Agrarnachrichten
Heißer Tee - Krebsrisiko Beim Tee scheiden sich die Geister: Ist er für den einen gerade wohltemperiert, findet ein anderer ihn schon zu kühl. Mit Blick auf das Krebsrisiko empfiehlt sich aber unbedingt, Tee nicht zu heiß zu trinken. Das bestätigt eine große Analyse im Iran. (c) proplanta 25.03.2019

Warum heißer Tee schädlich ist

Teheran - Sehr heißer Tee kann die Entstehung von Speiseröhrenkrebs fördern: Wer regelmäßig mehr als 0,7 Liter Tee bei einer Temperatur von mindestens 60 Grad trinkt, hat ein deutlich erhöhtes Risiko, an einem Plattenepithelkarzinom in der Speiseröhre zu erkranken.  weiter »

Verwandte Nachrichten

25.01.2007 

Süßwaren-Trends: Bio- und Wellnessboom beim Naschen

14.12.2016 

Malaria fordert über 400.000 Menschenleben jährlich

12.03.2009 

Nordrhein-Westfalen fördert Kooperation mit Japan bei Ernährung

20.04.2010 

Gesundheitsrisiko durch "Rettungsringe" ignoriert

06.03.2010 

Nährwertbezogene Angaben: Erweiterung des Anhangs der Health-Claims-Verordnung

Schlagworte


zurück zu Seite 1

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.