Agrarnachrichten: Dürreschäden,

Waldzustand Die Waldbrandgefahr hat schon die zweithöchste Stufe erreicht und noch ist kein Ende der Trockenheit in Sicht. Für den Wald hat das dritte Stressjahr in Folge begonnen. (c) proplanta 28.04.2020

Wald in Rheinland-Pfalz durch Klimawandel stark bedroht »


Mainz - Etwas mehr als eine Millionen Fichten sind 2020 in Rheinland-Pfalz schon notgefällt worden - nach rund 3,5 Millionen in den beiden Jahren zuvor.  weiter »
Waldzustandsbericht 2019 Schleswig-Holstein Umweltminister Jan Philipp Albrecht: „Wir brauchen kluge Waldkonzepte mit gesunden Mischwäldern und naturnaher Bewirtschaftung“. (c) proplanta 09.03.2020

Waldzustandsbericht 2019: Wald in Schleswig-Holstein durch Klimawandel gestresst »


Kiel - Umweltminister Jan Philipp Albrecht hat angesichts der Ergebnisse des Waldzustandsberichts 2019 zu mehr naturnaher Forstwirtschaft mit standortgerechten, standortheimischen und klimastabilen Wäldern aufgerufen.  weiter »
Waldzustandsbericht 2020 An vielen Orten in Deutschland ist deutlich zu sehen, wie der Wald in den vergangenen beiden Jahren unter Dürre, Stürmen und Schädlingen gelitten hat. Die Schäden sind sogar noch größer als gedacht. (c) proplanta 26.02.2020

Schäden in deutschen Wäldern größer als angenommen »


Berlin - In den deutschen Wäldern haben Trockenheit, Stürme und Käfer größere Schäden angerichtet als bisher angenommen.  weiter »
Bewässerung von Feldern Die extrem trockenen Jahre 2018 und 2019 haben Thüringens Bauern aufgeschreckt. Durch den Klimawandel werden sie wohl häufiger mit solchen Trockenheiten zu kämpfen haben. Deswegen wird nun darüber nachgedacht, Felder häufiger künstlich zu bewässern. (c) proplanta 26.02.2020

Künstliche Bewässerung zur Sicherung der Erträge rentabel? »


Bösleben - Thüringens Bauern müssen sich wegen des Klimawandels auf häufigere Trockenheiten einstellen. Dabei rückt die künstliche Bewässerung von Feldern verstärkt in den Blick. «Thüringen ist eine der trockensten Regionen Deutschlands», erklärte der Ackerbau-Experte des Bauernverbandes André Rathgeber.  weiter »
Waldzustandsbericht Mecklenburg-Vorpommern 2020 Ausgedörrte Böden und Insektenbefall haben die Bäume im Nordosten geschwächt. Die alljährliche Bestandsaufnahme dürfte dafür Belege liefern. (c) proplanta 25.02.2020

Aktueller Waldzustandsbericht in Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt »


Schwerin - Zwei extrem trockene Sommer in Folge haben in den Wäldern Mecklenburg-Vorpommerns sichtbare Spuren hinterlassen. Eine genaue Analyse gibt der Waldzustandsbericht, den Agrarminister Till Backhaus (SPD) am Dienstag (13.00 Uhr) in Schwerin vorstellen wird.  weiter »
Trockenschäden Bauern sollen bald günstiger an Dürreversicherungen kommen. (c) proplanta 16.01.2020

Dürreversicherungen für Landwirte sollen günstiger werden »


Berlin - Landwirte sollen sich bald zu günstigeren steuerlichen Bedingungen gegen Dürreschäden versichern können.  weiter »
Baumprämie Dürre, Sturm, Borkenkäfer - der NRW-Wald leidet wie seit Jahrzehnten nicht mehr unter Klimastress. Was tun: massenhaft aufforsten oder besser der Natur freie Hand lassen? NRW will mehr Geld für den Wald aus dem bundesweiten Topf für Industrie-Verschmutzungsrechte. (c) proplanta 12.11.2019

NRW will bundesweite Baumprämie »


Düsseldorf - Angesichts der dramatischen Sturm- und Dürreschäden im nordrhein-westfälischen Wald will sich Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) bundesweit für eine sogenannte Baumprämie einsetzen.  weiter »
Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2020. Alle Rechte vorbehalten.