Agrarnachrichten

Treffer: 103463  Seite 1 von 4139   zurück blättern
Wildschweinjagd (c) proplanta 23.10.2017

Jäger in Mecklenburg-Vorpommern sollen mehr Wildschweine erlegen »

Bienensterben (c) proplanta 23.10.2017

Welche Folgen hat das Bienensterben für die Landwirtschaft? »

Wildtiere in der Stadt Wildtiere wie Reh, Wildschwein und Waschbär erobern die Städte. In Magdeburg gibt es eine Projektgruppe, die sich um Konflikte kümmert. Dabei können die Bürger selbst auch schon einiges tun. (c) proplanta
23.10.2017

Die Stadt als Lebensraum für wilde Tiere »

Tierwohltest durch Biomarker (c) proplanta 23.10.2017

Tierwohltest durch Biomarker »

Wildschwein wühlend (c) proplanta 23.10.2017

Wildschweine verwüsten Gärten und Felder »

Brennereien (c) proplanta 23.10.2017

Brennereien wegen Ende des Branntweinmonopols vor dem Aus »

Pollen-Saison 2017 (c) DoraZett - fotolia.com 23.10.2017

Pollen-Saison mit Ambrosia in den letzten Zügen »

Honigernte 2017 Der Frost im Frühjahr hat vielen Obstbauern die Ernte geschmälert. Das hatte auch Auswirkungen auf die Bienen. Weniger Blüten bedeuten eigentlich auch weniger Honig im Bienenstock. Warum sich Verbraucher dennoch über mehr Honig freuen können, erklären Experten. (c) proplanta 23.10.2017

Bayerische Imker ernten mehr Honig - teils 44,8 Kilo pro Bienenvolk »

Kopfloses Huhn (c) proplanta 23.10.2017

Unbekannter trennt Hühnern Köpfe ab »

Glyphosat-Verbot Abstimmung Manche sehen in Glyphosat ein gefährliches Gift, andere eine eher harmlose, unverzichtbare Hilfe für die Landwirtschaft. Einfache Antworten scheinen in der Debatte weit entfernt - doch es gibt sie. 23.10.2017

Glyphosat: Alternativlos oder zu gefährlich? »

Stromabschaltungen unbezahlte Rechnungen Die Stromrechnung nicht bezahlt, die Mahnung ignoriert: Irgendwann ist es in der Wohnung kalt und dunkel. Stromsperren bleiben im reichen Deutschland ein Massenphänomen. (c) proplanta 23.10.2017

Weiter viele Stromabschaltungen wegen unbezahlter Rechnungen »

Sturm Xavier Aufräumarbeiten (c) proplanta 23.10.2017

Nach Sturm Xavier: Aufräumarbeiten dauern bis 2018 »

Tief Elmar (c) proplanta 22.10.2017

Tief Elmar bringt verregneten Wochenbeginn »

Fusariumbekämpfung Bananen (c) tommy2 - fotolia.com 22.10.2017

FAO startet Programm zur Fusariumbekämpfung in Bananen »

Profiwetter 22.10.2017 (c) proplanta 22.10.2017

10-Tage-Wettervorhersage für Deutschland vom 22.10.2017 »

Esskastanien (c) proplanta 22.10.2017

Hohe Ernteausfälle bei Esskastanien erwartet »

Glyphosat-Verbot Das düstere Szenario ist: Ohne weitere Glyphosat-Zulassung drohen ein Preisanstieg bei Lebensmitteln und ein Umschwenken auf gefährlichere Mittel. Doch auch Positives könnte folgen, sagen Experten - vielleicht gar eine von Grund auf andere Landwirtschaft. (c) proplanta 22.10.2017

Glyphosat-Verbot: Das wären die Folgen »

VEZG-Preis KW 41 (c) proplanta 22.10.2017

Schlachtschweinepreise stabil bis schwächer »

Agrarwetter 22.10.2017 (c) proplanta 22.10.2017

Agrarwetter: Nach regnerischem Wochenbeginn vor allem nach Südwesten hin leichter Hochdruckeinfluss »

Getreidehandel Brüsseler Fachleute veranschlagen das Getreideaufkommen 2017 auf rund 297 Millionen Tonnen. (c) proplanta 22.10.2017

COPA und COGECA rechnen mit etwas mehr Getreide und Ölsaaten »

Raps-Chart Entwicklung Matif-Rapspreis 2017 (c) proplanta 22.10.2017

Rapsverarbeiter mit vorderer Ware gut versorgt »

Sojabohnen (c) Lucky Dragon - fotolia.com 22.10.2017

US-Sojabohnensilos nicht so voll wie gedacht »

Milchauszahlungspreis (c) proplanta 22.10.2017

Milchauszahlungspreis noch nicht kostendeckend »

Teller-Trog-Debatte (c) proplanta 22.10.2017

FAO-Studie: Tiere sind keine Nahrungsmittelkonkurrenz für Menschen »

Nordsee-Krabben Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief «Sebastian» Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und die Preise fallen. (c) proplanta 22.10.2017

Nordsee-Krabbenpreise fallen »

Treffer: 103463  Seite 1 von 4139   zurück blättern
Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2017. Alle Rechte vorbehalten.