Agrarnachrichten: Listerien,

Listerien-Fund Das Fleischwaren-Unternehmen Fleisch-Krone muss nach dem Nachweis von Listerien in seinen Produkten um seine Zulassung bangen. Eine weitere Betriebsstätte wird nun vorübergehend geschlossen. (c) Andreas F. - fotolia.com 06.11.2019

Weiterer Betrieb ruht nach Listerien-Fund »


Oldenburg/Hannover - Bei Untersuchungen nach einem Listerien-Verdachtsfall in einer Fleischfirma im Oldenburger Münsterland ist ein weiterer Betrieb vorläufig stillgelegt worden.  weiter »
Listerienfund Eine Firma aus Niedersachsen hat möglicherweise gesundheitsgefährdende Fertigfrikadellen in Verkehr gebracht. Nun ist dies ein Fall für die Staatsanwaltschaft. (c) proplanta 06.11.2019

Listerienverdacht: Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft »


Oldenburg / Vechta - Der Skandal um möglicherweise mit Listerien belastete Fertigfrikadellen einer Fleischwarenfabrik aus dem Kreis Vechta beschäftigt nun auch die Staatsanwaltschaft Oldenburg.  weiter »
Frikadellen Nach dem Bekanntwerden eines Listerienverdachts bei einem Fleischwarenhersteller gibt es weitere Untersuchungen. Das Unternehmen aus Niedersachsen war schon früher negativ aufgefallen. (c) proplanta 05.11.2019

Listerien in Frikadellen: Bereits frühere Hygienemängel bekannt »


Vechta / Cloppenburg - Listerienfunde bei einem Fleischwarenhersteller aus dem Oldenburger Münsterland haben die Behörden zu weiteren Untersuchungen veranlasst.  weiter »
Frikadellen Nach Bekanntwerden eines Listerien-Nachweises ruht die Produktion in einer Fleischfirma im Kreis Vechta. Das Unternehmen rief am Wochenende Fertig-Frikadellen zurück. Davon unabhängig wurde ein Listeriose-Ausbruch bekannt. (c) proplanta 04.11.2019

Listerien-Nachweis in Fleischfirma in Niedersachsen »


Goldenstedt - Nach Bekanntwerden eines Listerien-Verdachts in Fertig-Frikadellen steht die Produktion in der betroffenen Fleischfirma in Goldenstedt im Kreis Vechta still.  weiter »
Keimbelastete Wurst? Behördenbericht listet Mängel in Wurstfirma Wilke auf. (c) proplanta 29.10.2019

Mängelliste der Wurstfirma Wilke liegt vor »


Wiesbaden - Die Organisation Foodwatch wirft den hessischen Behörden im Umgang mit dem Wurstwaren-Hersteller Wilke und dessen keimbelasteter Wurst Fehlentscheidungen und zu spätes Eingreifen vor.  weiter »
Verkeimte Wurstwaren? (c) proplanta 28.10.2019

4.500 Rückrufkontrollen in NRW wegen Wilke-Wurst »


Düsseldorf - Das Land Nordrhein-Westfalen hat nach dem Rückruf von Waren des hessischen Fleisch- und Wurstherstellers Wilke wegen Listerienkeimen rund 4.500 Rückrufkontrollen vorgenommen.  weiter »
Fertigprodukt (c) proplanta 28.10.2019

Wilke-Fleisch möglicherweise in Fertigprodukten »


Korbach / Wiesbaden - Die potenziell mit Keimen belasteten Waren des nordhessischen Wurstherstellers Wilke sind möglicherweise auch in Fertiggerichten anderer Hersteller verarbeitet worden.  weiter »
Wurstwaren Krankheitsausbrüche durch keimbelastete Lebensmittel schneller nachweisen und stoppen können: Das will Schleswig-Holsteins Verbraucherschutzministerin Sütterlin-Waack mit einem Vorstoß bei Bund und Ländern für eine Keim-Datenbank erreichen. (c) proplanta 25.10.2019

Schleswig-Holstein fordert Keim-Datenbank nach Wurst-Skandal »


Kiel / Berlin - Nach dem Lebensmittelskandal um Wurst mit tödlichen Keimen will Schleswig-Holstein mit einer Initiative auf Bundesebene den Verbraucherschutz in Deutschland verbessern.  weiter »
Wurstwaren Wursthersteller wehrt sich erneut gegen Schließung. (c) proplanta 25.10.2019

Wursthersteller Wilke wehrt sich erneut gegen Werksschließung »


Korbach / Kassel - Der wegen Keimfunden geschlossene Wurstproduzent Wilke zieht erneut gegen den behördlich verhängten Produktionsstopp vor Gericht.  weiter »
Keimbelastete Wurst? Keime in Wurst - Ermittler vernehmen Wilke-Mitarbeiter als Zeugen. (c) proplanta 23.10.2019

Keimbelastete Wurst: Wilke-Mitarbeiter werden als Zeugen vernommen »


Kassel / Twistetal - Nach Keimfunden in Lebensmitteln vernehmen Ermittler in Nordhessen Mitarbeiter des geschlossenen Wurstherstellers Wilke als Zeugen.  weiter »
Keimbelastete Wurst? Wurden bei Kontrollen des Wurstherstellers Wilke Fehler gemacht? Bis zum Freitag nächster Woche muss die zuständige Veterinärbehörde einen umfassenden Bericht vorlegen. Danach will Verbraucherschutzministerin Hinz den Fall neu bewerten. (c) proplanta 17.10.2019

Lebensmittelkontrolleure im Fall Wilke rücken ins Visier »


Wiesbaden / Korbach - Im Skandal um keimbelastete Wurst des hessischen Herstellers Wilke geraten die örtlichen Lebensmittelkontrolleure zunehmend unter Druck.  weiter »
Wurstwaren Keine aktuellen Listerien-Fälle im Land bekannt - ein Todesfall 2018. (c) proplanta 12.10.2019

Keine aktuellen Listerien-Fälle in Baden-Württemberg »


Karlsruhe / Stuttgart - In Baden-Württemberg gibt es nach Angaben des Verbraucherschutzministeriums bislang keine Hinweise, dass verkeimte Wurst aus Hessen in Umlauf kam.  weiter »
Keimbelastete Wurst? Wie viele Menschen sind durch Keime in Wilke-Wurst gestorben? Die Antwort ist kompliziert, auch weil unterschiedlichste Labore an der Untersuchung beteiligt sind. Unterdessen räumen Behörden in Nordhessen einen Irrtum ein. (c) proplanta 12.10.2019

Drei Tote durch Wilke-Wurst - Eilantrag von Foodwatch gescheitert »


Korbach / Berlin / Kassel - Die Zahl der Todesfälle durch Listerienkeime im Fall des nordhessischen Wurstproduzenten Wilke liegt nach Angaben des hessischen Umweltministeriums bei drei.  weiter »
Lebensmittelsicherheit (c) proplanta 10.10.2019

Nach Wurstskandal bessere Lebensmittelüberwachung gefordert »


Wiesbaden - Als Konsequenz aus dem Skandal um keimbelastete Wurst will Hessens Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) die Lebensmittelkontrolle verstärken.  weiter »
Wurstwaren Mit Listerien-Keimen belastete Lebensmittel einer hessischen Firma sind auch nach Niedersachsen geliefert worden - es geht um über 1.000 Betriebe. Drei Menschen sind wohl genau an dem Bakterien-Typ erkrankt, der in den Waren der Wurstfirma gefunden wurde. (c) proplanta 09.10.2019

Listerien-Fälle in Niedersachsen - Keim aus hessischer Firma? »


Hannover - Die mit Keimen belasteten Wurstwaren der hessischen Firma Wilke haben möglicherweise auch in Niedersachsen Krankheiten verursacht.  weiter »
Wurstwaren Seit knapp einer Woche ist der Fleischhersteller Wilke geschlossen. Doch wie genau dort die Keime in die Wurst gekommen sind, bleibt unklar. Gegen den Geschäftsführer der Firma wird ermittelt. (c) proplanta 09.10.2019

Ermittlungen gegen Wilke-Geschäftsführer - Foodwatch macht weiter Druck »


Kassel / Korbach - Die Staatsanwaltschaft hat gegen den Geschäftsführer des Wurstherstellers Wilke ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Tötung eingeleitet.  weiter »
Wurstwaren (c) proplanta 08.10.2019

Agrarministerium nimmt Listerien-Situation sehr ernst »


Berlin - Im Zusammenhang mit zwei Todes- und mehreren Krankheitsfällen durch keimbelastete Wurst verweist das Bundesagrarministerium auf die Zuständigkeit der Bundesländer in solchen Fällen, kann sich allerdings verstärkte Kontrollen vorstellen.  weiter »
Gefährliche Wurst? Wohin sind die keimbelasteten Wurstwaren des nordhessischen Herstellers geliefert worden? Sind weitere Krankheitsfälle zu befürchten? Die Verbraucherorganisation Foodwatch macht Druck auf Behörden und will notfalls auch die Justiz einschalten. (c) proplanta 06.10.2019

Keime in Wurst - Foodwatch macht Druck »


Twistetal / Köln - Nach zwei Todes- und mehreren Krankheitsfällen durch keimbelastete Wurst mahnen Verbraucherschützer, dass trotz Rückrufs weiterhin belastete Ware zum Verzehr kommen könnte.  weiter »
Wurstherstellung Nach Todesfällen durch Bakterien in Wurst suchen Behörden nach der Keimquelle. Gleichzeitig gerät das Krisenmanagement in die Kritik. Auch im Nachbarland Niederlande sorgen Todesfälle durch Keime in Fleischprodukten für Aufregung. (c) proplanta 05.10.2019

Angst nach Keimfunden in Wurst reißt nicht ab »


Korbach / Berlin / Utrecht - Auf der Internet-Startseite des nordhessischen Wurstherstellers Wilke ist am Freitagmittag die Welt noch in Ordnung: «Enjoy foods» («Genieße Lebensmittel») steht dort, darunter ein Foto von einem Mann, der an einer Wurst riecht.  weiter »
Fleischprodukte Noch ist unklar, wie tödliche Keime in Wurstwaren einer hessischen Firma gelangten. Eine Verbraucherorganisation will nun prüfen, ob Behörden und Unternehmen die Öffentlichkeit ausreichend warnten. (c) proplanta 04.10.2019

Nach Listerien-Fund startet Foodwatch Aufruf an Betroffene »


Korbach - Nach zwei Todesfällen und mehreren Erkrankungen durch Listerien-Keime in Fleischwaren einer nordhessischen Firma hat die Verbraucherorganisation Foodwatch Betroffene aufgerufen, sich zu melden.  weiter »
Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.