Agrarnachrichten: Weltnaturschutzkonferenz

Artenschutz 14.10.2021

Weltgemeinschaft will verstärkt gegen Artenschwund vorgehen »


Kunming - Die Weltgemeinschaft hat sich grundsätzlich auf einen verstärkten Kampf gegen das dramatische und gefährliche Aussterben von Arten verständigt.  weiter »
Artenschutz weltweit 13.10.2021

China will 200 Millionen Euro gegen globales Artensterben investieren »


Kunming - China verspricht 1,5 Milliarden Yuan, umgerechnet 200 Millionen Euro, für den Artenschutz in ärmeren Ländern.  weiter »
Artenvielfalt erhalten 13.10.2021

Deutschland fordert resoluten Kampf gegen Artensterben »


Kunming - Die deutsche Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat sich für ein «ehrgeiziges» neues Rahmenabkommen zum globalen Kampf gegen das gefährliche Artensterben eingesetzt.  weiter »
Unzureichender Artenschutz 12.07.2021

Alarmierender Verlust der Artenvielfalt: Was ist die neue Strategie dagegen? »


Montreal/Kunming - Ein neues internationales Abkommen soll den dramatischen Verlust von Arten und ihrem Lebensraum bremsen oder möglichst sogar stoppen. Der erste Entwurf dazu wurde am Montag veröffentlicht.  weiter »
Segelfalter 16.09.2012

Weltnaturschutzkonferenz warnt vor rapidem Artenschwund »


Seoul/Cheju - Zum Abschluss der Weltnaturschutzkonferenz in Südkorea haben die Veranstalter vor dem rapiden Artenschwund gewarnt, zugleich aber auch Lichtblicke aufgezeigt.  weiter »
Schmetterling 05.09.2012

Weltnaturschutzkonferenz: Kernthema Biovielfalt »


Seoul - Ein strammes Pensum haben die etwa 10.000 Experten auf der Weltnaturschutzkonferenz in Südkorea vor sich. Die Liste der Themen reicht vom bedrohten Blauflossenthunfisch, über die Rechte indigener Völker bis hin zum Klimawandel.  weiter »
Weltnaturschutzkonferenz 29.10.2010

Wichtiger Fortschritt in Nagoya: Weltnaturschutzkonferenz will Maßnahmenpaket zum Erhalt der biologischen Vielfalt »


Berlin/Nagoya - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) bezeichnete die bisher bekannt gewordenen Ergebnisse der UN-Naturschutzkonferenz im japanischen Nagoya vorsichtig als „Möglichkeit für einen Durchbruch zum Erhalt der biologischen Vielfalt“.  weiter »
Weltnaturschutzkonferenz 29.10.2010

FNL-Initiative „Innovation und Naturhaushalt" - Brücke zwischen Landwirtschaft und Umweltschutz »


Berlin - Zum Abschluss der UNO-Artenschutzkonferenz im japanischen Nagoya verweist die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL) auf ihre Initiative „Innovation und Naturhaushalt", die demnächst unter ihrem Dach gestartet wird.   weiter »
Weltnaturschutzkonferenz 29.10.2010

Nordrhein-Westfalen: Vielfalt schützen durch Nationalpark und Biodiversitätsstrategie »


Düsseldorf - Zum Abschluss der UN-Artenschutzkonferenz im japanischen Nagoya erklärt Umweltminister Johannes Remmel: „Die Konferenz hat gezeigt, dass täglich Arten von dieser Erde verschwinden.   weiter »
Weltnaturschutzkonferenz 29.10.2010

Berlakovich: Internationaler Artenschutz braucht realistische Ziele »


Nagoya - Aus österreichischer Sicht besteht ein klares Interesse an einem erfolgreichen Abschluss der UN-Artenschutzkonferenz.  weiter »
Entwaldung 27.10.2010

Biodiversitätskonferenz: Ministerdebatte über das Klimaschutzprogramm REDD »


Bern - Am 26. Oktober 2010 haben die in Nagoya (Japan) tagenden Ministerinnen und Minister über das Programm zur Reduktion von Emissionen aus Entwaldung und Schädigung von Wäldern (REDD) und seine Auswirkungen auf die Biodiversität debattiert.  weiter »
Weltnaturschutzkonferenz 27.10.2010

Weltnaturschutzkonferenz vor entscheidender Phase »


Frankfurt - Zum Start der entscheidenden Phase der Weltnaturschutzkonferenz im japanischen Nagoya warnt der WWF vor einem Scheitern der Versammlung.  weiter »
Biodiversität 25.10.2010

BUND: Weltnaturschutzkonferenz darf nicht an Deutschland scheitern. »


Berlin / Nagoya - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat Bundesumweltminister Norbert Röttgen aufgefordert dafür zu sorgen, dass die UN-Naturschutzkonferenz  im japanischen Nagoya nicht an Deutschland scheitert.  weiter »
Weltnaturschutzkonferenz 12.10.2010

Weltnaturschutzkonferenz in Nagoya: Deutschland muss beim Schutz der Biodiversität vorangehen »


Berlin/Nagoya (Japan) - Knapp eine Woche vor Beginn der zehnten Weltnaturschutzkonferenz in Nagoya (18. bis 29. Oktober) hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die Bundesregierung aufgefordert, sich für wirksame Maßnahmen und deren ausreichende Finanzierung zum Stopp des weltweiten Biodiversitätsverlustes einzusetzen.   weiter »
Weltnaturschutzkonferenz 21.09.2010

NABU: Merkel und Röttgen müssen in New York für Naturschutzabkommen werben »


Berlin/New York - Knapp vier Wochen vor Beginn der Weltnaturschutzkonferenz im japanischen Nagoya (18.-29.10.) hat der NABU an Bundeskanzlerin Merkel und Bundesumweltminister Röttgen appelliert, sich für ehrgeizige Beschlüsse zur Rettung der biologischen Vielfalt einzusetzen.  weiter »
Halbzeit bei UN-Konferenz - Große Mühen für kleinen Wurf 26.05.2008

Halbzeit bei UN-Konferenz - Große Mühen für kleinen Wurf »


Bonn - Halbzeit bei der Weltnaturschutzkonferenz in Bonn: Mehr als 6.000 Teilnehmer aus rund 200 Ländern haben nach einer Woche mühevoller Kleinarbeit schon Tonnen von Papier gewälzt und strittige Probleme eingegrenzt.   weiter »
Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.