Agrarnachrichten
Keimbelastete Wurst? Haben die Behörden im Fall Wilke rechtzeitig reagiert? Eine Aufarbeitung des Lebensmittelskandals soll dies klären. Hessens Verbraucherschutzministerin stellt Ergebnisse vor - und räumt erstmals einen Fehler im eigenen Haus ein. (c) proplanta 01.11.2019

Ministerium räumt Schwachstellen bei Lebensmittelüberwachung ein

Wiesbaden / Twistetal - Die Aufarbeitung des Skandals um den Wursthersteller Wilke hat laut Hessens Verbraucherschutzministerium Schwachstellen im System der Lebensmittelsicherheit aufgezeigt.  weiter »

Verwandte Nachrichten

18.03.2019 

Kaum noch Plagiate bei Thüringer Bratwurst

12.01.2016 

Kaum Pflanzenschutzmittel-Rückstände in Lebensmitteln

27.05.2011 

EHEC-Erreger an spanischen Gurken - weitere Quellen?

07.02.2011 

Laborverband: Dioxin-Meldepflicht nur bei gesetzlicher Klärung

26.04.2010 

EFSA bewertet die gesundheitlichen Auswirkungen von Blei in der Lebensmittelkette

Schlagworte


zurück zu Seite 1

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.