Agrarnachrichten: Gülle,

Gülleausbringung Schleswig-Holsteins Bauern sollen Gülle effizienter nutzen. (c) proplanta 25.03.2020

Gülle in Schleswig-Holstein effizienter nutzen »


Kiel - Schleswig-Holsteins Bauern sollen Gülle und Gärreste effizienter nutzen und auf den Zukauf von Mineraldünger verzichten.  weiter »
Gülleausbringung Landwirte dürfen wieder Gülle fahren. (c) proplanta 01.02.2020

Gülle darf wieder ausgebracht werden »


Oldenburg / Hannover - Mit Beginn des Februars dürfen Landwirte wieder Gülle fahren. Sie müssen aber ab diesem Jahr besondere Auflagen erfüllen, wie die Landwirtschaftskammer in Oldenburg mitteilte.  weiter »
Milchproduktion Seit Jahrzehnten geht die Zahl der Milchbauern zurück. Dieser Trend könnte sich jetzt beschleunigen, befürchtet der Branchenverband. Landwirte müssten höhere Kosten und auch Auflagen schultern. (c) proplanta 09.01.2020

Viele Milchbauern haben Existenzängste »


Krefeld - Die Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalens befürchtet ein beschleunigtes Höfesterben.  weiter »
Müllaufkommen 2019 war ein verlorenes Jahr für den Umwelt- und Verbraucherschutz - so sieht es die Deutsche Umwelthilfe. Ein Umsteuern sei dringend nötig, meinen die Naturschützer - und erheben konkrete Forderungen. (c) proplanta 21.12.2019

Umwelthilfe kritisiert zu viel Einwegplastik, zu viel Gülle und zu viele Autos »


Berlin - Zu viele Verpackungen im Müll, zu viel Gülle auf den Feldern, zu viele Autos auf den Straßen - die Deutsche Umwelthilfe stellt der Bundesregierung ein verheerendes Zeugnis für ihre Umwelt- und Klimapolitik im abgelaufenen Jahr aus.  weiter »
Güllehandel (c) proplanta 04.12.2019

Holland exportiert mehr Gülle nach Deutschland »


Den Haag - Die Bedeutung von Deutschland als Absatzmarkt für niederländischen Tierdung hat in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres zwar mengenmäßig insgesamt etwas abgenommen; allerdings erhöhte sich unter dem Strich das Liefervolumen an Phosphat und Stickstoff.  weiter »
Überdüngung Äcker NRW Niedersachsen Zulässiger Nitrat-Grenzwert von 50 mg/l im Grundwasser wird an vielen Stellen im Ems-Gebiet überschritten – Auf zwei Drittel der deutschen Gebietsfläche der Ems-Region sind die Grundwasserkörper in einem desolaten Zustand – Intensive Tierhaltung und Überdüngung in der Region sind hauptursächlich für das Problem – Deutsche Umwelthilfe (DUH) klagt für sauberes Wasser auf Grundlage der EU-Wasserrahmenrichtlinie – Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) unterstützt die Klage der DUH – Landesregierungen müssen umgehend Maßnahmenprogramm für die Flussgebietseinheit Ems vorlegen, um Trinkwasser zu schützen und der Landwirtschaft den ökologischen Wandel zu ermöglichen – Bisherige rechtliche Regelungen zur Düngung schützen das Grundwasser nicht ausreichend (c) proplanta 20.11.2019

Überdüngte Äcker: Deutsche Umwelthilfe verklagt Niedersachsen und NRW »


Berlin - Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen leiden unter der Gülle-Problematik. Die Böden in Teilen beider Bundesländer können die hohen Stickstoffeinträge nicht mehr aufnehmen, das Grundwasser wird dauerhaft belastet.  weiter »
Nitrat EuGH-Urteil Seit Jahren hat Deutschland Ärger mit der EU, weil im Grundwasser zu viel Nitrat gemessen wird. Jetzt steht ein Urteil an - über eine Rechtslage, die gar nicht mehr aktuell ist. Trotzdem werden Bauern, Umweltschützer und Wasserwerke ganz genau hinschauen. (c) proplanta 21.06.2018

Zu viel Gülle, zu viel Nitrat: EuGH-Urteil zu Deutschland erwartet »


Brüssel - Wenn Bauern im Frühjahr Gülle auf die Felder sprühen, sprießt bald das erste Grün. Allerdings mit Risiken und Nebenwirkungen.  weiter »
Güllefass (c) proplanta 20.02.2012

Effizient düngen mit Gülle, Mist und anderen organischen Düngern »


Kleve - Der Einsatz von Gülle, Fest- und Geflügelmist sowie von anderen organischen Düngern wie zum Beispiel Kompost, Klärschlamm und Fleischknochenmehl gewinnt in Ackerbaubetrieben zunehmend an Bedeutung.  weiter »
Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2020. Alle Rechte vorbehalten.