Agrarnachrichten: Naturkatastrophen

Schwere Gewitter (c) aurel rapa - fotolia.com 10.01.2020

Schwere Gewitter in Europa 2019 die größten Schadenstreiber »


München - In Europa ist eine Kombination aus Hitzewellen und schweren Unwettern mit Hagel im vergangenen Jahr der größte Schadentreiber gewesen.  weiter »
Brand Feuer in Australien: Liegt es am Klimawandel? (c) proplanta 03.01.2020

Feuer in Australien durch Klimawandel? »


Berlin - Klimaforscher gehen davon aus, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Klimawandel und der gestiegenen Gefahr für schwere Naturkatastrophen gibt.  weiter »
Klimakrise Investitionen wegen Klimawandel werden sich lohnen. (c) proplanta 10.09.2019

Investitionen in Infrastruktur und Landwirtschaft lohnen sich »


New York - Angesichts der enormen Herausforderungen durch die Klimakrise betont eine neue Studie den wirtschaftlichen Nutzen von Investitionen in Infrastruktur und Landwirtschaft.  weiter »
Holzernte 2018 In der Landwirtschaft führen Naturkatastrophen zu Missernten. Im Wald gilt das Gegenteil: Setzt die Natur den Bäumen zu, sind Rekordernten die Folge. Das ist für Förster und Waldbesitzer gleichermaßen unerfreulich. (c) proplanta 22.04.2019

Größte Holzernte seit 10 Jahren »


Berlin - Eine Kombination von Stürmen, Dürre und Borkenkäferplage hat 2018 zur größten Holzernte seit über einem Jahrzehnt geführt.  weiter »
Winterprognosen Nach dem vielen Schnee in den Alpen kommt die Kälte - und zwar voraussichtlich nicht nur in Europa, sondern auch in den USA. Für Klimaskeptiker sind Kältewellen ein Argument gegen die globale Erwärmung. Geowissenschaftler sehen das anders. (c) proplanta 20.01.2019

Munich Re geht von wärmer werdenden Wintern aus »


München - Die USA und Europa stehen den meteorologischen Vorhersagen zufolge vor einer Kältewelle - doch das widerspricht nach Einschätzung der Munich Re nicht dem Langfristtrend wärmerer Winter.  weiter »
Naturkatastrophen Kosten weltweit (c) proplanta 13.01.2019

Naturkatastrophen verursachen weltweit 140 Mrd. Euro Schäden »


München - Weltweit haben Naturkatastrophen 2018 Gesamtschäden in Höhe von 160 Mrd. $ (140 Mrd. Euro) angerichtet, wobei davon 80 Mrd. $ (70 Mrd. Euro) versichert waren.  weiter »
Überschwemmungen Heftiger Regen setzt den Philippinen zu. Nordindien ist eingeschneit. Auch in Japan warnt die Regierung vor Schnee und möglichen Naturkatastrophen. In Australien kämpfen die Einwohner dagegen mit ganz anderen Extremen. (c) proplanta 30.12.2018

Wetterextreme weltweit »


Berlin - Zum Jahreswechsel setzt extremes Wetter den Menschen in etlichen Regionen der Welt zu.  weiter »
Naturkatastrophen Überflutungen, Stürme, Waldbrände: Die Zahl der klimabedingten Katastrophen steigt rasant und die damit verbundenen Schäden legen ebenso schnell zu. Schon jetzt wird für Deutschland eine der höchsten Schadensbilanzen verzeichnet - vor allem durch Überschwemmungsfolgen. (c) Pammy1140 - fotolia.com 11.10.2018

Klimakatastrophen in 20 Jahren verdoppelt »


Genf - Klimabedingte Naturkatastrophen nehmen laut einem neuen UN-Bericht rapide zu - und die dabei verursachten Schäden explodieren.  weiter »
Steuererleichterungen Die Staatsregierung schließt einen Pakt mit den Bauern - und erntet neben Lob von den Betroffenen auch Kritik. Sechs Wochen vor der Landtagswahl geht es vor allem ums Geld. (c) proplanta 05.09.2018

Steuerliche Begünstigung für Landwirte in Bayern möglich »


München - Mit Versprechen an die bayerischen Bauern hat die CSU-Staatsregierung Lob der Landwirte eingeheimst - von der Opposition und Naturschützern aber Kritik geerntet.  weiter »
Schneesturm US-Behörde: 2018 schon Milliardenschäden durch Naturkatastrophen. (c) proplanta 09.04.2018

2018 in den USA: Bereits Milliardenschäden durch Naturkatastrophen »


New York - Naturkatastrophen haben in den USA alleine in den ersten drei Monaten des Jahres 2018 schon mehr als drei Milliarden Dollar (etwa 2,4 Milliarden Euro) Schäden verursacht.  weiter »
Naturkatastrophen (c) proplanta 16.02.2018

EU vergibt Katastrophenhilfe in Millionenhöhe »


Brüssel - Nach verheerenden Naturkatastrophen im vergangenen Jahr will die EU-Kommission für Portugal, Spanien, Griechenland sowie französische Überseegebiete 104 Millionen Euro an Hilfsgeldern zur Verfügung stellen.  weiter »
Schäden durch widrige Witterungsverhältnisse Antragstellung gestartet: Land unterstützt Bauern bei der wirtschaftlichen Bewältigung widriger Witterungsverhältnisse. (c) proplanta 08.12.2017

Antragstellung gestartet: Brandenburg unterstützt Bauern »


Potsdam - Die widrigen Witterungsverhältnisse in diesem Jahr haben in mehreren Regionen des Landes zu hohen Ernteausfällen in landwirtschaftliche und gartenbaulichen Kulturen geführt.  weiter »
Naturkatastrophe Naturkatastrophen gehören in manchen Regionen der Welt schon fast zum Alltag. Doch es gibt Möglichkeiten, die Auswirkungen zu dämpfen. (c) proplanta 03.11.2017

Menschheit besser für Naturkatastrophen gerüstet »


Berlin - Ob Erdbeben, Wirbelstürme oder Überschwemmungen: Weltweit sind die Menschen heute besser für Naturkatastrophen gerüstet als vor fünf Jahren.  weiter »
Wetterextreme Zunehmende Wetterextreme verlangen nach langfristiger Anpassung. Mehr trockene und heiße Tage erfordern z.B. eine Verschiebung der Aussaattermine. (c) proplanta 08.10.2017

Wenn das Wetter verrücktspielt »


Stuttgart - Naturkatastrophen und extreme Wetterlagen gibt es seit Menschengedenken: Fluten, Erdbeben und Dürreperioden finden schon in der Bibel Erwähnung. Deutschland ist in dieser Hinsicht übrigens ein vergleichsweise sicheres Land - im Weltrisikoindex der United Nations University lag Deutschland im Jahr 2016 hinsichtlich der Risikobewertung auf Rang 147 von 171 bewerteten Staaten.  weiter »
Katastrophengebiet (c) proplanta 27.05.2017

Immer mehr Menschen leben in Katastrophengebieten »


Brüssel - Mehr als jeder dritte Mensch hat im Jahr 2015 in erdbebengefährdeten Weltregionen gelebt.  weiter »
Trinkwasserproduktion Chile wird dieses Jahr von Naturkatastrophen heimgesucht - erst die schlimmsten Waldbrände der Geschichte, nun Unwetter mit dramatischen Folgen: Zeitweise sind über 1,4 Millionen Menschen ohne Trinkwasser. In vielen Supermärkten in Santiago de Chile ist es zu Hamsterkäufen gekommen. Nun soll mit einem unterirdischen Speicher gegengesteuert werden. (c) proplanta 01.03.2017

Wasser-Krise in Chile durch Klimawandel »


Santiago de Chile - Für Michelle Bachelet ist es so langsam zu viel des Guten. Erst haben Chile die schlimmsten Waldbrände seiner Geschichte heimgesucht, eine Fläche fast sechs Mal so groß wie Berlin zerstört und elf Menschen getötet.  weiter »
Waldbrände in Kalifornien Naturgewalten in den USA: Der Bundesstaat Louisiana kämpft gegen historisches Hochwasser, Kalifornien mit verheerenden Waldbränden. Wo es Entspannung gibt, ist sie nur zaghaft. (c) jelwolf - fotolia.com 20.08.2016

Dramatische Naturkatastrophen in den USA »


Lake Arrowhead / Baton Rouge - Bis zu 50 Zentimeter Wasser in den Straßen und nur wenig Entspannung in Sicht: Der US-Bundesstaat Louisiana ringt weiter verzweifelt mit den Folgen eines historischen Hochwassers.  weiter »
Versicherungswirtschaft Lange war die Elementarversicherung gegen Naturkatastrophen hauptsächlich ein Fall für die ganz vorsichtigen Hausbesitzer. Das hat sich geändert - doch Norddeutschland ist sorgloser als der Süden. (c) proplanta 31.07.2016

Elementarversicherung nach Unwettern zunehmend gefragt »


München - Eine steigende Zahl von Hausbesitzern macht sich offensichtlich Sorgen um drohende Naturkatastrophen.  weiter »
Unwetterschäden 2016 Wegen der massiven Unwetterschäden im Südwesten will Regierungschef Winfried Kretschmann (Grüne) eine Pflichtversicherung für Bürger durchsetzen. Für das durch eine Schlammflut zerstörte Braunsbach braucht es aber deutlich mehr als das. (c) proplanta 29.06.2016

Kretschmann will Pflichtversicherung für Elementarschäden »


Stuttgart - Einen Monat nach den Unwettern mit Wasserfluten im Südwesten erhält der besonders betroffene Ort Braunsbach (Kreis Schwäbisch Hall) für den Wiederaufbau Millionenhilfen des Landes.  weiter »
Naturkatastrophe in Entwicklungsländern Klimawandel und Naturkatastrophen bedrohen oft die Ärmsten der Welt. Die Versicherer arbeiten deshalb an Klimawandel-Versicherungen. Angesichts von Milliarden Unversicherten ein lukratives Geschäft. (c) proplanta 12.06.2016

Versicherungsbranche feilt an Lösung für Unversicherte »


Kuala Lumpur - Entwicklungsländer sind besonders verwundbar für Naturkatastrophen - und zugleich kann sich dort kaum jemand Versicherungsschutz leisten.  weiter »
Landwirtschaft in der Dritten Welt (c) proplanta 29.11.2015

Landwirtschaft der Dritten Welt leidet unter großen Katastrophenschäden »


Rom - Die steigende Zahl klimabedingter Naturkatastrophen hat in der Landwirtschaft der Entwicklungsländer schwere Schäden hinterlassen.  weiter »
Weltrisikobericht 2015 Japan gehört zu den Staaten, die am stärksten von extremen Naturereignissen betroffen sind. Anders als die Philippinen und Bangladesch hat es Japan geschafft, die Risiken durch gute
Bewältigungs- und Anpassungskapazitäten zu begrenzen. (c) proplanta 17.11.2015

Naturkatastrophen und Hunger - ein tödlicher Mix »


Berlin - Wenn Erdbeben, Vulkanausbrüche, Dürreperioden oder Sturmfluten in einem Land auf eine instabile Versorgungslage treffen, potenziert sich das Katastrophenrisiko.  weiter »
Hochwasserwarnung (c) proplanta 17.11.2015

Neues Hochwasser-Informationssystem für gezielte Frühwarnungen »


Dresden - In Sachsen soll künftig gezielter und effizienter vor Hochwasser gewarnt werden, um sich auf die Gefahren für Leib und Leben sowie Sachgüter einstellen zu können.  weiter »
Naturkatastrophen Zum Klimagipfel in Paris werden auch Manager der Versicherungskonzerne anreisen. Für sie geht es um die Frage, wie lange sich Wetterrisiken überhaupt noch versichern lassen, wenn Stürme, Überschwemmungen und Hitzewellen immer häufiger werden. (c) proplanta 11.10.2015

Versicherer besorgt wegen Klimawandel »


München - Wenn in Chile die Erde bebt, klingeln in München die Alarmglocken. Innerhalb von Minuten gehen beim weltgrößten Rückversicherer MunichRe erste Informationen über eine Naturkatastrophe irgendwo auf der Erde ein.  weiter »
Naturkatastrophen 2015 Bei dem Erdbeben in Nepal sind etwa 9.000 Menschen gestorben - aber weltweit haben die Versicherer dieses Jahr bislang weniger katastrophale Naturereignisse registriert. El Niño ist allerdings noch unterwegs. (c) puck - fotolia.com 14.07.2015

Weniger Tote und Schäden durch Naturkatastrophen »


München - Der Wintersturm «Niklas» hat im März in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Milliarde Euro Schaden angerichtet - aber weltweit haben Naturkatastrophen in diesem Jahr bislang deutlich weniger gewütet als in den vergangenen Jahrzehnten.  weiter »
Naturkatastrophe Den Klimawandel können sie nicht aufhalten. Dennoch wächst die Bedeutung von Meteorologen im Kampf gegen die Folgen der Erderwärmung: Bessere Vorhersagen und Warnungen können Leben retten. (c) proplanta 26.05.2015

Meteorologen wollen Unwettervorhersagen präzisieren »


Genf - Wetterprognosen müssen nach Überzeugung von UN-Experten deutlich verbessert werden, um verheerende Folgen des Klimawandels abmildern und Menschenleben retten zu können.  weiter »
Nahrungsversorgung Nicht nur in Afrika sondern auch in den Industrieländern ist Hunger ein Problem (c) proplanta 20.04.2015

Mythen: Hunger in der Welt »


Mailand - Rund 805 Millionen Menschen weltweit haben nicht genug zu essen.  weiter »
Zerstörer Wasser Flut, das klingt nach einer Gefahr aus den Ozeanen. Doch überlaufende Flüsse verursachen Milliardenschäden -  mit steigender Tendenz, warnen Wissenschaftler. Ein Grund neben dem Klimawandel: stark zunehmende Werte in gefährdeten Gebieten. (c) proplanta 06.03.2015

Wissenschaftler warnen vor mehr Flutschäden an Flüssen »


New York - Die Schäden durch Hochwasser von Flüssen könnten sich nach Schätzungen von Wissenschaftlern in den nächsten 15 Jahren mehr als verfünffachen.   weiter »
Unwetterschäden Die Schäden durch Wetterextreme und Erdbeben sind im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Ob 2015 ein ähnlich glimpfliches Naturkatastrophen-Jahr wird, lässt sich aber nicht vorhersagen. (c) proplanta 07.01.2015

Schäden durch Naturkatastrophen 2014 geringer »


München - Weltweit haben Naturkatastrophen wie Stürme, Erdbeben und Überschwemmungen im vergangenen Jahr weniger Menschenleben gefordert und geringere Schäden angerichtet.  weiter »
Naturkatastrophen 2014 (c) Ernest Prim - fotolia.com 15.09.2014

Unwetter wüten rund um den Globus - Tote und große Schäden »


Berlin - Unwetter lehren Millionen Menschen rund um den Globus das Fürchten. Hunderte sterben. Besonders stark betroffen sind asiatische Länder. Und in Mexiko zittern die Menschen vor einem Wirbelsturm.  weiter »
Hochwasserschäden Thüringen 2013 (c) proplanta 09.06.2014

Thüringen plant Pflichtversicherung gegen Naturgefahren »


Erfurt - Thüringens Justizminister Holger Poppenhäger (SPD) sieht gute Chancen für einen Pflichtschutz gegen Naturkatastrophen wie Hochwasser.  weiter »
Wettervorhersagen (c) proplanta 23.03.2014

Heute ist Weltwettertag »


Berlin - Neun von zehn Naturkatastrophen hängen mit meteorologischen Gefahren zusammen.  weiter »
Spendenbereitschaft Deutschland 2013 (c) proplanta 06.03.2014

Spendenbereitschaft nach Naturkatastrophen gestiegen »


Berlin - Die Deutschen haben im vergangenen Jahr so viel wie noch nie gespendet.  weiter »
Welternährung sichern (c) proplanta 03.01.2014

Globales Forum für Ernährungssicherheit »


Berlin - Taifune, Dürren, politische Konflikte: Wie nie zuvor bedrohen Naturkatastrophen und Klimaveränderung, aber auch menschliches und politisches Versagen die Ernährung der inzwischen sieben Milliarden Menschen auf der Erde.  weiter »
Klimaerwärmung (c) proplanta 24.09.2013

Forscher drängen auf Klimaschutzmaßnahmen »


Hamburg - Eine vorübergehende Stagnation der globalen Temperatur oder kalte Winter sind nach Ansicht von Klimaforschern kein Grund zur Beruhigung. «Der Klimawandel schreitet voran», sagte Professor Mojib Latif am Montag zum Auftakt des 8. Extremwetterkongresses in Hamburg.  weiter »
Taifun-Schäden 2013 (c) Scott Leman - fotolia.com 16.09.2013

Taifun in Japan fordert Todesopfer »


Tokio - Hurrican in Mexiko, Taifun in Japan: Die Wirbelstürme fordern Tote und Verletzte, viele Menschen werden noch vermisst. Der US-Staat Colorado kämpft mit Überschwemmungen nach starken Regenfällen.  weiter »
Wetterbedingungen (c) proplanta 20.06.2013

Arme Länder müssen zügig auf Klimawandel reagieren »


London - Die ärmsten Länder der Welt müssen sich einem Bericht der Weltbank zufolge so schnell wie möglich auf die unumgänglichen Folgen des Klimawandels vorbereiten.  weiter »
Pflichtversicherung (c) proplanta 10.06.2013

Versicherungspflicht gegen Naturkatastrophen gefordert »


Berlin/München - Angesichts des Hochwassers hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin erneut eine Pflichtversicherung gegen Naturkatastrophen ins Gespräch gebracht.  weiter »
Tornado (c) yaha vibe - fotolia.com 27.05.2013

USA wappnen sich gegen extreme Hurrikans »


Washington - Knapp eine Woche nach dem schweren Tornado in Oklahoma besucht US-Präsident Barack Obama das Katastrophengebiet.  weiter »
Tornado (c) Chris White - fotolia.com 17.05.2013

Unwetterlage: Zyklon, Flut und Stürme »


Berlin - Wirbelsturm «Mahasen» treibt in Asien Millionen Menschen in die Flucht. Aber auch in anderen Regionen der Welt fordern schwere Unwetter Todesopfer und zerstören Tausende Häuser.  weiter »
Tornado (c) yaha vibe - fotolia.com 16.05.2013

Tote durch Tornado in Texas - Zyklon erreicht Bangladesch »


Berlin - Tod und Zerstörung im US-Bundesstaat Texas und in Bangladesch: Menschen verloren ihr Leben, zahlreiche Einwohner ihr Hab und Gut, als Wirbelstürme über die Länder zogen.  weiter »
Hochwasser (c) proplanta 20.01.2013

Wie die Klimafolgen Nordrhein-Westfalen verändern »


Düsseldorf - Anfang des Jahres hat mit der Munich RE (Münchener Rückversicherung) einer der größten Versicherungskonzerne der Welt seinen jährlichen "Naturkatastrophen-Report" vorgelegt.   weiter »
Unwetterschäden (c) proplanta 17.12.2012

Hurrikan Sandy setzt Schweizer Versicherer Zurich zu »


Zürich - Hurrikan «Sandy» trifft auch den Schweizer Versicherer Zurich schwer.  weiter »
Überschwemmung (c) proplanta 11.11.2012

Neues Unwetter sucht Haiti heim »


Port-au-Prince/Mexiko-Stadt - Zwei Wochen nach dem Durchzug des Hurrikans «Sandy» hat ein neues Unwetter den Karibikstaat Haiti heimgesucht. Mindestens 16 Menschen starben.   weiter »
Naturkatastrophe (c) proplanta 13.09.2012

Naturkatastrophen könnten zunehmen »


Bonn - Durch Umweltzerstörungen erhöht sich das Risiko einer Naturkatastrophe für ein Land deutlich.  weiter »
Erdbeben (c) Karen Hadley - fotolia.com 08.08.2012

Katastrophenschäden nehmen zu »


München/Dresden - Die deutsche Versicherungswirtschaft rechnet mit einer deutlichen Zunahme an Katastrophenschäden.  weiter »
Klimawandel (c) proplanta 25.05.2012

Umweltverbände befürchte erhebliche Schäden durch Klimawandel »


Bonn - Umweltorganisationen haben vor irreparablen globalen Schäden durch ungebremsten Klimawandel gewarnt.  weiter »
Überschwemmung (c) proplanta 21.03.2012

Häufiger extreme Wetterereignisse in Deutschland »


Hamburg - Stürme, heftiger Regen, Überschwemmungen - extreme Wetterereignisse werden in Deutschland in den kommenden 30 Jahren weiter zunehmen.  weiter »
Klimawandel (c) proplanta 29.11.2011

Zuma warnt vor dramatischen Klima-Folgen für Afrika »


Durban/Berlin - Mit dramatischen Appellen von Politikern und Umweltschützern für mehr Klimaschutz hat im südafrikanischen Durban der 17. UN-Klimagipfel begonnen.  weiter »
Naturkatastrophe (c) proplanta 20.11.2011

Naturkatastrophen der vergangenen Jahre »


Berlin - Wirbelstürme, Überschwemmungen und Dürren - witterungsbedingte Naturkatastrophen richten schwere Verwüstungen an und kosten Zehntausende Menschen das Leben.  weiter »
Katastrophenjahr 2010 (c) proplanta 29.03.2011

So viele Tote wie lange nicht »


Zürich - Naturkatastrophen und von Menschenhand verursachte Unfälle haben im vergangenen Jahr weltweit so viele Menschenleben wie seit Jahrzehnten nicht gefordert.  weiter »
Hochwasser (c) proplanta 20.02.2011

Starkregen und Sturm: Wetterextreme nehmen zu »


Düsseldorf  - Starkregen, Sturm, Dürre: Wetterextreme in Deutschland nehmen zu.  weiter »
Wetterextreme  (c) Franz Pfluegl - fotolia.com 15.02.2011

Wetterextreme nehmen laut Behörden zu »


Berlin - Der fortschreitende Klimawandel könnte ab 2040 nach Berechnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zu deutlich mehr extremen Regenfällen und Überschwemmungen in Deutschland führen.  weiter »
Hochwasserpegel (c) proplanta 03.01.2011

Zehntausende Tote und Milliardenschäden durch Naturkatastrophen »


München - Verheerende Naturkatastrophen wie die Erdbeben in Haiti und Chile haben im vergangenen Jahr zehntausende Menschenleben gefordert und Milliardenschäden angerichtet.  weiter »
Klimaanpassung  29.11.2010

Wetterextreme erfordern Vorsorge und Anpassung »


Bonn - Der Klimawandel bringt Wetterextreme mit sich, die für die Gesundheit kritisch sind.  weiter »
Naturschutz  28.10.2010

Studie "Naturbewusstsein 2009" veröffentlicht »


Berlin/ Bonn - Die Deutschen lieben die Natur. Dem Naturschutz sowie Maßnahmen zur Erhaltung der Natur wird ein hoher gesellschaftlicher Stellenwert beigemessen.   weiter »
Studie: Naturkatastrophen und Wirtschaftslage machen Angst 09.09.2010

Studie: Naturkatastrophen und Wirtschaftslage machen Angst »


Berlin - Die Deutschen haben wieder mehr Angst vor der Zukunft.  weiter »
Wetterextreme (c) wil tilroe-otte - fotolia.com 12.08.2010

Forscher: Katastrophen werden generell übertrieben »


Berlin/Bremen - Ist das Hochwasser in Pakistan eine größere Katastrophe als der Tsunami im Jahr 2004?  weiter »
Bauernverband sieht keine globale Ernährungskrise 11.08.2010

Bauernverband sieht keine globale Ernährungskrise »


München - Die Ernteausfälle in den Getreideanbaugebieten Russland und Kanada werden nach Einschätzung des Bayerischen Bauernverbandes keinen globalen Mangel an Nahrungsmitteln auslösen.  weiter »
Aigner sieht keinen Getreide-Engpass  07.08.2010

Aigner sieht keinen Getreide-Engpass »


Berlin - Verbraucher in Deutschland müssen angesichts der Brände in Russland nicht mit einem Getreide-Engpass und deutlich steigenden Preisen rechnen - dies geht aus einer Einschätzung des Bundeslandwirtschaftsministeriums hervor.  weiter »
Versicherungsschutz (c) Scott Leman - fotolia.com 05.08.2010

Swiss Re erzielt Gewinnsprung trotz Katastrophen »


Zürich - Finanzgeschäfte haben dem weltweit zweitgrößten Rückversicherer Swiss Re im zweiten Quartal einen Gewinnsprung beschert.  weiter »
Mehr Hitzewellen - CO2-Minderung bleibt Aufgabe 05.08.2010

Mehr Hitzewellen - CO2-Minderung bleibt Aufgabe »


München - Der Klimawandel dürfte nach Experteneinschätzung große Hitzewellen in immer kürzeren Abständen zur Folge haben.  weiter »
Munich Re nach Milliardengewinn auf Kurs 04.08.2010

Munich Re nach Milliardengewinn auf Kurs »


München - Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re hat trotz hoher Katastrophenschäden im ersten Halbjahr einen Milliardengewinn erzielt.  weiter »
Nachthimmel (c) proplanta 20.07.2010

Neues Erdbeobachtungszentrum mit 3D-Messungen »


Oberpfaffenhofen - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) sammelt die Daten seiner Erdbeobachtung künftig in Oberpfaffenhofen bei München.   weiter »
Rekordschäden bei Katastrophen 07.07.2010

Viele Tausend Tote und Rekordschäden bei Katastrophen »


München - Naturkatastrophen wie die schweren Erdbeben in Haiti und Chile haben im ersten Halbjahr viele Tausend Menschenleben gefordert und Schäden in Rekordhöhe angerichtet.  weiter »
Hagelschäden (c) proplanta 22.06.2010

BWV erreicht Lösungsansätze für den Einsatz von Saisonarbeitskräften bei Naturkatastrophen »


Mainz - Durch das verheerende Unwetter in der vergangenen Woche standen die betroffenen Landwirte und Winzer nicht nur in vielen Fällen vor großen finanziellen Einbußen durch die entstandenen Schäden in ihren Betrieben.   weiter »
Erdbeben und Ölkatastrophe belasten Rückversicherer 08.06.2010

Erdbeben und Ölkatastrophe belasten Rückversicherer »


München/Hannover - Erdbeben, Winterstürme, Ölpest: Große Rückversicherer sind von Umweltkatastrophen schwerer betroffen als erwartet.  weiter »
Getreidesäcke (c) proplanta 17.02.2010

Auch im Notfall muss niemand hungern »


Hannover - Erlebt haben es die Wenigsten bisher, passieren kann es in einer Technik- und Mobilitätsabhängigen Welt trotzdem ganz schnell:  weiter »
Dürre (c) proplanta 23.11.2009

Unumkehrbare Klimafolgen drohen bereits vor 2050 »


Berlin / München - Der Klimawandel wird nicht langsam und stetig verlaufen und nicht erst in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts seine dramatischen Folgen zeigen.  weiter »
Dürre (c) proplanta 15.09.2009

Unwetterschäden in Rumänien belaufen sich auf 200 Mio. Euro »


Bukarest - Rumäniens Landwirtschaft erlitt durch Unwetter in diesem Jahr besonders hohe Ertragseinbußen.  weiter »
Wetterkatastrophen  (c) proplanta 11.09.2009

Münchener Rück: Wetterkatastrophen verdreifacht »


München - Die Zahl der wetterbedingten Naturkatastrophen hat sich seit 1980 nach Angaben der Münchener Rück im Jahresdurchschnitt etwa verdreifacht.  weiter »
Euroscheine  (c) proplanta 27.07.2009

Naturkatastrophen: 3.000 Tote und Milliardenschäden »


München - Naturkatastrophen haben die Versicherer im ersten Halbjahr Milliardensummen gekostet.  weiter »
Naturkatastrophen (c) proplanta 19.05.2009

Risiko von weltweiten Naturkatastrophen steigt »


Genf/Bahrain - Klimawandel, Umweltzerstörung und schlechte Raumplanung werden die Erdbevölkerung in Zukunft noch härter und vor allem noch öfter treffen.  weiter »
Naturgefahren in Österreich (c) proplanta 22.04.2009

Berlakovich: Risikopartnerschaften im gemeinsamen Kampf gegen Naturgefahren haben sich bewährt »


Wien - „Österreich wurde im Jahr 2008 von großen Naturkatastrophen verschont.  weiter »
Naturgefahren (c) proplanta 21.04.2009

Berlakovich: Risikopartnerschaften im gemeinsamen Kampf gegen Naturgefahren haben sich bewährt »


Wien - "Österreich wurde im Jahr 2008 von großen Naturkatastrophen verschont."  weiter »
Zerstörung durch Naturkatastrophen - die Mehrheit der Deutschen fühlt sich bedroht 27.01.2009

Zerstörung durch Naturkatastrophen - die Mehrheit der Deutschen fühlt sich bedroht »


Hannover - Überschwemmungen, Schneemassen und Stürme - Naturgewalten sind auch hierzulande keine Seltenheit mehr.   weiter »
Regen (c) proplanta 30.04.2007

Bundesbürger befürchten Naturkatastrophen »


München - Die Menschen in Deutschland sorgen sich vor einem Klimawandel und sind daher bereit, energiesparender zu leben.  weiter »
Dürre (c) proplanta 27.12.2006

Klimawandel verschärft Naturkatastrophen und Wassermangel in China »


Peking - China drohen durch den Klimawandel mehr Naturkatastrophen, verschärfter Wassermangel und eine sinkende Getreideproduktion.  weiter »
Naturkatastrophen 2006 (c) proplanta 20.12.2006

Weniger Naturkatastrophen: Versicherer atmen auf »


Zürich - Vor allem die ruhige Hurrikansaison in den USA hat den Sachversicherern ein schadenarmes Jahr beschert.  weiter »
Trockenheit (c) proplanta 24.10.2006

Schwerste Dürre seit 100 Jahren peinigt Bauern in Australien »


Sydney/Singapur - Australien, der trockenste bewohnte Kontinent der Welt, ist von einer beispiellosen Dürre gepackt.  weiter »
Forschung hilft Reisernten sichern (c) proplanta 10.10.2006

Forschung hilft Reisernten sichern »


Überschwemmungen, Dürren und andere Naturkatastrophen nehmen mit jedem Jahr weltweit zu.   weiter »
Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2020. Alle Rechte vorbehalten.