Agrarnachrichten: Mikroplastik

Mikroplastik im Meer Fast ein Drittel des Mikroplastiks im Meer entsteht durch den Straßenverkehr. (c) proplanta 07.09.2019

Straßenverkehr für ein Drittel des Mikroplastiks im Meer verantwortlich »


Berlin - Die Problematik von Mikroplastik wird in der öffentlichen Diskussion meist mit Kosmetik- oder Abfallprodukten in Verbindung gebracht.  weiter »
Mikroplastik im Schnee Selbst in entlegenen Region in der Arktis finden sich Plastikteilchen. Der Schnee trägt sie dorthin, wie Wissenschaftler jüngst mitteilten. Bayerns Umweltminister findet diese Studienergebnisse alarmierend. (c) proplanta 17.08.2019

Plastikmüll kommt überall hin »


München - Jüngste Forschungsergebnisse über Mikroplastik-Teilchen im Schnee hat Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) als alarmierenden Befund bezeichnet.  weiter »
1 Cent für Plastiktüten für Obst Der Discounter Aldi will eine Vorreiterrolle im Kampf gegen die Plastiktütenflut übernehmen. Doch bei Umweltschützern und Wettbewerbern stößt der Vorstoß auf überraschend wenig Gegenliebe. (c) proplanta 12.06.2019

Aldi verlangt Geld für dünne Plastikbeutel - und wird dafür kritisiert »


Essen / Mülheim / Ruhr - Die klassischen Plastiktüten sind im deutschen Lebensmittelhandel kaum noch zu finden. Doch dünne Plastikbeutel zur Verpackung von losem Obst und Gemüse werden nach wie vor milliardenfach verwendet. Dagegen will Aldi nun etwas tun.  weiter »
Plastikmüll Die Zahlen übersteigen die Vorstellungskraft. 400 Millionen Tonnen Plastik werden pro Jahr produziert, seit 1950 insgesamt mehr als 8 Milliarden Tonnen, heißt es im neuen Plastikatlas. Umweltschützer mahnen eine radikale Wende an - auch, um den Klimawandel zu bremsen. (c) proplanta 07.06.2019

Plastikproduktion steigt in schwindelerregende Höhe »


Berlin - Im Kampf gegen die weltweite Umweltverschmutzung mit Kunststoffen fordern Umweltschützer ein Verbot von Mikroplastik und strengere Vorgaben der Politik für Energie- und Chemiekonzerne.  weiter »
Plastiktüten für Gemüse? Zu viel Plastikmüll sehen viele als großes Problem für die Umwelt - doch wie kann er reduziert werden? Politiker in der EU und Deutschland haben Plastiktüten und anderen Produkten den Kampf angesagt und Teilerfolge erzielt. Aber nicht bei allen Plastikwaren. (c) proplanta 05.06.2019

Verbrauch sehr leichter Plastiktüten nach wie vor hoch »


Berlin - Kunden greifen im Supermarkt immer noch häufig zu sehr leichten Plastikbeuteln. Der Verbrauch dieser Tüten, die etwa oft an Obsttheken ausliegen, ist - im Gegensatz zu den dickeren Tragetaschen - in den vergangenen Jahren nicht spürbar zurückgegangen.  weiter »
Plastiktüten Es ist an den Ladenkassen inzwischen Standard: «Wollen Sie eine Tüte - für 20 Cent?» Seit die Plastiktaschen etwas kosten, greifen die Deutschen seltener zu. Gute Nachricht, finden Umweltschützer. Es reiche aber noch lange nicht. (c) proplanta 18.05.2019

Immer weniger Plastiktüten - Müllproblem aber lange nicht gelöst »


Berlin - Kleine Gebühr, beachtliche Wirkung: Die Plastiktüte an der Ladenkasse wird immer mehr zum Auslaufmodell.  weiter »
Plastik-Abfall Der Export von Plastikmüll ist eines der drängenden Probleme beim Umweltschutz. Künftig dürfen nur noch Abfälle verschifft werden, die sich in Ländern wie Malaysia und Indonesien auch verwerten lassen. (c) proplanta 12.05.2019

Kampf gegen Plastikmüll voller Hoffnung »


Berlin / Genf - Neue Vorschriften für den weltweiten Handel mit Plastik-Abfall sollen helfen, das Müllproblem in den Griff zu bekommen.  weiter »
Kunststoffmüll Der Export von Plastikmüll ist eines der drängenden Probleme beim Umweltschutz. Jetzt hat die Staatengemeinschaft einen wichtigen Schritt getan. Der größte Exporteur von Kunststoff-Abfall ist aber dagegen. (c) proplanta 12.05.2019

Wichtiges Zwischenziel im Kampf gegen Plastikmüll erreicht »


Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat strengere Regeln im Umgang mit Plastikmüll begrüßt.  weiter »
Einkauf ohne Plastiktüte? An den Ladenkassen müssen Kunden inzwischen meistens etwas bezahlen, wenn sie eine Plastiktüte wollen. Entwicklungsminister Müller will weitergehen und die Tragetaschen aus Kunststoff komplett verbieten. Und die Umweltministerin? (c) proplanta 11.05.2019

Sofortiges Verbot von Plastiktüten gefordert »


Berlin - Im Kampf gegen Plastikmüll hat Entwicklungsminister Gerd Müller ein sofortiges Verbot von Plastiktüten gefordert.  weiter »
Mikroplastik Mikroskopisch kleine Plastikteile gelangen über viele Wege in die Umwelt - auch in abgelegene, kaum besiedelte Regionen. Für ein Berggebiet haben Forscher nun gezeigt, dass Luftströmungen einen immensen Anteil daran haben können. (c) proplanta 22.04.2019

Mikroplastik: Was liegt da in der Luft? »


Castanet-Tolosan - Mikroplastik kann in der Atmosphäre zu weit entfernten Regionen transportiert werden.  weiter »
Müll im Meer Mehrere Millionen Tonnen Abfall landen Jahr für Jahr in den Weltmeeren. Für Fische und Meeresvögel ist das eine Katastrophe. Kommende Woche sucht die Weltgemeinschaft nach einer Lösung. Auch die Bundesregierung sieht Handlungsbedarf. (c) proplanta 09.03.2019

Kampf gegen Müll im Meer - Lösung gesucht »


Berlin - Die Bundesregierung zeigt sich offen für ein UN-Abkommen gegen Plastikmüll in den Meeren.  weiter »
Verpackungsmüll (c) proplanta 07.02.2019

Erster verpackungsfreier Laden in Frankfurt öffnet »


Frankfurt/Main - Ob Schokolade, Haferflocken oder Nudeln: Im ersten verpackungsfreien Laden in Frankfurt soll beim Einkauf kein Plastikmüll mehr entstehen.  weiter »
Plastikmüll Kampf gegen Plastik - Umweltministerin will sich mit Handel beraten. (c) proplanta 05.02.2019

Umweltministerin will sich mit Handel wegen Plastikvermeidung beraten »


Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will Ende Februar mit Vertretern der wichtigsten Supermarktketten und Lebensmittelkonzernen über Vermeidung von Plastikmüll sprechen.  weiter »
Allianz gegen Plastikmüll Konzerne gründen Allianz gegen Plastik-Müll. (c) proplanta 17.01.2019

Allianz gegen Plastik-Müll gegründet »


Frankfurt / London - Rund 30 globale Konzerne haben sich zu einem Bündnis zusammengeschlossen, um Plastik-Müll in der Umwelt zu reduzieren.  weiter »
Nordsee Zustandsbericht: Nordsee weiter mit zuviel Plastikmüll belastet. (c) proplanta 09.01.2019

Nach wie vor zu viel Plastikmüll in der Nordsee »


Hannover - Der Zustand der Nordsee bleibt besorgniserregend. Das geht aus einem nationalen Bericht hervor, den Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) am Dienstag in Hannover präsentierte.  weiter »
Plastikmüll Auch Aldi will kein Plastikgeschirr mehr verkaufen. (c) proplanta 21.12.2018

Aldi will auf Verkauf von Plastikgeschirr verzichten »


Essen - Immer mehr Supermärkte und Discounter schließen sich dem Kampf gegen die Plastikmüll-Berge an.  weiter »
Plastikmüll 2050 könnte in den Weltmeeren mehr Plastik als Fisch schwimmen - Zeit zu Handeln, meint die Europäische Union. 2021 sollen drastische Gegenmaßnahmen kommen. (c) proplanta 20.12.2018

Verbot von Einweg-Plastik beschlossen »


Brüssel - Weihnachtsmärkte, Grillpartys oder Schulfeste werden schon in zwei Jahren wohl ganz anders aussehen - ohne Plastikteller, Plastikbesteck oder Trinkhalme.  weiter »
Plastikverpackungen Sowohl in Europa als auch in vielen anderen Ländern der Welt sehen die Strände so oder so ähnlich aus. Plastikmüll ist in den Meeren und an den Küsten ein großes Problem für Mensch, Tier und Umwelt. (c) Pixabay.com - adege (CC0 Creative Commons) 13.11.2018

Plastik: Die große Gefahr im Alltag »


Plastikverpackungen im Supermarkt, Mikroplastik in Kosmetika und Reinigungsmitteln, Plastiktüten auf dem Wochenmarkt – immer noch nutzen Menschen zu viel Plastik.  weiter »
Plastikmüll Norwegen ist für seine Fjorde und seine unberührte Natur bekannt. Doch der Golfstrom treibt immer mehr Plastikmüll an die Küste. Die Anwohner mobilisieren zum Aufräumen. Eine seit Jahrzehnten verdreckte Insel wird nun Forschungsobjekt. (c) proplanta 10.11.2018

Norwegische Küste durch Plastik verschandelt »


Bergen - Mit unsicheren Schritten bewegt sich Rune Gaasø über die kleine Heideinsel.  weiter »
Plastikmüll Höfken will mit neuen EU-Bestimmungen Plastikmüll verringern. (c) proplanta 09.11.2018

Höfken will Plastikmüll verringern »


Mainz / Bremen - Mit einer Verschärfung von EU-Bestimmungen will Rheinland-Pfalz erreichen, dass weniger Kunststoffe in die Natur und in die Meere gelangen.  weiter »
Müll im Meer Wie groß die Auswirkungen auf Fische und die Risiken für Verbraucher sind, ist bislang unklar. (c) proplanta 08.11.2018

Plastik im Fisch - Folgen nicht absehbar »


Bremerhaven / Braunschweig - Es ist ein zunehmendes, von Menschen gemachtes Problem, das vermehrt auch ins Bewusstsein der Öffentlichkeit dringt: Plastikmüll im Meer.  weiter »
Strohhalm Plastik ist praktisch und günstig in der Herstellung. Kein Wunder, dass Plastikprodukte oft nur einmal benutzt und dann weggeworfen werden - mit schlimmen Folgen für die Umwelt. Das EU-Parlament will nun Strohhalme, Wattestäbchen und andere Plastikprodukte verbieten. (c) proplanta 25.10.2018

Plastikflut eindämmen: EU-Parlament will Strohhalme und Co. verbieten »


Straßburg - Cocktails trinken mit Plastikstrohhalm? Picknicken mit Plastikbesteck? Das dürfte bald der Vergangenheit angehören - denn die EU will zum Schutz von Umwelt und Meerestieren bestimmte Kunststoffprodukte verbieten.  weiter »
Belastete Gewässer? Reinigende Mini-Plastikperlen in Peeling und Zahnpasta sind weitgehend vom Markt verschwunden. Eine Studie sieht das Mikroplastik-Problem dennoch nicht gelöst, vielmehr geraten noch andere Stoffe in den Fokus. Wie bedenklich ist das? (c) proplanta 13.10.2018

Mikroplastik: Kosmetik und Putzmittel bringen Tonnen ins Abwasser »


Berlin - Auch nach Selbstverpflichtungen von Herstellern gelangt in Deutschland laut einer Studie noch tonnenweise Mikroplastik aus Kosmetik sowie Wasch- und Putzmitteln ins Abwasser.  weiter »
Mikroplastik Reinigende Mini-Plastikperlen in Peeling und Zahnpasta sind weitgehend vom Markt verschwunden. Eine Studie sieht das Mikroplastik-Problem dennoch nicht gelöst, vielmehr geraten noch andere Stoffe in den Fokus. Wie bedenklich ist das? (c) Sergej Toporkov - fotolia.com 13.10.2018

Weiterhin Mikroplastik in Kosmetika und Reinigungsmitteln »


Berlin - Auch nach Selbstverpflichtungen von Herstellern gelangt in Deutschland laut einer Studie noch tonnenweise Mikroplastik aus Kosmetik sowie Wasch- und Putzmitteln ins Abwasser.  weiter »
Müllentsorgung (c) proplanta 22.09.2018

Plastikmüll hat auf dem Acker nichts verloren »


Berlin - Die Bundesländer wollen die Plastikreste auf Ackerflächen in Deutschland verringern.  weiter »
Meeresmüll (c) proplanta 21.09.2018

Einigkeit der G7-Staaten zum Thema Meeresmüll »


Halifax - Die Umweltminister der G7-Staaten wollen nach Angaben von Bundesumweltministerin Svenja Schulze eine gemeinsame Erklärung zu Plastikmüll und Meeresschutz verabschieden.  weiter »
Fledermaus Mikroplastik findet sich nicht nur in Meerestieren, sondern kann mit Insekten auch in die Luft aufsteigen. Wie das geschieht, haben britische Forscher nun gezeigt. (c) cheri131 - fotolia.com 20.09.2018

Mikroplastik über Mücken in Vögeln und Fledermäusen »


Reading - Mikroplastik kann Forschern zufolge über Mücken auch in Vögel, Fledermäuse und Spinnen gelangen.  weiter »
Tiefsee Über die Tiefsee sei weniger bekannt als über die Oberfläche des Mondes, heißt es. So unerforscht der Lebensraum auch ist - unbeeinflusst von den Folgen menschlicher Zivilisation ist er schon lange nicht mehr. (c) proplanta 08.09.2018

Tiefsee-Forschung: «Wir können nur schützen, was wir kennen» »


Frankfurt - Wissenschaftliche Neugier, nicht Abenteuerlust und Fernweh, zieht Angelika Brandt immer wieder hinaus auf die See, zwischen Eisberge und in ausgesprochen unwirtliche Klimazonen.  weiter »
Reifenabrieb Wie kommt Mikroplastik in die Umwelt? Und welche Mengen sind es? Das Fraunhofer-Institut für Umwelttechnik hat sich an das komplexe Thema gewagt. Das Fazit der Forscher: Es gibt mehr Quellen, als man denkt. (c) proplanta 05.09.2018

Viele Verursacher von Mikroplastik identifiziert »


Oberhausen - Mit jedem Schritt geben Fußgänger Mikroplastik in die Umwelt ab.  weiter »
Mikroplastik im Meer Plastikmüll durchdringt inzwischen die entlegensten Meeresregionen: Um die Osterinsel im Südpazifik erforschten deutsch-chilenische Forscher die Belastung mit Plastik. Fast 100 Tierarten sind betroffen. «Das Müllproblem im Ozean ist global», mahnt das Team. (c) proplanta 18.08.2018

Besonders viel Mikroplastik rund um die Osterinsel »


Kiel - Die Verschmutzung der Meere mit Plastikmüll betrifft einer deutsch-chilenischen Studie zufolge inzwischen selbst die entlegensten Regionen der Erde.  weiter »
Meeresverschmutzung Müll am Strand, Müll im Wasser, Müll im Bauch von Walen. Die Verschmutzung der Weltmeere insbesondere mit Plastik treibt längst nicht mehr nur Umweltschützer um. Aber sind die Deutschen auch bereit, zu handeln? (c) proplanta 07.07.2018

Meeresschutz: Naturbewusstsein der Deutschen gestiegen »


Berlin - Es gibt viele Gründe, sich Sorgen um die Weltmeere zu machen: Korallenriffe sterben ab, Fischer fangen zu viel Fisch, Abwasser und Dünger verschmutzen das Wasser.  weiter »
Alternativer Trinkhalm Zum Anbeißen: Junge Gründer erfinden essbaren Öko-Trinkhalm. (c) proplanta 15.06.2018

Essbare Öko-Trinkhalme entwickelt »


Langenbernsdorf / Stuttgart - Plastiktrinkhalme sollen zukünftig der Vergangenheit angehören. Die essbare Alternative gibt es jetzt schon.  weiter »
Müll in den Meeren Selbst in den entlegensten Gegenden der Welt findet sich Schmutz aus der Zivilisation. Eine Greenpeace-Expedition brachte Wasserproben aus der Antarktis mit - und fand darin Mikroplastik und Chemikalien. Im Mittelmeer ist die Lage inzwischen besonders schlimm. (c) proplanta 08.06.2018

Mikroplastik in allen Weltmeeren »


Hamburg - Plastikmüll breitet sich immer mehr in alle Winkel der Welt und auch bis in letzte unberührte Regionen aus.  weiter »
Plastikmüll reduzieren Jährlich landen 500.000 Tonnen Plastikmüll im Meer. Das geht so nicht weiter, sagt die EU-Kommission und schlägt eine radikale Wende vor. Und obwohl das Unwort «Verbot» vorkommt, ist das Echo erstaunlich positiv. (c) proplanta 29.05.2018

Positive Resonanz auf Plastik-Verbote »


Brüssel - Mit einem Verbot von Plastiktellern, Trinkhalmen, Wattestäbchen und Ballonhaltern will EU-Kommission die Vermüllung der Meere bremsen.  weiter »
Plastikabfall Plastik im Park, Plastik in den Ozeanen, Plastik im Blut: Das sei das neue Umweltproblem, weiß auch EU-Kommissar Oettinger. Die Brüsseler Behörde hat einiges in petto - aber nicht genug, sagen Kritiker. (c) proplanta 27.05.2018

EU plant Verbote um Plastikmüll zu reduzieren »


Brüssel - Im Kampf gegen Plastikmüll greift das von der EU-Kommission geplante Verbot einzelner Produkte wie Plastikgeschirr oder Strohhalme aus Sicht der Grünen zu kurz.  weiter »
Gewässerschutz Intensive Landwirtschaft und Baumaßnahmen setzen vielen Gewässern in Deutschland zu. Für Fische und Pflanzen ist das verheerend. Umweltschützer fordern nun konkrete Anstrengungen der Politik. (c) proplanta 16.05.2018

Alarmierender Gewässerzustand in Deutschland »


Berlin - Die meisten Flüsse und Seen in Deutschland sind nach Einschätzung von Umweltschützern in einem schlechten Zustand.  weiter »
Reifenabrieb Autoreifen verlieren im Laufe der Jahre ihr Profil. Und das verlorene Gummi landet oft in Form mikroskopisch kleiner Partikel im Wasser - wo dieses nicht hingehört. (c) proplanta 13.05.2018

Reifenabrieb verantwortlich für Gummi in Gewässern »


München - Bis zum Jahr 2020 wollen Wissenschaftler und Unternehmen in einem gemeinsamen Forschungsprojekt eine mangelhaft erforschte Umweltfrage aufklären: Wo bleibt das abgefahrene Profil alter Autoreifen?  weiter »
Plastikmüll Plastik ist aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Und es ist mittlerweile überall zu finden: Selbst in der Arktis haben Forscher eine hohe Konzentration winziger Plastikteilchen entdeckt. Die Folgen für die Mensch, Tier und Umwelt sind noch nicht absehbar. (c) proplanta 28.04.2018

Rekordmenge an Mikroplastik in Arktis gefunden »


Bremerhaven - Die Ergebnisse ihrer Messungen haben die Forscher selbst erstaunt: Im arktischen Meereis fanden sie so viel eingeschlossenes Mikroplastik wie nie zuvor.  weiter »
Mittelmeer Tourismus, Seehandel, Öl- und Gasindustrie: Alle wollen vom Reichtum des Mittelmeers profitieren. Doch niemand kümmert sich um dessen Schutz, wie eine Arte-Dokumentation nachvollzieht. (c) proplanta 14.04.2018

Ökosystem des Mittelmeers in Gefahr »


Berlin - Es ist schon irgendwie absurd: Man liegt auf einem Kreuzfahrtschiff in einem Pool, und außen schwappt das Meerwasser an den Schiffsrumpf.  weiter »
Geisternetze Verloren gegangene Fischernetze sind Plastikmüll im Meer, gefährden die Meeresumwelt und über die Nahrungskette auch den Menschen. Ein Projekt untersucht, wie Geisternetze geborgen und recycelt werden können. Die ersten Ergebnisse zeigen: Es ist schwierig. (c) proplanta 10.04.2018

Recycling von Geisternetzen besonders aufwändig »


Sassnitz / Stralsund - Geisternetze sind oft tödliche Fallen für Meerestiere und hinterlassen zudem unzählige Plastikteilchen im Wasser. Doch es ist sehr aufwendig, sie aus dem Meer zu holen und zu recyceln.  weiter »
Verschmutzte Gewässer Drastische Bilder von Plastikmüll in Weltmeeren gibt es zuhauf. Aber auch winzige Plastikteilchen in Binnengewässern könnten dem Ökosystem gefährlich werden. Eine Pilotstudie in fünf deutschen Bundesländern liefert dazu Daten. Für Schlussfolgerungen ist es aber noch zu früh. (c) proplanta 16.03.2018

Auf allen Gewässern winzige Plastikteilchen »


Karlsruhe - Winzige Plastikmüllpartikel kommen inzwischen nahezu flächendeckend an der Wasseroberfläche von Fließgewässern vor.  weiter »
Meersalz Millionen Tonnen Plastikmüll schwimmen im Meer. Darunter auch winzige Teilchen, Mikroplastik genannt. Forscher haben dieses jetzt in Salz, besonders im Fleur de Sel gefunden. Müssen Feinschmecker sich sorgen? (c) proplanta 21.01.2018

Mikroplastik in Fleur de Sel - Verbraucherrisiko? »


Oldenburg - Fleur de Sel gilt als besonders edles Meersalz. Es besteht aus Salzkristallen, die per Hand von der Wasseroberfläche abgeschöpft werden.  weiter »
Müllvermeidung Millionen Tonnen von Plastikmüll werden weltweit zum Problem. Die EU-Kommission präsentiert erstmals eine umfassende Strategie dagegen. Nicht schlecht, sagen Umweltschützer, aber ganz zufrieden sind sie nicht. (c) proplanta 17.01.2018

EU will Recycling profitabler machen »


Straßburg - Bessere Kunststoffe, mehr Recycling, weniger Abfall: Mit einer umfassenden Strategie gegen Plastikmüll will die EU-Kommission Menschen und Umwelt besser schützen und gleichzeitig der Verwerterbranche in Europa zum Aufschwung verhelfen.  weiter »
Plastikmüll Griechen sagen Gratis-Plastiktüten den Kampf an. (c) proplanta 02.01.2018

Griechenland kämpft gegen Gratis-Plastiktüten »


Athen - Touristen staunen immer wieder über die Berge kostenloser Plastiktüten im griechischen Einzelhandel; die Griechen selbst decken sich bei jedem Einkauf im Supermarkt damit ein.  weiter »
Mikroplastik im Trinkwasser Die Teilchen sind winzig. Sind die trotzdem gefährlich? Das Bundesumweltamt in Bad Elster untersucht die Auswirkung von Mikroplastik im Trinkwasser auf den Menschen. Zwischenergebnisse lassen aufhorchen. (c) proplanta 25.12.2017

Mikroplastik im Trinkwasser: Wie gefährlich ist das wirklich? »


Bad Elster - Auf dem Computerbildschirm erscheinen die kleinen Zellen. Vor dem Computer sitzen die Trinkwasserforscher und begutachten die Bilder, die aus einem Lebendzellen-Mikroskop stammen.  weiter »
Plastikmüll Acht Millionen Tonnen Plastikmüll landen jährlich im Meer. Über dies und weitere Umweltprobleme beraten Umweltminister zusammen mit der UN bei einem Gipfel in Kenia. Einige Beobachter sind aber skeptisch, ob auf die Worte auch Taten folgen werden. (c) proplanta 05.12.2017

Plastikproduktion weltweit reduzieren »


Nairobi - Im Kampf gegen immer mehr Plastikmüll im Meer muss die weltweite Plastikproduktion runter. Das forderte am Montag der Leiter des UN-Umweltprogramms Erik Solheim.  weiter »
Belastete Gewässer? Dass Plastikmüll unsere Gewässer belastet, ist bekannt. Schwieriger als der Müll aus Plastiktüten oder -flaschen ist aber Mikroplastik in der Umwelt zu erkennen. Das Bayerische Umweltministerium hat dazu ein Forschungsprojekt gestartet - mit ersten Ergebnissen. (c) proplanta 27.11.2017

Mikroplastik belastet bayerische Gewässer »


München - In bayerischen Gewässern schwimmt einiges an Mikroplastik. Das ist der Zwischenstand eines Forschungsprojekts, das das Bayerische Umweltministerium in Auftrag gegeben hat.  weiter »
Plastiktütchen für Gemüse «Normale» Plastiktüten zum Nachhausetragen der Einkäufe findet man kaum noch in deutschen Supermärkten. Doch die durchsichtigen Plastiktütchen für Obst und Gemüse werden nach wie vor milliardenfach verbraucht. Ein Handelsriese will das nun ändern. (c) proplanta 04.11.2017

Plastiktütchen in Supermärkten bleiben ein Problem »


Köln - Die «klassische» Plastiktüte hat in deutschen Supermärkten inzwischen Seltenheitswert. Rewe, Aldi, Lidl und auch viele Edeka-Händler haben die umweltschädliche Tragehilfe inzwischen aus ihren Läden verbannt.  weiter »
Mikroplastik im Trinkwasser Ist unser Trinkwasser mit Mikroplastik belastet? Eine Untersuchung im Auftrag einer Journalistengruppe legt das nahe. Deutsche Experten haben aber erhebliche Zweifel. (c) proplanta 09.09.2017

Trinkwasser-Studie zu Mikroplastik in der Kritik »


Berlin - Bei Umweltschützern ist es gerade eines der heißesten Themen: Mikroplastik.  weiter »
Müll aus dem Meer Der Müll an deutschen Küsten ist nicht weniger geworden - das schreibt das Umweltbundesamt in einem aktuellen Faktenpapier. Umweltschützer überrascht das wenig. (c) proplanta 10.06.2017

Vermüllung deutscher Küsten nimmt besorgniserregendes Ausmaß an »


Kiel - Das Umweltbundesamt (UBA) hat angesichts der Vermüllung auch der deutschen Küsten Produzenten und Verbraucher zu einem verantwortlicheren Verhalten aufgerufen.  weiter »
Müll im Meer Jedes Jahr verschmutzen Millionen Tonnen Plastikmüll Ozeane, Flüsse, Seen und Gewässer auf der ganzen Welt. Ein Ende der Vermüllung ist nicht in Sicht. Ein Aktionsplan der G20-Staaten soll helfen. (c) proplanta 03.06.2017

Zehntausende Tiere sterben durch Müll im Meer »


Bremen - Plastik ist aus dem Alltag nicht wegzudenken. Doch längst belastet der Müll nicht mehr gebrauchter Plastikartikel wie Tüten, Geschirr, Besteck, Möbel, Folien die Umwelt - vor allem die Meere.  weiter »
Meere schützen Müll in den Meeren ist ein globales Problem. Rund acht bis zehn Millionen Tonnen Abfall kommen laut Umweltschützern jedes Jahr hinzu. Industrie- und Schwellenländer wollen gemeinsam gegensteuern. (c) proplanta 02.06.2017

G20 planen Müllbekämpfung im Meer »


Bremen - Gegen die Vermüllung der Meere wollen die wichtigsten Industrie- und Schwellenländer gemeinsam vorgehen.  weiter »
Meeresschutz Bundesregierung will Bewusstsein für Vermüllung der Meere stärken. (c) proplanta 31.05.2017

Vermüllung der Meere stärker bekämpfen »


Bremen - Die Bundesregierung will sich innerhalb der G20-Staaten für eine konsequentere Bekämpfung von Müll in den Meeren einsetzen.  weiter »
Schutz der Meere Wissenschaftler schlagen schon länger Alarm wegen der Verschmutzung der Ozeane. Die Leiterin des UNESCO-Meeresprogramms spricht von einem Wettlauf gegen die Zeit. Die Änderung des Verbraucherverhaltens könnte einiges ausrichten. (c) proplanta 06.05.2017

Plastikmüll und Klimawandel - Schutz der Meere bleibt Herausforderung »


Frankfurt/Main - Wenn Jo Ruxton Werbung aus den 60er Jahren für Plastikprodukte sieht, kann sie nur den Kopf schütteln.  weiter »
Zahnpasta Mikroplastik in Kosmetik: Hendricks droht mit Rechtsvorschriften. (c) proplanta 14.04.2017

Verbot von Mikroplastik in Kosmetika möglich »


Berlin - Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hält ein gesetzliches Verbot von Mikroplastik in Kosmetika für nötig, wenn die Industrie nicht von selbst handelt.  weiter »
Meeresschutz Viele Meeresvögel und Wale haben Mägen voller Plastikteile. Schildkröten verwechseln Klarsichttüten mit Quallen und fressen sie. Doch nicht nur Flaschen, Becher und Tüten, sondern auch Kleidung und Reifen tragen erheblich zum Plastikmüll im Meer bei. Was tun? (c) proplanta 25.02.2017

Zu viel Müll im Meer - Plastikpartikel aus Kleidung und Reifen »


Genf - Winzige Plastikpartikel etwa aus synthetischer Kleidung und Autoreifen verschmutzen die Meere nach einer neuen Studie in bislang nicht bekanntem Ausmaß.  weiter »
Bio-Produkte Essen und Schminken mit gutem Gewissen ist in: Der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln und ökologischer Kosmetik wächst hierzulande stärker als der Gesamtmarkt. Vor den Leitmessen Biofach und Vivaness wurden in Nürnberg die neuesten Entwicklungen vorgestellt. (c) proplanta 10.02.2017

Umsätze mit Bio-Produkten legen kräftig zu »


Nürnberg - Bio-Lebensmittel sind in Deutschland weiter gefragt. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz mit Öko-Essen und -Getränken um 9,9 Prozent auf knapp 9,5 Milliarden Euro.  weiter »
Kosmetikprodukte Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich Kosmetika ohne Mikroplastik - zu diesem Ergebnis kommt eine Greenpeace-Umfrage. Wer solche Produkte vermeiden möchte, sollte genau auf die Verpackung schauen. (c) PhotographyByMK - fotolia.com 07.01.2017

Verbraucher wollen kein Plastik in Kosmetika »


Hamburg - Vier von fünf Deutschen wollen einer Greenpeace-Umfrage zufolge kein Plastik in Kosmetika haben.  weiter »
Kosmetik Vor einem Jahr erklärte der europäische Kosmetikverband, auf ganz feines Plastik in seinen Produkten zu verzichten. Eine Untersuchung kommt zu dem Ergebnis: Es hat sich wenig getan. Experten halten die Aussagen jedoch für fragwürdig. (c) proplanta 19.10.2016

Trotz Verzichtserklärung noch immer Mikroplastik in Kosmetika »


Berlin - Die freiwillige Erklärung vieler Kosmetikhersteller, in ihren Produkten auf Mikroplastik zu verzichten, ist einer Untersuchung zufolge bislang weitgehend wirkungslos.  weiter »
Verpackungsmüll Plastik wohin man schaut - immer mehr Waren werden in Kunststoffverpackungen angeboten. Umwelt- und Verbraucherschützer schlagen deshalb schon länger Alarm. Doch die Verpackungsflut geht nicht nur auf das Konto von Handel und Industrie. (c) proplanta 09.09.2016

Plastikflut durch veränderte Ernährungsgewohnheiten »


München / Hamburg - Viele Händler in Deutschland haben sich öffentlichkeitswirksam von der kostenlosen Plastiktüte verabschiedet. Doch die Plastikflut im Handel ist damit noch lange nicht gestoppt.  weiter »
Plastikmüll (c) proplanta 04.09.2016

Gefährlicher Plastikmüll auf Vogelschutzinseln im Wattenmeer »


Scharhörn / Nigehörn - Auf den Vogelschutzinseln Scharhörn und Nigehörn im Hamburgischen Wattenmeer haben 40 Freiwillige von Greenpeace und dem Verein Jordsand große Mengen Plastikmüll gesammelt.  weiter »
Müll in der Nordee Hunderte Millionen Tonnen Plastik werden jedes Jahr weltweit produziert. Ein Zehntel davon landet im Meer. Zehntausende Holzschiffchen sollen nun das Problem in der Nordsee ergründen. (c) proplanta 06.08.2016

Müll in der Nordsee auf der Spur »


Bremen / Wilhelmshaven - Zuckende Haie im Todeskampf mit herrenlosen Fischernetzen. Tote Möwen, die diesen Kampf gegen Plastikschlingen schon verloren haben. Riesige Müllinseln im Pazifik.  weiter »
Müll am Meeresgrund Sie flutschen durch die Kläranlagen oder entstehen durch Verrottung: Kleinste Plastikpartikel finden sich in den deutschen Küstengewässern und werden dort zur Gefahr für Kleinlebewesen und Fische. (c) proplanta 02.08.2016

Mikroplastik am Meeresboden stark schadstoffbelastet »


Hamburg - Winzige Plastikteilchen, die mit dem Auge nicht sichtbar sind, werden zur Gefahr im Boden deutscher Küsten und Flüsse.  weiter »
Lebensmitteleinzelhandel Aldi, Edeka und Co. nutzen ihre Einkaufsmacht immer häufiger, um Tier- und Verbraucherschutz voranzutreiben. Tierschützer klagen jedoch: «Das Ganze ist scheinheilig, wenn gleichzeitig jede Woche so massiv auf Handzetteln für Billigfleisch geworben wird.» (c) proplanta 13.03.2016

Handelsriesen setzen sich für Tier- und Verbraucherschutz ein »


Düsseldorf - Deutschlands große Lebensmittelhändler machen Druck. Immer öfter nutzen Aldi, Lidl, Rewe oder Edeka ihre Marktmacht, um in der Lebensmittelindustrie und der Landwirtschaft Forderungen nach mehr Umwelt-, Tier- und Verbraucherschutz durchzusetzen.  weiter »
Speisefische aus dem Meer Tüten, Flaschen, Verpackungen - im Alltag umgibt uns Plastik. Auch im Meer landet es und damit im Magen von vielen Tieren. Forscher haben jetzt winzige Reste in Speisefischen entdeckt. Eine Gefahr für den Menschen? (c) proplanta 12.01.2016

Forscher finden Plastikreste in Speisefisch »


Bremerhaven - Plastik verrottet nicht. Für die Meere wird das zum Problem. Winzige Plastikreste schweben im Wasser und landen im Magen vieler Tiere - auch in den von Makrele, Kabeljau und anderen Speisefischen.  weiter »
Müll aus dem Meer sammeln (c) proplanta 03.01.2016

Katamaran soll Müll aus dem Meer fischen »


Lübeck - Auf einer kleinen Lübecker Werft entsteht derzeit das Schiff «Seekuh», mit dessen Hilfe der Plastikmüll im Meer reduziert werden soll.  weiter »
Sauberkeit des Rheins im Visier Einst galt der Rhein als hoffnungslos vergiftet. Mit moderner Umwelttechnik wurde der große Grenzstrom gerettet. Nun bereiten hohe Plastikteil-Konzentrationen neue Sorgen. (c) proplanta 09.12.2015

Der Rhein ist alles andere als sauber »


Basel - Der Rhein gehört nach Erkenntnissen Schweizer Wissenschaftler zwischen Basel und Rotterdam zu den weltweit am stärksten mit Plastikteilchen verunreinigten Gewässern.  weiter »
Verschmutzte Ozeane Millionen Tonnen Plastik treiben auf den Weltmeeren. Zu winzigen Partikeln zersetzt, werden sie von Meerestieren gefressen und landen auf unseren Tellern. Im Wissenschaftsjahr 2016 «Unsere Ozeane - Deine Zukunft» wollen Forscher nach Lösungen suchen. (c) proplanta 05.12.2015

Wissenschaftsjahr 2016 widmet sich der Müllkippe Ozean »


Berlin - Das Meer ist zu einer riesigen Müllhalde für Plastik geworden.  weiter »
Stickstoffeinträge (c) proplanta 14.10.2015

Umweltschutz in der Landwirtschaft kommt zu langsam voran »


Dessau-Roßlau - Der Umweltschutz in der Landwirtschaft ist in den vergangenen 30 Jahren deutlich zu langsam vorangekommen. Viele alte Probleme – etwa die zu hohen Stickstoff-Einträge in Böden oder die Luft – sind trotz Verbesserungen ungelöst.  weiter »
Zu viel Müll im Meer Reste von Plastikflaschen oder alte Fischernetze können Meerestiere das Leben kosten. Jährlich landen Millionen von Tonnen Plastikmüll im Meer. Vieles davon zerbröselt in winzige Teilchen, die ebenfalls schädlich sind. Eine Studie untersucht die Quellen der Partikel. (c) proplanta 30.09.2015

Meerestiere nehmen Schäden durch Mikroplastik »


Dessau-Roßlau / Berlin - Bis zu 30 Millionen Tonnen Plastikmüll landen nach Auskunft des Umweltbundesamtes jährlich in den Weltmeeren. Etwa 3,5 bis 5,7 Millionen Tonnen kommen demnach allein aus Europa.  weiter »
Wasserqualität Deutschland Phosphoreintrag Die Zeiten giftigen Schaums oder giftgrüner Algenteppiche auf den Südwest-Flüssen ist zwar vorbei. Dafür rücken neue Probleme in den Fokus von Gewässerexperten. Zum Beispiel Schmerzmittel im Wasser. (c) panthesja - fotolia.com 28.07.2015

Experten warnen vor neuen Problemen bei der Wasserqualität »


Karlsruhe - Deutschlandweit steigt der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ebenso wie der Konsum von Arzneimitteln - mit Folgen auch für die Flüsse in Baden-Württemberg.  weiter »
Ulrike Höfken Ulrike Höfken (c) MULEWF - Kerstin Bänsch 21.05.2015

Rheinland-Pfalz: Agrarministerin Höfken fordert bundesweites Anbauverbot von Genpflanzen »


Mainz - Rheinland-Pfalz wird sich auf der Umweltministerkonferenz im fränkischen Bad Staffelstein für ein bundesweit geltendes Anbauverbot gentechnisch veränderter Pflanzen einsetzen.  weiter »
Plastikmüll Mülltüten und leere Flaschen am Strand sind nur die sichtbaren Zeichen einer seit Jahren anhaltenden Entwicklung: Immer mehr Plastikmüll landet in Flüssen und Meeren. Zerkleinert zu Mikroplastik kann der Kunststoff auch in Fischen und Muscheln gelangen. (c) proplanta 15.05.2015

Immer mehr Müll in Meeren und Flüssen »


Schwerin - Wissenschaftler warnen vor dem zunehmenden Plastikmüll in Binnengewässern und Meeren. «Es gelangt einfach zu viel Kunststoff in die Umwelt. Das ist ein Fakt.  weiter »
Plastikmüll Messungen der sogenannten Mikroplastik-Rückstände sollen Aufschluss geben über die Belastung der Gewässer mit diesen kleinen Partikeln. (c) proplanta 25.03.2015

Plastikreste in baden-württembergischen Gewässern werden untersucht »


Karlsruhe - Plastikreste rücken nicht nur auf den Weltmeeren sondern auch in Baden-Württembergs Flüssen und Seen zunehmend in den Blick von Umweltexperten.  weiter »
Plastikverpackung Plastiktüten schwimmen auf dem Meer oder liegen in Böschungen herum - und schaden der Umwelt. Die EU geht nun dagegen vor und will den Verbrauch begrenzen. Kunden sollen verstärkt für Plastiktüten zur Kasse gebeten werden - sogar Verbote sind möglich. (c) proplanta 02.03.2015

EU-Staaten begrenzen Verbrauch von Plastiktüten »


Brüssel - Die Europäer sollen künftig deutlich weniger Plastiktüten verbrauchen als bisher.  weiter »
Nimmt Mikroplastik auf Plastikmüll im Meer ist nur scheinbar weit weg. Der Abfall wird zu Mikroplastik, das von Lebewesen aufgenommen werden und so wieder zum Menschen zurückkehren kann. Ein Forschungsprogramm soll nun den Kampf gegen die massenhafte Meeresverschmutzung verstärken. (c) proplanta 01.03.2015

Mikroplastik - Gefahr gigantischen Ausmaßes »


Berlin - Das Problem ist global, und es lässt sich nicht mehr unter der Wasseroberfläche verbergen: Hunderttausende Tonnen Kunststoffabfall verschmutzen die Weltmeere - und lagern sich teilweise in Form von Mikroplastik in Fischen und Vögeln ab, die dann auf unseren Tellern landen könnten.  weiter »
Mikroplastik im Waschbecken Sie sind kaum wahrnehmbar: Plastikpartikel oder Granulatkügelchen in Gesichts- und Hautcremes. Eine Gefahr für Umwelt und Gewässer? Im Bundestag wird nun über einen Mikroplastik-Ausstieg beraten. (c) proplanta 28.01.2015

Mikroplastik - Nur ein kosmetisches Problem? »


Berlin - Das Umweltbundesamt (UBA) warnt vor Risiken für Umwelt und Gewässer durch die Verwendung von Mikroplastikpartikeln in Hautcremes. «Mikroplastik ist Teil eines globalen Umweltproblems», sagte UBA-Präsidentin Maria Krautzberger der Deutschen Presse-Agentur.  weiter »
Müll-Problem Plastik ist überall: Flaschen, Tüten, Becher, jede Menge Alltagsgegenstände. Winzige Plastikteilchen werden zum Problem, wenn sie ins Abwasser geraten. Kläranlagen können nur einen Teil herausfiltern. (c) proplanta 31.10.2014

Mikroplastik im Auslauf von Kläranlagen nachgewiesen »


Brake - Kläranlagen sind mit Mikroplastik im Abwasser überfordert. Nur eine teure Schlussfiltration kann die Belastung drastisch reduzieren, wie eine Untersuchung des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) ergab.  weiter »
Kosmetikartikel (c) proplanta 20.01.2014

Mikroplastik - Die unsichtbare Gefahr in Alltagsprodukten »


Karlsruhe/Hohenheim - In den Medien wird immer wieder über das Vorhandensein von Mikroplastik in Kosmetika, Nahrungsmittel und in der Atmosphäre berichtet.  weiter »
Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.