenz 2018: Kappung für Ostdeutschland abwenden »


Dresden - Zum Auftakt der morgigen Sonder-Agrarministerkonferenz in Berlin fordert Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt, bei der Ausgestaltung der künftigen EU-Agrarpolitik nach 2020 die Besonderheiten der Landwirtschaft in Ostdeutschland weiterhin zu berücksichtigen.  weiter »
Agrarpolitik CDU, CSU und SPD 1,5 Milliarden Euro zusätzlich für Landwirtschaft und ländliche Räume. (c) proplanta 14.01.2018

GroKo-Sondierung: Gutes Ergebnis für die Landwirtschaft? »


Berlin - Mehr Geld für Landwirtschaft und ländliche Räume, ein Bekenntnis zu einer finanziell starken EU-Agrarpolitik und ihrer bisherigen Förderstruktur, der Aufbau eines mehrstufigen staatlichen Tierwohllabels sowie die Erarbeitung und Umsetzung einer Ackerbaustrategie - das sind aus landwirtschaftlicher Sicht die Kernpunkte des Sondierungspapiers, auf das sich CDU, CSU und SPD am vergangenen Freitagmorgen geeinigt haben.  weiter »
Agrarpolitik in der EU Ostdeutsche Bauern skeptisch bei neuem EU-Agrargesetz. (c) proplanta 23.12.2017

Ostdeutsche Bauern sehen EU-Agrargesetz skeptisch »


Potsdam - Für ostdeutsche Landwirte könnte das neue EU-Agrargesetz dramatische Folgen haben.  weiter »
Joachim Rukwied (c) proplanta 22.12.2017

Bauernpräsident Joachim Rukwied zum Neuen Jahr 2018 »


Berlin - Liebe Bäuerinnen, liebe Bauern, ein wechselvolles Jahr liegt hinter uns. In einigen Marktbereichen haben sich die Preise erholt und stabilisiert. Gleichzeitig waren wir mit extrem schwierigen Witterungs- und Erntebedingungen konfrontiert.  weiter »
Agrarumweltmaßnahmen (c) proplanta 05.12.2017

Backhaus-Pläne sorgen bei Bauernverband für Irritation »


Neubrandenburg - Mecklenburg-Vorpommern hat einen eigenen Vorschlag zur Ausgestaltung der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitk (GAP) in Brüssel vorgestellt.  weiter »
Agrar-Genossenschaften Erzeugergemeinschaften und Genossenschaften in künftiger EU-Agrarpolitik weiter stärken - Gemeinsame Vermarktung von Milch verbessert Position der Landwirte. (c) proplanta 03.12.2017

DBV fordert Stärkung von Erzeugergemeinschaften und Genossenschaften »


Berlin - „Die Verlängerung des Milchpaketes über das Jahr 2020 hinaus schafft schon heute politische Verlässlichkeit für unsere Milcherzeugergemeinschaften. Wir begrüßen dieses wichtige Ergebnis der Überarbeitung der Gemeinsamen Marktorganisation.“  weiter »
EU-Agrarpolitik Brexit (c) proplanta 02.12.2017

EU-Agrarpolitik nach Brexit noch wichtiger »


Herrsching - Bayerns Bauernpräsident Walter Heidl sieht die gemeinsame europäische Agrarpolitik als wichtigen Faktor für eine sichere Lebensmittelversorgung und den Erhalt ländlicher Arbeitsplätze.  weiter »
EU-Agrarzahlungen Mitteilung der EU-Kommission zur künftigen GAP: DRV begrüßt gute Diskussionsgrundlage. (c) proplanta 30.11.2017

DRV bescheinigt EU sinnvolle Diskussionsgrundlage »


Brüssel / Berlin - Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) begrüßt im Grundsatz die gestern von der EU-Kommission vorgelegte Mitteilung „Ernährung und Landwirtschaft der Zukunft“.  weiter »
EU-Agrarpolitik Ansätze der EU-Kommission sind Diskussionsgrundlage für die zukünftige GAP - DBV zur Mitteilung der EU-Kommission über die künftige Ausrichtung der EU-Agrarpolitik. (c) proplanta 30.11.2017

DBV begrüßt Ansätze der EU-Kommission »


Berlin - „Die ersten Ideen der EU-Kommission zur Ausrichtung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) sind eine geeignete Grundlage für die Diskussion über eine zukunftsorientierte Politik für Landwirtschaft und ländliche Räume. Eine flächendeckende Landwirtschaft in unternehmerischer Eigenverantwortung, ausgerichtet auf ökonomische, ökologische und soziale Ziele muss das Kernstück der GAP bleiben.“  weiter »
EU-Agrarförderung Jahr für Jahr fließt der größte Teil des EU-Haushalts in die Förderung der Landwirtschaft. Dennoch sind weder Bauern noch Umweltverbände mit dem System zufrieden. Brüssel wagt sich nun an eine Reform heran. (c) proplanta 30.11.2017

Mehr Flexibilität bei EU-Agrarförderung »


Brüssel - Vor dem Hintergrund zahlreicher Bauernpleiten in den vergangenen Jahren tastet sich die EU-Kommission an eine Reform der EU-Agrarförderung heran.  weiter »
Veredelungsbranche Viertes DRV-Forum Tierische Veredelung: Wir geben die Pace vor - ohne Genossenschaften läuft nichts! (c) proplanta 30.11.2017

DRV-Forum zu tierischer Veredelung »


Berlin - „In turbulenten Zeiten politischer und wirtschaftlicher Unsicherheiten findet das diesjährige DRV-Forum Tierische Veredelung statt. Schlagzeilen wie „Jamaika-Sondierungen gescheitert“, „Gift für Europa“ und „Brüssel wartet auf Deutschland“ umreißen den derzeitigen Schwebezustand.  weiter »
EU-Agrarpolitik Subventionen schaffen Abhängigkeit bei Landwirten, Artenschwund wird nicht gestoppt (c) proplanta 21.11.2017

Europas Agrarpolitik verprasst Steuergelder »


Brüssel/Berlin - Der größte Posten des EU-Haushalts, die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP), ist hochgradig ineffizient und überwiegend umweltschädlich.  weiter »
EU-Agrarpolitik DBV unterstützt Antrag auf Verschiebung der Entscheidung über EU-Öko-Verordnung -  Bassewitz: „Verordnung darf nicht ungeprüft verabschiedet werden“ (c) proplanta 18.11.2017

Antrag auf Verschiebung der Entscheidung über EU-Öko-Verordnung erhält Unterstützung »


Berlin - Der Deutsche Bauernverband (DBV) begrüßte den Antrag von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt bei der EU, die Verabschiedung der Revision der EU-Öko-Verordnung vom 20. November 2017 auf Januar 2018 zu verlegen.  weiter »
EU-Agrarpolitik Ost-Agrarminister legen zehn Thesen zur gemeinsamen EU-Agrarpolitik vor. (c) proplanta 15.11.2017

Agrarminister aus Ostdeutschland legen zehn GAP-Thesen vor »


Schwerin - Die Agrarminister der fünf neuen Bundesländer haben sich vorgestern Abend in Potsdam auf zehn Thesen zur Ausgestaltung der Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020 verständigt.  weiter »
Agrarförderung Osten (c) proplanta 15.11.2017

Ost-Agrarminister fordern EU-Mittel für heimische Landwirtschaft »


Potsdam - Die Agrarminister der ostdeutschen Bundesländer fordern von der EU eine Fortsetzung der Förderung heimischer Landwirtschaft und der ländlichen Regionen.  weiter »
EU-Agrarförderprogramme (c) proplanta 14.11.2017

EU-Agrarförderprogramme kompliziert und langwierig »


Luxemburg - Das milliardenschwere System der EU-Agrarförderung ist nach einem Bericht des Europäischen Rechnungshofs zu kompliziert und teils ineffektiv.  weiter »
Insektensterben (c) proplanta 28.10.2017

Insektensterben: Dalbert will Kurswechsel in EU-Agrarpolitik »


Magdeburg - Im Kampf gegen das Insektensterben hat Sachsen-Anhalts Umweltministerin Claudia Dalbert einen Kurswechsel in der EU-Agrarpolitik gefordert.  weiter »
Gemeinsame Agrarpolitik (c) proplanta 13.07.2017

GAP ist nach wie vor wichtiger Grundpfeiler der EU »


Berlin - Die Ergebnisse der jüngst in Brüssel vorgestellten Online-Konsultation zur Modernisierung und Vereinfachung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) unterstreichen die Bedeutung einer starken GAP als unverzichtbaren Grundpfeiler der Europäischen Union.  weiter »
Agrarpolitik nach 2020 Weichen stellen für künftige Agrarpolitik. (c) proplanta 25.06.2017

Leistungen der Landwirte auch nach 2020 honorieren »


Dresden - Sachsen bringt sich schon frühzeitig in die Diskussion um die EU-Agrarpolitik nach 2020 ein.  weiter »
Agrarhaushalt (c) proplanta 15.06.2017

EU braucht starken Agrarhaushalt »


Berlin - „Der Brexit darf nicht einseitig aus dem EU-Agrarhaushalt finanziert werden. Angesichts der Aufgabenfülle muss das Budget für die EU-Agrarpolitik in der Haushaltsperiode 2021 bis 2027 nominal stabil bleiben.“  weiter »
Helmut Brunner Helmut Brunner (c) stmelf 05.05.2017

Agrarminister Brunner begrüßt Beschlüsse des EU-Agrarausschusses »


München - Als „ausgesprochen erfreulich“ hat Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner die aktuellen Beschlüsse des Agrarausschusses im Europäischen Parlament zur sogenannten „Omnibus-Verordnung“ bezeichnet.  weiter »
EU-Agrarpolitik (c) proplanta 29.04.2017

Grüne in Sachsen-Anhalt fordern Neuausrichtung der EU-Agrarpolitik »


Magdeburg - Sachsen-Anhalts Grüne fordern eine Trendwende in der europäischen Agrarpolitik.  weiter »
ELER-Förderung (c) proplanta 19.03.2017

DBV fordert radikale Vereinfachung bei EU-Fördermaßnahmen »


Berlin - Die Umsetzung der EU-Förderung hat bei vielen Maßnahmen in der zweiten Säule ein bürokratisches Ausmaß erreicht, das auf Fördernehmer abschreckend wirkt und die eigentlichen Förderziele in den Hintergrund treten lässt.  weiter »
Agrarzahlungen (c) proplanta 10.03.2017

Bauernverband lehnt zusätzliche nationale Umverteilung strikt ab »


Berlin - „Landwirte brauchen Kontinuität und Verlässlichkeit in der Gemeinsamen Agrarpolitik. Der aktuelle Vorschlag einiger Bundesländer, zusätzliche Mittel aus der ersten Säule der EU-Agrarpolitik ab 2018 in die zweite Säule umzuschichten, konterkariert dieses Ziel jedoch gänzlich.“  weiter »
Familienbetriebe stärken (c) proplanta 07.03.2017

Agrarminister Schmidt will kleine Agrarbetriebe stärken »


Brüssel - Familienbetriebe und Nachwuchsbauern sollen nach dem Willen von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt in der EU künftig mehr gefördert werden.  weiter »
EU-Agrarpolitik Grüner, nachhaltiger, effizienter? Die EU-Kommission hat einen öffentlichen Ideenwettbewerb für die europäische Agrarpolitik in den kommenden Jahren gestartet. Woran hakt es momentan, wie könnten Lösungen aussehen? (c) proplanta 06.03.2017

EU-Agrarpolitik: Reform oder Revolution? »


Hannover/Brüssel - Die nackten Zahlen sind beeindruckend: 58 Milliarden Euro, rund 40 Prozent des gesamten EU-Haushalts, fließen jedes Jahr in die europäische Landwirtschaft.  weiter »
EU-Agrarpolitik ab 2018 (c) proplanta 23.02.2017

Agrarzahlungen: DBV gegen nationale Umverteilung »


Berlin - „Eine zusätzliche nationale Umverteilung von Mitteln aus der ersten in die zweite Säule der EU-Agrarpolitik ab 2018, wie sie der Bundesrat aktuell diskutiert, lehnt der Deutsche Bauernverband (DBV) entschieden ab."  weiter »
Agrareinkommen (c) proplanta 21.02.2017

Direktzahlungen stärken Agrarwirtschaft »


Hannover - EU-weit wird aktuell wieder intensiv über die Agrarpolitik diskutiert.  weiter »
Till Backhaus Zu viel Bürokratie, zu viel Kontrolle - Agrarminister Backhaus fordert ein Umsteuern in der gemeinsamen europäischen Agrarpolitik. Bis zu neun Kontrolleure hinter jedem Mitarbeiter in Ämtern, das sei zu viel. (c) till-backhaus.de 17.02.2017

Backhaus sieht EU-Agrarpolitik in der Sackgasse »


Nürnberg / Schwerin - Die Europäische Agrarpolitik steckt nach Ansicht von Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) aufgrund überbordender Bürokratie in einer Sackgasse und macht Landwirten und Verwaltungen das Leben schwer.  weiter »
EU-Agrarpolitik (c) proplanta 11.02.2017

EU mit starker Agrarpolitik unverzichtbar »


Berlin - „Die Europäische Union ist für Frieden, Freiheit und eine positive wirtschaftliche Entwicklung unverzichtbar. Sie muss in ihren Strukturen und Politikbereichen weiterentwickelt und darf nicht in Frage gestellt werden."  weiter »
Agrarwende? (c) proplanta 07.02.2017

Befragung zu gemeinsamer EU-Agrarpolitik gestartet »


Hannover - Die gemeinsame Agrarpolitik der Europäischen Union steht immer wieder in der Kritik. Landwirte klagen über zu viel Bürokratie, einzelne Verbraucherinnen und Verbraucher fordern recht plakativ eine Agrarwende.  weiter »
EU-Agrarpolitik (c) proplanta 07.02.2017

Agrarlobby sollte sich konstruktiv mit Landwirtschaftspolitik auseinandersetzen »


Berlin - Mit Blick auf die laufende öffentliche Befragung zur EU-Agrarpolitik hat der NABU die Agrarlobby aufgefordert, sich nicht länger der Debatte um eine Neuausrichtung der EU-Agrarpolitik zu verweigern.  weiter »
EU-Agrarpolitik (c) proplanta 03.02.2017

NABU fordert von EU mehr als kosmetische Agrarreform »


Berlin / Brüssel - Der NABU begrüßt die heute von EU-Agrarkommissar Phil Hogan gestartete umfassende Bürger-Befragung zur Zukunft der EU-Agrarpolitik nach 2020.  weiter »
EU-Agrarpolitik (c) proplanta 03.02.2017

EU-Kommission sammelt Ideen für Agrar-Reform »


Brüssel - Angesichts der Herausforderungen des Klimawandels und niedriger Preise für Landwirtschaftsprodukte sammelt die EU-Kommission öffentlich Ideen für die zukünftige Gestaltung der europäischen Agrarpolitik.  weiter »
Milchbranche 2017 (c) proplanta 31.01.2017

DBV sieht Milchbranche im Wandel »


Berlin - Die Agrarmärkte entwickelten sich nach Jahrzehnten staatlicher Regulierungen durch die Reformen der EU-Agrarpolitik seit den 1980er-Jahren zunehmend marktorientiert.  weiter »
DBV-Ehrenpräsident Gerd Sonnleitner Von links nach rechts: Bundeslandwirtschaftsministers Christian Schmidt, DBV-Ehrenpräsident Gerd Sonnleitner und der österreichische Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter. (c) Robert Strasser / DBV 25.01.2017

EX-Bauernpräsident Sonnleitner erhält das Große Ehrenzeichen Österreichs »


Berlin - Für sein europapolitisches Engagement und die konstruktive Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Österreich in der EU-Agrarpolitik wurde der langjährige Präsident und heutige Ehrenpräsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Gerd Sonnleitner, mit dem „Großen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“ ausgezeichnet.  weiter »
EU Milchpolitik (c) proplanta 24.01.2017

Eine Tonne Milchpulver rieselt im Europaviertel »


Brüssel - Aus Protest gegen die EU-Agrarpolitik haben Bauern in Brüssel eine Tonne Milchpulver im Europaviertel verstreut.  weiter »
Agrarhandel mit Großbritannien (c) proplanta 20.01.2017

Rukwied fordert trotz Brexit: Agrarmärkte offen halten »


Berlin - „Das Vereinigte Königreich ist für die deutsche Landwirtschaft ein wichtiger Markt. 2015 wurden aus Deutschland für 4,8 Milliarden Euro Agrargüter und Lebensmittel auf die britische Insel geliefert."  weiter »
GAP Agrarpolitik (c) proplanta 19.01.2017

Europa ist ein Stabilitätsfaktor für die Landwirtschaft »


Berlin - „Wir brauchen eine engagierte Fortsetzung der europäischen Idee. Bei vielen Bürgern und Politikern scheint in Vergessenheit geraten zu sein, dass die Europäische Union Garant für Wohlstand und Frieden ist.  weiter »
Agrarumweltprogramme (c) proplanta 16.01.2017

Aktuelles Greening bringt wenig für die Artenvielfalt »


Göttingen - Der von den Landwirten in Deutschland und anderen EU-Ländern im Rahmen des Greening der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) stark favorisierte Anbau von Stickstofffixierern sowie von Zwischenfrüchten bringt für die Artenvielfalt nicht viel.  weiter »
Agrarsubventionen Vollständiger Umbau des Zahlungssystems bis 2034 angestrebt - Der Ökolandbau sollte als Premiumstandard für öffentliche Gelder definiert werden. (c) proplanta 15.01.2017

Agrarsubventionen: Vollständiger Umbau des Zahlungssystems steht bevor »


Berlin - Die Forderung nach einem Umbau der Agrarsubventionen für die Landwirte in der Europäischen Union hat der agrarpolitische Sprecher der Grünen/EFA im Europaparlament, Martin Häusling, bekräftigt.  weiter »
Joachim Rukwied (c) proplanta 14.01.2017

Französischer und Deutscher Bauernverband setzen sich für starke EU-Agrarpolitik und ambitioniertes Agrarbudget ein »


Berlin - Bauernpräsidenten Rukwied und Beulin mit gemeinsamen Einschätzungen und Anliegen.  weiter »
Direktzahlung für Brandenburg (c) proplanta 01.01.2017

Brandenburg: Direktzahlung pünktlich abgeschlossen »


Potsdam - 324 Millionen Euro wurden von der Landwirtschaftsverwaltung zum Jahreswechsel als Direktzahlungen an die Landwirte ausgezahlt.  weiter »
EWSA Direktzahlungen (c) proplanta 26.12.2016

EWSA sieht Direktzahlungen als Notwendigkeit »


Brüssel - Ein Plädoyer für die Beibehaltung der landwirtschaftlichen Direktzahlungen auch in der nächsten Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) hat der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) in seiner Stellungnahme „Maßgebliche Einflussfaktoren für die Gemeinsame Agrarpolitik nach 2020“ abgegeben, die jetzt vom EWSA-Plenum beschlossen worden ist.  weiter »
EU-Agrarpolitik (c) proplanta 14.12.2016

Rukwied: Stabile Rahmenbedingungen für eine stabile Agrarwirtschaft »


Berlin - „Die Preiskrise in 2016 hat mehr als deutlich gezeigt, dass die landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland in Zeiten volatiler Märkte auf verlässliche agrarpolitische Rahmenbedingungen angewiesen sind.“  weiter »
EU-Agrarpolitik (c) proplanta 06.12.2016

Zukunft der EU-Agrarpolitik? »


Hannover - Die Agrarpolitik gilt als Wegbereiter der Europäischen Union und ist einer deren ältesten Politikbereiche, sie wurde bereits 1962 für die Gemeinschaft geregelt und seitdem stetig reformiert, teilt der Landvolk-Pressedienst mit.  weiter »
Direktzahlungen (c) proplanta 10.11.2016

Direktzahlungen auch nach 2020 von Bedeutung »


Berlin - „Die landwirtschaftlichen Direktzahlungen werden auch nach 2020 in der EU-Agrarpolitik bedeutend bleiben.  weiter »
GAP-Reform (c) proplanta 08.11.2016

Bauernverband: Einige Fakten sind bei den GAP-Reformvorschlägen nicht berücksichtigt »


München - Insbesondere auf Basis pauschaler Schwarz-Weiß-Malerei hat aktuell der Naturschutzbund Deutschland (NABU) Vorschläge zur Reform der EU-Agrarpolitik präsentiert.  weiter »
EU-Agrarzahlungen (c) proplanta 14.10.2016

Geringere Fehlerquote bei EU-Agrarzahlungen »


Brüssel - Der Europäische Rechnungshof (EuRH) hat im Hinblick auf den Gemeinschaftshaushalt zum neunten Mal in Folge unter dem Strich ein positives Zeugnis ausgestellt.  weiter »
Agrarmarktpolitik Seit Jahrzehnten fließen Milliarden an EU-Fördermitteln in die Landwirtschaft, die gemeinsame Agrarpolitik ist der größte Ausgabenposten im Brüsseler Haushalt. Dennoch stehen Bauern in ganz Europa unter starkem Druck. Wie passt das zusammen? (c) proplanta 09.09.2016

Bauernpleiten trotz Milliarden von der EU? »


Brüssel / Rostock - Milchseen und Butterberge - schon in der Vergangenheit hatte die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der EU-Staaten mit einem schlechten Image zu kämpfen. Dabei fließen aus dem Brüsseler Haushalt die größten Summen an die Landwirte.  weiter »
Großbritannien (c) proplanta 04.09.2016

Großbritannien will EU-Agrarpolitik nach Brexit erhalten »


Chambord - Auch nach einem EU-Austritt Großbritanniens wollen Deutschland, Frankreich und andere Partner die milliardenschwere EU-Agrarpolitik erhalten.  weiter »
Greening-Vorschriften (c) proplanta 28.08.2016

Greening-Vorschriften nur schwer umzusetzen »


Brüssel - Die europäischen Landwirte haben mit den Ökologisierungsauflagen im Rahmen des Direktzahlungssystems der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) im ersten Jahr der Anwendung vielerlei Schwierigkeiten gehabt.  weiter »
Brexit (c) proplanta 21.08.2016

London will EU-Agrarbeihilfen nach Brexit aus eigener Tasche finanzieren »


London - Die britischen Landwirte können trotz der Entscheidung für den Austritt aus der Europäischen Union damit rechnen, dass das aktuelle Stützungsniveau im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) noch gut vier Jahre aufrechterhalten wird.  weiter »
Feldvögel schützen (c) proplanta 17.08.2016

EU-Agrarpolitik in Konflikt zum Naturschutz »


Berlin - Europas Feldvögeln geht es immer schlechter - und die EU kann mit ihrer Naturschutzpolitik diese Entwicklung derzeit nicht stoppen.  weiter »
EU-Agrarpolitik Von wem haben Landwirte die Informationen zu den einzelnen Reformen der europäischen Agrarpolitik erhalten? 28.07.2016

Wie gut sind deutsche Landwirte über die europäische Agrarpolitik informiert? »


Lüdinghausen - Nicht nur in Bezug auf die aktuelle Entscheidung zur Verlängerung der Glyphosat-Zulassung steht die Arbeitsweise der EU in der Kritik. Geprägt durch den Ruf der Trägheit bei der Entscheidungsfindung, langwierige Prozesse sowie die in Teilen geringe Kompromissbereitschaft der Mitgliedsstaaten, haftet auch der gemeinsamen, europäischen Agrarpolitik (GAP) ein zwiespältiges Image an.  weiter »
Agrarumweltmaßnahmen (c) proplanta 26.07.2016

Investitionen in die Umwelt lohnen sich - Agrar-Förderprogramme tragen Früchte »


Schwerin - Damit Landwirte freiwillig zur Erreichung der Umweltziele der gemeinsamen europäischen Agrarpolitik beitragen können, bietet das Land Mecklenburg-Vorpommern eine breite Palette an förderfähigen Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen (AUKM).  weiter »
EU-Agrarpolitik (c) proplanta 05.07.2016

EU-Agrarpolitik stört UN-Nachhaltigkeitsziele »


Berlin - Die Agrarpolitik der Europäischen Union behindert nach Ansicht deutscher Hilfsorganisationen die Umsetzung der 2015 verabschiedeten UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung.  weiter »
EU-Agrarpolitik (c) proplanta 30.06.2016

Landwirtschaftsminister warnt vor weiterem EU-Verdruss »


Brüssel - Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt (CDU) hat der EU eine realitätsferne Förderbürokratie vorgeworfen und vor weiterem Verdruss der Bürger gewarnt.  weiter »
Satelliteneinsatz (c) Eumetsat 26.06.2016

Verstärkter Satelliteneinsatz bei Vor-Ort-Kontrollen »


Brüssel - Die Europäische Kommission will den Einsatz von Satelliten im Zusammenhang mit der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ausbauen.  weiter »
Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) (c) proplanta 12.06.2016

Kommission will Frist für Direktzahlungen bis Mitte Oktober verlängern »


Brüssel - EU-Agrarkommissar Phil Hogan will den Mitgliedsländern und Regionen der Europäischen Union entgegenkommen, die Schwierigkeiten haben, bis Ende Juni die im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) zu gewährenden Direktzahlungen an die Landwirte auszuzahlen.  weiter »
Gemeinsame Agrarpolitik (c) proplanta 01.06.2016

GAP nach 2020: EU-Agrarminister sagen der Bürokratie den Kampf an »


Amsterdam - Die EU-Mitgliedstaaten wollen bei der Weiterentwicklung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) zusätzlichen bürokratischen Aufwand unbedingt vermeiden.  weiter »
Britische Landwirtschaft (c) proplanta 10.04.2016

Brexit könnte britischer Landwirtschaft arg schaden »


Stoneleigh - Wenn sich die Briten bei dem Referendum am 23. Juni 2016 mehrheitlich für den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union entscheiden sollten, dann müssen die Bauern auf der Insel unter Umständen mit empfindlichen finanziellen Einbußen rechnen.  weiter »
Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.