Agrarnachrichten
Lebensmittelüberwachung Hessens Verbraucherschutzministerin Hinz weiß, dass sie auch künftig nicht auf die örtliche Lebensmittelüberwachung verzichten kann. Als Konsequenz aus dem Wilke-Wurstskandal soll es künftig einen konkreten Handlungsleitfaden geben. (c) proplanta 19.11.2019

Wilke-Wurstskandal: Landkreis hat versagt

Wiesbaden/Korbach - Im Wurstskandal um den nordhessischen Hersteller Wilke sieht das Verbraucherschutzministerium des Landes erhebliche Versäumnisse bei dem für die Lebensmittelüberwachung zuständigen Landkreis Waldeck-Frankenberg.  weiter »

Verwandte Nachrichten

14.04.2010 

Ministerium: Gute Brandenburger Spargelqualität

12.10.2015 

Abgastest-Skandal: VW auf der Suche nach Halt

19.10.2010 

Preise für Maisfutures gaben nach

24.04.2009 

Produkt- und marktorientierte Arbeit weiter profilieren

19.12.2008 

Mischfutterpreise weiter unter Druck

Schlagworte


zurück zu Seite 1

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.