Agrarnachrichten: Klimaforschung

Dürreperioden Die Jahresringe von Bäumen verraten viel über die Wachstumsbedingungen in der Vergangenheit. Daten dazu haben Forscher nun für Rückschlüsse auf eine Verbindung zwischen Dürreperioden und Klimawandel genutzt. Eine eindeutige Bestätigung liefern sie nicht. (c) proplanta 03.05.2019

Dürren stehen mit Klimawandel in Zusammenhang »


New York - Dürreperioden in den letzten Jahrzehnten könnten mit dem menschengemachten Klimawandel zusammenhängen - für diese Vermutung haben Wissenschaftler neue Hinweise gefunden.  weiter »
Tropische Nächte in Berlin-Brandenburg (c) proplanta 09.04.2019

Wird Berlin-Brandenburg zunehmend tropisch? »


Potsdam - Forscher erwarten bei anhaltender Klimaerwärmung eine deutliche Zunahme der Wetterextreme auch in Berlin-Brandenburg.  weiter »
Korallenriff (c) proplanta 06.04.2019

Im Great Barrier Reef gibt es kaum noch neue Korallen »


Cairns - Im weltgrößten Korallenriff, dem Great Barrier Reef vor der Küste Australiens, gibt es nach einer neuen Studie nur noch wenige neue Korallen.  weiter »
Temperaturanstieg bis 2050 (c) proplanta 24.03.2019

Klimawandel: Anstieg von 1,5 Grad Celsius seit 1881 »


Darmstadt - Die Temperaturen in Deutschland werden laut der Klimaforscherin Frühauf unter allen Voraussetzungen weiter ansteigen.  weiter »
Wetterexperten (c) proplanta 09.03.2019

Schneereiche Tage in mittleren Lagen werden weniger »


Offenbach - Unsere Kinder und Enkel werden aus Expertensicht im Winter in den mittelhohen Bergen eher Wandern als Skifahren können.  weiter »
Kälteausbruch Forscher: Häufigere Kälteausbrüche durch schwachen Polarwirbel. (c) proplanta 03.02.2019

Schwacher Polarwirbel - Häufigere Kältewellen »


Potsdam - Klimaforscher rechnen in den kommenden Jahren mit häufigeren Kälteausbrüchen als Folge der Schwäche des Polarwirbels.  weiter »
Klimaforschung Macht die Welt weiter wie bisher, leben wir Ende dieses Jahrhunderts wohl in einer drei bis vier Grad wärmeren Welt. Die UN-Klimakonferenz in Polen soll gegensteuern. Klimaforscher Schellnhuber war schon beim ersten Gipfel 1995 dabei, dieser könnte sein letzter sein. Warum? (c) proplanta 16.12.2018

Klimaforscher sieht uns Planet gegen die Wand fahren »


Kattowitz - Weltweit fliehen Millionen Menschen vor Hitzewellen, Dürren und anderen Naturkatastrophen.  weiter »
Kohleenergie Klimaforscher: Kohlekommission könnte ohne Ergebnis bleiben. (c) proplanta 14.12.2018

Kohlekommission auf dem Holzweg? »


Kattowitz / Berlin - Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber hält ein Ende der Kohlekommission ohne Kompromiss für möglich.  weiter »
Sturmschäden 2018 (c) yaha vibe - fotolia.com 05.12.2018

Munich Re meldet überdurchschnittlich hohe Sturmschäden »


München - Tropische Wirbelstürme haben in diesem Jahr volkswirtschaftliche Schäden in Höhe von mehr als 50 Milliarden US-Dollar (44 Milliarden Euro) verursacht.  weiter »
Treibhausgas-Konzentration Bislang reicht die Mühe nicht: in der Atmosphäre steigt die Konzentration der Treibhausgase weiter. Alarm schlagen die UN jetzt zusätzlich wegen der Produktion illegaler Ozonkiller in Asien. (c) proplanta 23.11.2018

Keine Trendwende bei Treibhausgas-Konzentration »


Genf - Die Konzentration der klimaschädlichen Treibhausgase in der Atmosphäre ist nach den Messungen der Klimaforscher so hoch wie nie.  weiter »
Klimaschutz in Deutschland Klimaexperte: Deutschland «weit, weit, weit entfernt» von Klimazielen. (c) proplanta 12.10.2018

Deutschland ist weit, weit, weit entfernt von Klimazielen »


Berlin / Cottbus - Deutschland droht aus Sicht des Klimaforschers Ottmar Edenhofer seine Klimaschutzziele weiterhin massiv zu verfehlen.  weiter »
Klimawandel Deutschland ringt um den Kohleausstieg, die EU streitet, wie viel Sprit neue Autos fressen dürfen - Alltag im mühsamen Klimaschutz. Jetzt schreckt ein neuer UN-Bericht die Politik auf. Die Botschaft: Mehr Ehrgeiz lohnt sich. Aber es wird schwer. (c) proplanta 10.10.2018

Mehr Ehrgeiz in der Klimapolitik gefordert »


Incheon/Berlin - Missernten, Dürren, steigende Meeresspiegel: Die Begrenzung des Klimawandels und seiner Folgen wird zu einem Wettlauf gegen die Zeit.  weiter »
Klimaschutz Die Unterschiede zwischen 1,5 Grad und 2 Grad Erderwärmung sind enorm - betonen Klimaforscher. Bei 2 Grad könnte es beispielsweise schon keine Korallen mehr geben. In einen Sonderbericht will der Weltklimarat zeigen, wie die Erwärmung bei 1,5-Grad zu stoppen ist. (c) proplanta 02.10.2018

Beratungen zum 1,5-Grad-Ziel starten »


Incheon - Führende Klimaforscher beraten in Südkorea, wie die Staaten die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius begrenzen können.  weiter »
Klimaforschung Lässt sich die Erderwärmung überhaupt noch auf 1,5 Grad beschränken? Der Weltklimarat berät in Südkorea über dieses ehrgeizige Ziel. Die wissenschaftlich erarbeiteten Ergebnisse sind eine Grundlage für die politischen Beschlüsse bei der UN-Klimakonferenz im Dezember. (c) proplanta 28.09.2018

Klimaforschung: Report zu 1,5-Grad-Ziel wird präsentiert »


Seoul / Incheon - Die Kohlendioxid-Uhr beim Klimaforschungsinstitut MCC in Berlin tickt unbarmherzig.  weiter »
Umweltschutz Die EU-Kommission will die Klimaziele verschärfen. Viele Menschen finden Klima- und Naturschutz wichtig. Konkret etwas zu tun, fällt aber gar nicht so leicht. Doch es gibt Lösungsansätze. (c) proplanta 25.08.2018

Wir brauchen Umweltschutz - Aber wie soll er aussehen? »


Kassel / Osnabrück - Weltwirtschaft und Konsum wachsen, die Autos werden zahlreicher und größer, die Wohnungen auch. Doch die Belastbarkeit der Erde hat Grenzen.  weiter »
Klimawandel (c) proplanta 08.08.2018

Temperaturanstieg in der Arktis sorgt für stabile Wetterlage »


Frankfurt/Main - Hitzewellen werden sich in Deutschland nach Ansicht des Frankfurter Klimaforschers Joachim Curtius häufen.  weiter »
Klimawandel (c) proplanta 26.07.2018

Heiße Sommer und Extremwetter werden Normalität »


Potsdam - Was aktuell noch als ungewöhnlich warmer Sommer gilt, könnte nach Einschätzung des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) in rund 30 Jahren ein ganz normaler Durchschnittssommer sein.  weiter »
Eisschmelze Klimaforscher blicken gebannt auf die Antarktis. Die Entwicklung dort entscheidet mit, wie stark sich der Klimawandel auf die gesamte Erde auswirken wird. Nun gibt es neue Zahlen zum Eisschwund in der Region. (c) proplanta 14.06.2018

Schnell schwindendes Antarktis-Eis lässt Meeresspiegel steigen »


Leeds - Die Antarktis verliert einer Hochrechnung zufolge zunehmend schneller an Eis.  weiter »
Entzug von Kohlendioxid Klimaforscher fordern Pilotprojekte zu negativen Emissionen. (c) proplanta 23.05.2018

Pilotprojekte zu negativen Emissionen gefordert »


Berlin - Klimaforscher setzen sich für eine ernsthafte Erprobung von Technologien ein, die eine Erderwärmung verlangsamen könnten.  weiter »
Klimawandel Dürre, Überschwemmungen, Hurrikane: Viele Klimaforscher warnen davor, dass solche Wetterextreme weltweit wegen der Klimaerwärmung zunehmen. Der Deutsche Wetterdienst rät Politik und Wirtschaft nun, sich auch hierzulande zu wappnen. (c) proplanta 07.03.2018

Extremwetter in Deutschland werden zunehmen »


Berlin - Der Deutsche Wetterdienst rechnet für die Zukunft mit mehr Stürmen, extremen Regenfällen und Hitzewellen aufgrund der Klimaerwärmung.  weiter »
Wetterextreme Weltwetterorganisation: Jetstream Schuld an Extremwetterlagen. (c) proplanta 24.01.2018

Extremwetterlagen durch Jetstream verursacht »


Genf - Orkan «Friederike» wütet in Deutschland und Nachbarländern, die Alpen versinken im Schnee.  weiter »
Hochwasser in Deutschland Gerade erst entspannt sich die Lage nach einem Hochwasser-Wochenende an Flüssen wie Rhein und Mosel. Ohne Maßnahmen wie Deichausbau und Siedlungenverlagerungen wird die Zahl von Überschwemmungen betroffener Menschen in den kommenden Jahren erheblich steigen, warnen Forscher. (c) proplanta 11.01.2018

Hochwasserrisiko: Klimawandel erfordert Anpassungen »


Potsdam - Der Hochwasserschutz muss nach Ansicht von Experten in Deutschland und vielen anderen Regionen der Welt erheblich erweitert werden.  weiter »
Klimafolgenforschung Edmund Rehwinkel-Stiftung fördert wissenschaftliche Arbeiten zum Thema: Herausforderung Klimawandel – Auswirkungen auf die Landwirtschaft und Anpassungsstrategien. (c) proplanta 12.12.2017

Förderung Klimaforschung: Auswirkungen auf Landwirtschaft und Anpassungsstrategien »


Frankfurt am Main - Klimaforscher rechnen damit, dass es in Deutschland zukünftig häufiger zu extremen Wetterlagen kommen wird.  weiter »
Satelliten Abgase, Vulkanwolken, Ozon - der neue europäische Umweltsatellit Sentinel-5P liefert besonders genaue Daten über die Luftqualität. So sollen auch die Folgen des Klimawandels genauer erforscht werden. (c) proplanta 03.12.2017

Luftverschmutzung in hoher Auflösung dank Umweltsatellit Sentinel-5P »


Oberpfaffenhofen - Der europäische Umweltsatellit Sentinel-5P hat nach seinem Start vor gut eineinhalb Monaten erste Bilder von bisher unerreichter Genauigkeit zur Luftverschmutzung auf der Erde geliefert.  weiter »
Klimafolgen Donald Trumps US-Regierung versucht alles, um die menschliche Rolle beim Klimawandel herunterzuspielen - doch der jüngste offizielle US-Klimaschutzbericht widerspricht dem entschieden. Der deprimierende Report wird kurz vor der Weltklimakonferenz in Bonn publik. (c) proplanta 05.11.2017

USA veröffentlichen düsteren Klimareport »


Bonn / Washington - Kurz vor Beginn der Bonner Klimakonferenz am Montag sorgt ein düsterer US-Klimareport für Aufsehen.  weiter »
Umweltsatellite (c) Eumetsat 14.10.2017

Esa schickt Umweltsatelliten Sentinel-5P ins All »


Plessezk - Der Umweltsatellit Sentinel-5P soll künftig die Erdatmosphäre, den Zustand der Ozonschicht und Klimaveränderungen erforschen.  weiter »
Gewässerfärbung Manche Seen sind klar und blau, andere schimmern dunkelgrün. Die Farbe hängt unter anderem von der Menge kleinster Algen im Wasser ab. Wie sich die Klimaerwärmung darauf auswirkt, haben Forscher untersucht. (c) proplanta 26.09.2017

Blauer und Grüner - Erwärmung kann Farbe großer Seen beeinflussen »


Berlin - Große Seen bekommen bei höheren Temperaturen tendenziell eine intensivere Färbung.  weiter »
Diesel Abgase (c) propanta 23.09.2017

Klimaforscher: Steuervorteile für Diesel beenden »


Potsdam - Steuervorteile für Dieselwagen sollten aus Sicht von Klimaforschern innerhalb der Europäischen Union komplett gestrichen werden.  weiter »
Klimafolgenforschung Wissenschaftler rechnen mit einer Zunahme der Hurrikans wegen des Klimawandels. Bei «Irma» kamen verschiedene Faktoren zusammen, die zur riesigen Größe und verheerenden Stärke des Hurrikans führten. (c) proplanta 12.09.2017

Klima-Chaos mit verheerenden Folgen für Europa »


Potsdam/Offenbach - Angesichts des Wirbelsturms «Irma» warnt der Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Hans Joachim Schellnhuber, vor verheerenden Folgen auch für Europa.  weiter »
Karibik Sturm (c) proplanta 07.09.2017

Klimawandel verstärkt Folgen der Stürme »


Potsdam - Der über der Karibik tobende Hurrikan «Irma» zeigt aus Sicht des Potsdamer Klimaforschers Anders Levermann die Folgen des Klimawandels.  weiter »
Stuttgarter Talkessel (c) proplanta 14.06.2017

Stuttgart vom Klimawandel besonders betroffen »


Stuttgart - Der Klimawandel wird sich nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Stuttgart ganz besonders auswirken.  weiter »
Klimaforschung Riesige Krater am Grund der Barentssee zeigen, dass Methan nach der letzten Eiszeit explosionsartig aus dem Meeresboden entwich. Dabei gelangte das Treibhausgas vermutlich auch in die Atmosphäre. Das könnte sich durch den Klimawandel wiederholen, vermuten Forscher. (c) proplanta 06.06.2017

Eisschmelze setzte massenhaft Methan frei »


Oslo - Nach der letzten Eiszeit sind riesige Mengen Methan explosionsartig aus dem arktischen Meeresboden entwichen.  weiter »
USA steigen aus Pariser Klimavertrag aus US-Präsident Trump hat seine Drohung wahr gemacht: die USA steigen aus dem Pariser Klimavertrag aus. Ein Desaster vor allem für die USA, meint Klimaforscher Schellnhuber. (c) Jörg Engel - fotolia.com 03.06.2017

Klimaforscher sieht Amerikanisches Jahrhundert endgültig am Ende »


Potsdam - Kohlendioxid-Ausstoß, Treibhauseffekt, Erderwärmung: Die Mitglieder des Pariser Klimaschutzabkommens werden diese Probleme künftig ohne die USA angehen.  weiter »
Wetterdaten Klimaforscher verbünden sich. Sie wollen dem Klimawandel in den Polarregionen genauer auf den Zahn fühlen. Denn Arktis und Antarktis haben massive Probleme. (c) proplanta 16.05.2017

Klimaforscher in Arktis und Antarktis rüsten auf »


Genf - Mehr Wetterballons und -bojen in der Arktis und Antarktis sollen den rapiden Klimawandel in den Polarregionen dokumentieren und die dortige Wettervorhersage verbessern.  weiter »
Eisdecke Schon wieder schlechte Nachrichten aus der Arktis: Die Meereisdecke hat die größte Ausdehnung dieses Winters erreicht - und ist so klein wie nie seit Beginn der Messungen. Selbst erfahrene Forscher zeigen sich geschockt. (c) proplanta 26.03.2017

Schlechte Nachrichten aus der Arktis »


Boulder - Jedes Jahr kurz vor Ende des Winters erreicht das Meereis der Arktis seine größte Ausbreitung - doch die Eisdecke war bei einer Messung zu diesem Zeitpunkt noch nie so klein wie 2017.  weiter »
Hitzewelle in Arktis Wetter-Wirren am Pol: Auf dem Höhepunkt des Winters gab es in der Arktis Tage mit Temperaturen fast am Schmelzpunkt. Das ist nicht das einzige Wetterextrem, von dem Klimaforscher berichten. (c) proplanta 25.03.2017

2017 startet mit Hitzewelle in Arktis »


Genf - Klimaforscher haben nach dem neuen Wärmerekord im Jahr 2016 im gerade auf der Nordhalbkugel zu Ende gegangenen Winter weitere alarmierende Wetterdaten aufgezeichnet.  weiter »
Wissenschaft in den USA in Gefahr? Beeinflussen Halbwahrheiten oder Lügen, über rechtsgerichtete Medien wie «Breitbart» verbreitet, künftig auch die Wissenschaft? Viele US-Forscher machen sich Sorgen - und bereiten sich vor. (c) proplanta 10.01.2017

US-Forscher haben Angst vor Trump »


Washington - In den USA zieht mancher Wissenschaftler in diesen Tagen vorsichtshalber Sicherungskopien seiner Forschungsdaten. Aus Angst, dass diese bald von öffentlichen Servern verschwinden könnten.  weiter »
Klimaforschung Der künftige US-Präsident Trump will vom Kampf gegen den Klimawandel nichts wissen. Forscher Mojib Latif ist alarmiert. Er befürchtet fatale Signale für die weltweiten Anstrengungen. (c) proplanta 30.12.2016

Rückschläge im Klimaschutz befürchtet »


Kiel - Wenige Wochen vor Donald Trumps Antritt als US-Präsident hat der Forscher Mojib Latif vor Rückschlägen beim Klimaschutz gewarnt.  weiter »
Korallenriff (c) proplanta 26.12.2016

Das Ende der Korallenriffe »


Saarbrücken - Der Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber fordert ein radikales Umsteuern in der Energiepolitik, um den Klimawandel auf ein gerade noch erträgliches Maß bremsen zu können.  weiter »
Nordpol Am Nordpol und auf der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen wurden für Oktober Rekordtemperaturen gemessen. «Das kann katastrophal enden, wenn wir nicht etwas unternehmen», warnt ein Klimaforscher. (c) proplanta 26.11.2016

Hitzewelle am Nordpol registriert »


Oslo - Der Klimawandel wird auf der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen immer stärker spürbar.  weiter »
Kein Strom im Regenwald Der Amazonas-Regenwald gilt als mitentscheidend im Kampf gegen die Erderwärmung. Wie wirken sich Abholzen und Brandroden auf den riesigen, grünen Kohlenstoff-Speicher aus? Deutsche Forscher wollen mit dem höchsten Klima-Messturm der Welt Wissenslücken schließen. (c) proplanta 19.11.2016

Klimaforschung und das Problem der Stromversorgung im Regenwald »


São Sebastião do Uatumã - Das Atto-Projekt soll der Klimaforschung dienen. Der Strom dafür wird jedoch mit Hilfe eines wenig umweltfreundlichen Dieselgenerators erzeugt.  weiter »
Kohlendioxid Konzentration Der Klimawandel soll gebremst werden. Die CO2-Konzentration in der Atmosphäre erreicht aber Rekordwerte, wie Experten betonen. (c) Jörg Engel - fotolia.com 24.10.2016

Hohe Konzentration von Kohlendioxid generationenübergreifend »


Genf - Unter einer Rekord-Konzentration des gefährlichen Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) werden nach Einschätzung von UN-Experten noch viele Generationen zu leiden haben.  weiter »
Waldbrand Gerade erst tobte «Matthew» an der US-Ostküste. Dazu passend legen US-Forscher eine Studie zu Hurrikanen und Sturmfluten vor. Die verheißt nichts Gutes. (c) Evgeny Dubinchuk - fotolia.com 11.10.2016

USA: Mehr Sturmfluten und Waldbrände erwartet »


Princeton - Den USA drohen mehr verheerende Sturmfluten und mehr Waldbrände. Zwei neue US-Studien führen drastische Auswirkungen des durch Menschen verursachten Klimawandels in den Vereinigten Staaten vor Augen.  weiter »
Tornado (c) yaha vibe - fotolia.com 11.06.2016

Zukünftig mehr Tornados in Deutschland »


Hamburg - Der Kieler Klimaforscher Mojib Latif erwartet eine Zunahme der Tornados in Deutschland. Die durchschnittliche Temperatur sei hier seit 1881 um 1,4 Grad angestiegen.  weiter »
Verheerende Unwetter Die Serie heftiger Unwetter in Deutschland will einfach nicht enden. Von 3.000 Warnungen in nur zwei Wochen spricht der Wetterdienst. Im Süden bangen die Menschen weiter. Kriminelle nutzten die Sorgen der Menschen aus. (c) proplanta 09.06.2016

Unwettergeschehen nimmt beispielloses Ausmaß an »


Berlin - Die Serie von Unwettern in Deutschland ist aus Expertensicht beispiellos. In den vergangenen zwei Wochen bildeten sich mindestens vier Tornados, Schlamm und Wasserfluten trafen Städte und Dörfer, elf Menschen starben, Blitze verletzten zahlreiche Menschen.  weiter »
Unwettergefahr Überflutete Straßen, Keller und Unterführungen. Menschen sterben in den plötzlich anschwellenden Wassermassen. Müssen wir in Deutschland künftig häufiger damit rechnen? (c) proplanta 03.06.2016

Steigende Zahl von Unwettern erwartet »


Berlin - Seit Tagen ergießen sich heftige Regenfälle über Deutschland. In Baden-Württemberg und Bayern ertrinken sogar Menschen.  weiter »
Folgen des Klimawandels Deutschland erlebt derzeit die negativen Auswirkungen des Klimawandels. Und die sind erst der Anfang. Sturzregen mit Schlammlawinen und verwüstete Ortschaften könnte es künftig häufiger geben als bisher. (c) proplanta 01.06.2016

Unwetter sind deutliche Zeichen des Klimawandels »


Offenbach - Die Unwetter in Süddeutschland sind aus Sicht eines Meteorologen Folgen des Klimawandels.  weiter »
Klimaforschung (c) proplanta 28.04.2016

Forschung zum Klimawandel in der Arktis soll gestärkt werden »


Brüssel - Angesichts des dramatisch voranschreitenden Klimawandels in der Arktis will die EU-Kommission Forschungen zu der Region vorantreiben.  weiter »
Klimaschutz nach 2016 Das Klima-Abkommen von Paris war eine diplomatische Meisterleistung. Am Freitag wird es zwar unterzeichnet - ist damit aber längst nicht in Kraft. Experten sind sich einig: Die eigentliche Arbeit beginnt erst jetzt. Und die Zeit drängt. (c) proplanta 20.04.2016

Wie geht es weiter mit dem Klimaschutz? »


Berlin / New York - Am 12. Dezember 2015 saust ein knallgrüner Hammer auf den Tisch vor Frankreichs Außenminister Laurent Fabius.  weiter »
CO2-Emissionen Einige Schadstoffe erwärmen die Erde, andere kühlen sie ab. Im Falle des größten CO2-Produzenten China gleichen sich einer Studie zufolge beide Faktoren fast aus - könnte das Klimaverhandlungen beeinflussen? (c) proplanta 17.03.2016

Chinas Beitrag zum Klimawandel wider Erwarten konstant »


Peking - Trotz eines dramatischen Anstiegs seiner Emissionen ist der Beitrag Chinas zum Klimawandel einer Studie zufolge mit durchschnittlich zehn Prozent überraschend konstant geblieben.  weiter »
Klimaforschung Die tauenden Permafrostböden in Alaska sind für die USA ein Problem. Erodierende Ufer gefährden Siedlungen, Straßen und Pipelines. Mit welchem Tempo Boden verloren gehen kann, zeigten Forscher jetzt an einem Plateau. (c) proplanta 27.01.2016

Rekord-Erosion am Flussufer in Alaska gemessen »


Potsdam - Eine Rekord-Erosion haben Forscher an einem Flussufer im Norden Alaskas gemessen.  weiter »
Immer mehr Wetterextreme (c) proplanta 25.12.2015

Geringere Sturmaktivität fördert Wetterextreme »


Potsdam - Die Abnahme der Sturmaktivität in Europa, Russland, China und weiten Teilen der USA kann sich auf dortige Wetterextreme auswirken – Kälte im Winter, Hitze und Trockenheit im Sommer.  weiter »
Hitze 2015 (c) proplanta 24.12.2015

2015 gehört zu den wärmsten Jahren »


Berlin - Das laufende Jahr ist in Deutschland bis Ende November zwar um 2,1 Grad wärmer als der Jahresschnitt zwischen 1961 und 1990 gewesen.  weiter »
Klimawandel Bayern Ein Winter mit Schnee und Eis könnte in wenigen Jahrzehnten der Vergangenheit angehören. Umweltministerin Scharf malt im Landtag ein düsteres Klimaszenario an die Wand. (c) proplanta 03.12.2015

Bayern droht drastischer Temperaturanstieg »


München - Die globale Erwärmung könnte Bayern dramatisch treffen.  weiter »
Temperaturanstieg Bayern (c) proplanta 02.12.2015

Bayern: Temperaturanstieg bis zu 4,5 Grad befürchtet »


München - Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU) befürchtet einen dramatischen Temperaturanstieg in Bayern.  weiter »
Folgen des Klimawandels Folgen des Klimawandels in Zukunft deutlich stärker - 16 Bundesbehörden und -institutionen legen Studie zu den zukünftigen Folgen des Klimawandels in Deutschland vor (c) proplanta 25.11.2015

Studie zu Folgen des Klimawandels in Deutschland vorgelegt »


Offenbach - Die Folgen des Klimawandels werden sich künftig auch in Deutschland verstärkt bemerkbar machen. Bis zur Mitte dieses Jahrhunderts wird die Gefahr von Hochwassern oder Hitzewellen zunehmen. Damit wird das Schadenspotenzial des Klimawandels für Natur, Gesellschaft und Wirtschaft steigen.  weiter »
Transportsektor Kohlendioxid (CO2) ist zu einem Großteil für die von Menschen gemachte Erderwärmung verantwortlich - und wird besonders im Straßenverkehr ausgestoßen. (c) proplanta 20.11.2015

CO2-Emissionen im Transportsektor bis 2050 halbieren »


Berlin - Der CO2-Ausstoß im Transportsektor könnte bis 2050 um die Hälfte reduziert werden - allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen.  weiter »
Investitionen in den Klimaschutz (c) proplanta 10.11.2015

Die wirtschaftlichen Vorteile vom Klimaschutz »


Berlin - Investitionen in den Klimaschutz zahlen sich nicht nur für Mensch und Umwelt aus, sie haben global gesehen auch einen positiven Effekt auf die wirtschaftliche Entwicklung.  weiter »
Klimaänderung (c) proplanta 31.10.2015

Klimafolgenforschung für Landwirtschaft in Bayern »


Freising-Weihenstephan - Die wechselhafte Witterung im Jahr 2015 – Kälte im Frühsommer, sengende Hitze und Trockenheit im Hochsommer – lenken den Blick auf das Klima und die Klimaänderung.  weiter »
Klimafolgen Wenige Wochen vor dem Weltklimagipfel in Paris warnt der renommierte Klimaforscher Schellnhuber eindringlich vor einer Erderwärmung über zwei Grad hinaus und fordert eine rasche Abkehr von fossilen Energieträgern. (c) proplanta 14.10.2015

Ernste Vorhersage vor Klimagipfel »


München - Die nächste Eiszeit fällt nach Ansicht des renommierten Klimaforschers Hans Joachim Schellnhuber aus. Grund sei die vom Menschen gemachte Klimaerwärmung.  weiter »
Klimaforschung im Regenwald (c) proplanta 22.08.2015

Brasilien eröffnet höchsten Klima-Messturm »


Berlin - Im Amazonasgebiet wird an diesem Samstag der höchste Klima-Messturm der Welt der Wissenschaft übergeben.  weiter »
Klimaforschung Trockenheit und Überschwemmungen: Extremes Wetter plagt Mensch und Natur. Der Sommer in diesem Jahr ist besonders heiß. Klimaforscher Mojib Latif sieht darin die ersten Folgen des Klimawandels. (c) proplanta 13.08.2015

Hitze 2015 bereits Folge des Klimawandels? »


Kiel - Extremes Wetter wie die derzeitige Dürre in Deutschland kann bereits eine Folge des Klimawandels sein - so beurteilt es zumindest der Klimaforscher Mojib Latif.  weiter »
Wälder trotzen dem Klimawandel Wälder wirken wie eine riesige Schutzglocke. Im Sommer ist es unter den Bäumen kühler und feuchter. Forscher haben untersucht, wie sich der Klimawandel unterm Blätterdach auswirkt - mit verblüffenden Ergebnissen. (c) proplanta 10.08.2015

Wie Wälder dem Klimawandel trotzen »


Jena - Die Wälder Europas trotzen dem Klimawandel - zumindest bislang. Robuster als die Bäume sind aber die dazwischen wachsenden Sträucher, Kräuter und Gräser.  weiter »
Meere weltweit in Gefahr CO2-Emissionen lassen nicht nur die Erdtemperatur steigen, sondern auch die Meere versauern. Dies lässt sich dann nicht mehr revidieren, mahnen Forscher. Sie fordern, den CO2-Ausstoß rasch zu drosseln. (c) proplanta 04.08.2015

CO2-Emissionen führen zu Versauerung der Meere »


Potsdam - Um die Versauerung der Meere zu stoppen, müsste man den fortlaufenden Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) möglichst rasch senken. Eine nachträgliche Entfernung des Treibhausgases aus der Atmosphäre würde den Ozeanen dagegen kaum nützen.  weiter »
Klimaeffekt der arktischen Tundra Der Klimawandel führt in einigen Regionen der arktischen Tundra zu größeren Büschen. Diese wiederum beschleunigen die Freisetzung von Treibhausgasen aus dem Boden. Der Rückkopplungseffekt auf das Klima ist in diesen Gebieten einer Studie zufolge daher besonders groß. (c) proplanta 07.07.2015

Pflanzen in arktischer Tundra erhöhen Klimawandel »


Greifswald / Edinburgh - Die arktische Tundra kann die Erderwärmung noch stärker beschleunigen als bislang gedacht.  weiter »
Kleinklima unter Bäumen Ahorn, Kastanien und Buchen sollst Du suchen - zumindest wenn es darum geht, das Klima in der heißen Stadt zu verändern, sagt ein Experte. Schon eine Markise und ein nicht zu sehr gestutzter Rasen tun dem Klein-Klima aber auch gut. (c) proplanta 05.07.2015

Bäume spenden mehr als Schatten »


Karlsruhe / Garmisch-Partenkirchen - Bäume sehen schön aus, spenden Schatten - leisten aber für das Stadtklima sehr viel mehr. Wahre Alleskönner sind Laubbäume.  weiter »
Klimawandel bis 2100 (c) proplanta 25.05.2015

Maßnahmen zur Begrenzung des Klimawandels »


Potsdam - Eine neue Studie zeigt, was für klimapolitische Maßnahmen nötig wären, um die weltweite Erwärmung bis zum Jahr 2100 auf weniger als 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.  weiter »
Stuttgarter Stadtklima (c) proplanta 13.05.2015

Zu besserem Stadtklima mit hellen Fassaden und Ahornbäumen »


Karlsruhe - Eine Kombination von hellen Fassaden und Ahornbäumen könnte nach Erkenntnissen von Klimaforschern der Erwärmung im Stuttgarter Kessel am besten entgegenwirken.  weiter »
Wolken greifbar machen Die Wolke, das unbekannte Wesen: In der Wolkenkammer eines Karlsruher Instituts wollen Forscher die flüchtigen Gebilde begreifbar machen. Denn Wolken sind enorm wichtig für die Klimabilanz - wie genau sie diese beeinflussen, ist aber noch unklar. (c) proplanta 09.05.2015

Forscher nehmen Wolken ins Visier »


Karlsruhe - Wie beeinflussen die Wolken den weltweiten Klimawandel? Forscher haben darauf noch keine umfassenden Antworten.  weiter »
Gelder für Klimaforschungs-Vorhabend (c) proplanta 25.04.2015

Forschungsprogramm zum globalen Wandel erhält Milliarden-Beträge »


Berlin - Mit Milliarden-Beträgen will die Bundesregierung in den nächsten Jahren Forschung zum globalen Wandel und zum nachhaltigen Wirtschaften fördern.  weiter »
Klimaforschung Hohenheim 2 Mio. Euro für weltweit einmaligen Ansatz: Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt weitere 3 Jahre Förderung für Forschergruppe der Universität Hohenheim. (c) proplanta 20.04.2015

Hohenheim entwickelt neues Klimamodell »


Stuttgart/Hohenheim - Was wächst auf welchem Acker, wie unterscheidet sich das Klima in Tal- und Hanglage und wie wirken sich die neuen Klimaverhältnisse auf Arbeitsbedingungen, Produktqualität und Einkommen der Landwirte aus:  weiter »
Klimaforschung (c) proplanta 13.01.2015

Überschwemmungen und Stürme sind Indizien für Klimawandel »


Offenbach - Klimaexperten warnen davor, für Stürme und Überschwemmungen vorschnell den Klimawandel verantwortlich zu machen.  weiter »
Fossile Energieträger In Lima ringen die Staaten bei der Klimaschutzkonferenz um eine Begrenzung der Erderwärmung. Das Ziel ist schwer zu erreichen. Denn fossile Energieträger werden noch für mehrere Jahrzehnte den wachsenden Energiebedarf der Menschheit decken. (c) proplanta 06.12.2014

Fossile Energieträger durchkreuzen Klimaschutzpläne »


Hamburg - Bis zum Jahr 2050 muss der Ausstoß von Treibhausgasen um 40 bis 70 Prozent zurückgehen, um die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen und sie damit halbwegs beherrschbar zu halten.  weiter »
CO2-Haushalt (c) proplanta 20.11.2014

Höchstgrenze für den CO2-Haushalt festgesetzt »


Washington - Die Länder der Welt dürfen nach einem neuen UN-Bericht gemeinsam nur noch eine Billion Tonnen Kohlendioxid ausstoßen, wenn sie katastrophale Folgen des Klimawandels verhindern wollen.  weiter »
CO2-Emissionen (c) proplanta 02.11.2014

Klimawandel durch Kampf gegen Armut begegnen »


Berlin - Die internationale Staatengemeinschaft sollte daher eine Politik umsetzen, die gleichermaßen die globale Reduktion von Treibhausgasen und die Entwicklungsziele der ärmeren Staaten in den Blick nimmt.  weiter »
Weltklimabericht 2014 (c) proplanta 28.10.2014

Weltklimarat vor großen Herausforderungen »


Kopenhagen - Der Klimawandel ist da - und Experten zufolge durch Menschen verursacht. Alles schon bekannt? Im neuen Weltklimabericht malen die Forscher ein ähnlich bedrohliches Szenario wie 2007. Machen die Warnrufe noch Eindruck auf die Politik?  weiter »
Hagelschäden (c) proplanta 14.10.2014

Klimaforscher erwarten kaum noch Zunahme von Hagel »


Berlin - Treffen aktuelle Projektionen heimischer Klimaforscher tatsächlich zu, können die Landwirte in Deutschland darauf hoffen, dass sich das Wetterproblem Hagel in den nächsten Jahrzehnten zumindest nicht mehr spürbar verschärfen wird.  weiter »
Klimaforschung im Regenwald (c) proplanta 27.09.2014

Turm für Klimaforschung im Amazonas-Regenwald »


Manaus - Mitten im Amazonas-Regenwald wächst derzeit ein Stahlkoloss empor. Die Anlage wird jeden noch so gigantischen Baumriesen um Längen überragen: der 325 Meter hohe Atto-Turm. Er soll Forschern Einblicke in die komplexe Wechselwirkung zwischen Wald und Weltklima geben.  weiter »
Klimafolgenforschung (c) proplanta 20.09.2014

Faustregeln für Klimafolgen müssen neu geschrieben werden »


Zürich - ETH-Klimaforscher stellen die allgemein formulierte Klimawandel-Grundregel «Trockene Regionen werden trockener, feuchte feuchter» mit einer neuen Analyse über Landgebieten infrage. In einigen Regionen finden sie gegenläufige Trends.  weiter »
Extremwetter (c) proplanta 16.05.2014

Folgen von Extremwetterlagen für Land- und Forstwirtschaft »


Berlin - Extreme Wetterlagen wie Hitze, Dürre, Sturm, Überschwemmungen, Hagel oder Frost können der deutschen Land- und Forstwirtschaft erheblichen Schaden zufügen.  weiter »
Klimafolgen (c) Miriam Böttner - fotolia.com 07.05.2014

Brennpunkte des Klimawandels in Afrika: Unsicherheiten nutzen »


Potsdam - Wo mehrere Folgen des Klimawandels zeitgleich spürbar werden - Dürren oder Überflutungen, Missernten oder Schäden in Ökosystemen - entstehen in bestimmten Teilen Afrikas Brennpunkte des Risikos.   weiter »
Anstieg des Meeresspiegels (c) proplanta 06.05.2014

Abgelöste Eismassen lassen Meeresspiegel ansteigen »


Potsdam - Das Abschmelzen bereits einer kleinen Menge Eis an der ostantarktischen Küste könnte eine große Wirkung haben – nämlich dass große Eismassen unaufhaltsam jahrtausendelang in den Ozean fließen und damit den Meeresspiegel ansteigen lassen.  weiter »
Weltklimabericht 2014 (c) proplanta 31.03.2014

Neuer Weltklimabericht mahnt dringendes Handeln an »


Yokohama - Die Erderwärmung wird drastische Auswirkungen haben, wenn der Mensch sie nicht stärker bremst als bisher - jetzt steht es schwarz auf weiß im neuen UN-Klimareport. Noch geben die Daten aber Hoffnung.  weiter »
Klimawandel in den Alpen (c) proplanta 29.03.2014

Klimawandel lässt Gletscher schrumpfen »


München - Schmutzig weiß zieht sich der Rest einer Skipiste durch grüne Wiesen: Schon vor Ostern ist vielerorts in den Nordalpen die Wintersportsaison beendet.  weiter »
Wetter-Jahresrückblick (c) proplanta 26.03.2014

2013 war erneut zu heiß »


Berlin / Yokohama - Heftige Temperaturrekorde blieben 2013 in Deutschland zwar aus, doch der langfristige Erwärmungstrend setzt sich fort.  weiter »
Meeresspiegel-Anstieg (c) proplanta 05.03.2014

Weltkulturerbe durch Klimawandel bedroht »


Potsdam - Vom Tower of London bis zum Opernhaus in Sydney: Der Klimawandel und der damit verbundene Meeresspiegel-Anstieg bedrohen einer Studie zufolge zunehmend das Weltkulturerbe.  weiter »
Bodenbeprobung für Klimazwecke (c) Thünen-Institut 25.01.2014

Klimaschutz durch Tiefpflügen? »


Braunschweig - Wissenschaftler am Braunschweiger Thünen-Institut für Agrarklimaschutz und der Technischen Universität Braunschweig interessieren sich für eine heute fast vergessene Art der Bodenbearbeitung: dem Tiefpflügen.  weiter »
Bodenfunktionen (c) proplanta 22.01.2014

Die Rolle des Bodens beim Klimawandel »


Wien - Böden können, je nach Nutzung, Quellen oder Senken von Treibhausgasemissionen sein.  weiter »
Temperaturentwicklung Deutschland (c) proplanta 30.12.2013

Klimawandel im sächsisch-tschechischen Grenzraum »


Dresden - Es ist wärmer geworden im sächsisch-tschechischen Grenzraum. Diesen deutlichen Trend der Temperaturentwicklung zeigen erste Ergebnisse aus dem Ziel3-Projekt INTERKLIM.  weiter »
Kohlendioxid-Ausstoß (c) proplanta 19.11.2013

Kohlendioxid-Ausstoß erreicht neuen Höchststand »


Warschau - Der Ausstoß von Kohlendioxid durch die weltweite Verbrennung fossiler Brennstoffe erreicht nach Angaben von Wissenschaftlern in diesem Jahr einen Rekordwert von 36 Milliarden Tonnen.  weiter »
IPCC-Bericht 2013 (c) Chris White - fotolia.com 03.10.2013

Klimawandel trifft arme Länder mit Wucht »


Stockholm - Tropische Nächte, heftige Stürme: Von der Zukunft in einigen Teilen der Welt malt der neue Klimareport ein düsteres Bild. Dagegen wirken die Annahmen zum Klimawandel in Europa fast milde.  weiter »
IPCC-Bericht 2013 (c) proplanta 28.09.2013

Weltklimareport alarmiert Regierung und Umweltverbände »


Berlin - Politiker und Umweltschützer verstehen die Prognosen im neuen Weltklimabericht als dringenden Auftrag zum Handeln.  weiter »
IPCC-Bericht 2013 (c) Annika Loewe - fotolia.com 27.09.2013

Fünfter Weltklimabericht: Temperatur und Meeresspiegel steigen »


Stockholm - Mehr Hitzewellen, steigender Meeresspiegel, extreme Niederschläge: Der Klimawandel setzt sich unaufhaltsam fort. Der Weltklimarat warnt im neuen Bericht vor den Folgen der globalen Erderwärmung.  weiter »
Weltklimabericht (c) yasar simit - fotolia.com 26.09.2013

Neuer Weltklimabericht erhält letzten Schliff »


Stockholm - Der Weltklimarat veröffentlicht am Freitag die Hauptaussagen seines fünften Klimareports. Welche werden das sein? Die Debatte über den Wortlaut des Papiers dürfte bis tief in die Nacht zum Freitag dauern.  weiter »
Klimaerwärmung (c) proplanta 24.09.2013

Forscher drängen auf Klimaschutzmaßnahmen »


Hamburg - Eine vorübergehende Stagnation der globalen Temperatur oder kalte Winter sind nach Ansicht von Klimaforschern kein Grund zur Beruhigung. «Der Klimawandel schreitet voran», sagte Professor Mojib Latif am Montag zum Auftakt des 8. Extremwetterkongresses in Hamburg.  weiter »
Klimatrends (c) proplanta 17.09.2013

Experten warnen vor massiver Klimaerwärmung »


Hamburg - International renommierte Klimaforscher haben vor einem Anstieg der Temperaturen um vier Grad noch in diesem Jahrhundert gewarnt. Die Folgen wären drastisch, schreiben die zwölf Experten des Netzwerks Earth League in einem am Montag veröffentlichten Aufruf.  weiter »
Flugverkehr über Pazifik (c) proplanta 07.09.2013

Pazifik-Flugverkehr produziert besonders viel Ozon »


Berlin / Bristol - Flüge über den Pazifik lassen einer Analyse zufolge besonders viel klimaschädliches Ozon entstehen. Betroffen sind demnach vor allem die Routen nach Australien und Neuseeland oder von dort weg.  weiter »
Nadelwald (c) proplanta 23.07.2013

Wälder weiterhin im Mittelpunkt der Klimaforschung »


Freising - Forstminister Helmut Brunner will Forschungsprojekten, die Erkenntnisse über die Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Wälder liefern, auch künftig einen Schwerpunkt einräumen.  weiter »
Keine Lachgas-Produzenten (c) proplanta 06.07.2013

Weniger Lachgas-Emissionen durch grasende Rinder »


Jülich - Der Jülicher Ökosystemforscher Prof. Nicolas Brüggemann erhält gemeinsam mit vier Mitgliedern einer deutsch-chinesischen Forschergruppe den Wissenschaftspreis des Stifterverbandes – Erwin Schrödinger-Preis 2013.  weiter »
Klimaextreme (c) proplanta 04.07.2013

Mehr Wetterkatastrophen durch Erderwärmung »


Genf - Von Wirbelstürmen bis Hitzewellen mit insgesamt Hunderttausenden Toten hat die Welt zwischen 2001 und 2010 mehr Klimaextreme erlebt als früher.  weiter »
Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.