Agrarnachrichten: Glyphosat

Unkrautvernichtungsmittel (c) proplanta 12.10.2019

Bundesländer wollen Glyphosat-Verbot für Privatgärten »


Berlin - Die Bundesregierung sollte nach dem Willen der Bundesländer den Einsatz des Unkrautgiftes Glyphosat in Privatgärten und öffentlichen Einrichtungen wie Kitas und Parkanlagen sofort verbieten.  weiter »
Umweltschutzauflagen Für den Schutz von Trinkwasser und Insekten geplante Beschränkungen für die Landwirtschaft bringen die Bauern auf die Barrikaden. Der Bauernverband spricht von existenziellen Zukunftsängsten. Protestiert wird auch mit grünen Kreuzen auf Feldern. Was steckt dahinter? (c) proplanta 09.10.2019

Bauernverband macht gegen Umweltschutz-Einschränkungen mobil »


Hannover - Der Bauernverband in Niedersachsen protestiert gegen geplante Einschränkungen beim Einsatz von Unkraut- und Schädlingsgiften sowie bei der Düngung von Feldern.  weiter »
Bayer Bayer-Mediator: Nächster US-Glyphosat-Prozess wird verschoben. (c) proplanta 07.10.2019

Nächster US-Glyphosat-Prozess mit Bayer wird verschoben »


Düsseldorf - Der nächste Prozess in den USA gegen den Pharma- und Chemiekonzern um die Gesundheitsgefahren des Unkrautvernichters Glyphosat wird verschoben.  weiter »
Glyphosat-Vergleich (c) proplanta 02.10.2019

Bayer stellt Bedingungen für Glyphosat-Vergleich in USA »


Frankfurt/Main - Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer will im US-Rechtsstreit um den Unkrautvernichter Glyphosat nicht um jeden Preis klein beigeben.  weiter »
Glyphosat-Streit Waren die geltenden EU-Schutzregeln zu lasch, um eine Genehmigung des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat zu verhindern? Der Europäische Gerichtshof hat ein eindeutiges Urteil gefällt. (c) proplanta 01.10.2019

EuGH stützt EU-Schutzregeln in Glyphosat-Streit »


Brüssel - Im Streit um mögliche Gesundheitsgefahren durch den Unkrautvernichter Glyphosat sieht der Europäische Gerichtshof die derzeitigen EU-Regeln als ausreichend an.  weiter »
Herbizidresistenter Mais MON89034 MON88017 (c) proplanta 29.09.2019

Zulassung von drei herbizidresistenten GVO-Linien untersagt »


Brüssel - Der Umweltausschuss des Europaparlaments hat sich gegen die Zulassung von zwei Mais- und einer Sojalinie, die als herbizidresistente gentechnisch veränderte Organismen (GVO) eingestuft sind, ausgesprochen.  weiter »
Frustrierte Landwirte Landwirten wird immer mehr abverlangt: Auflagen, Bürokratie, Kosten. Vielen Bauern macht das zu schaffen - sie protestieren nun mit grünen Mahnkreuzen. Das Landwirtschaftsministerium sieht das Problem in der Gesellschaft. 21.09.2019

Bauern in Bayern protestieren mit grünen Kreuzen »


München / Erding - Bundesweit sprießen sie aus den Äckern: Mit grünen Kreuzen auf den Feldern wollen Bauern ein sichtbares Zeichen für ihre Sorgen in der Landwirtschaft setzen.  weiter »
Unkrautvernichtungsmittel Ackerbau - Urteil des Verwaltungsgerichts Braunschweig zur Zulässigkeit von vom Umweltbundesamt geforderten Ausgleichsflächen. (c) proplanta 12.09.2019

Forderung des Umweltbundesamts über Ausgleichsflächen zu Glyphosat ist nichtig »


Karlsruhe - Das Verwaltungsgericht Braunschweig hat am 4. September der Klage von zwei Pflanzenschutzmittelherstellern stattgegeben.  weiter »
Glyphosat-Zulassung (c) proplanta 06.09.2019

Bayer sieht keinen Hinweis auf illegale Praxis bei Monsanto-Listen »


Leverkusen - US-Anwälte haben im Auftrag von Bayer umstrittene interne Kritikerlisten auf den Prüfstand gestellt und dabei keine Hinweise auf illegales Verhalten festgestellt.  weiter »
Schonendere Landwirtschaft Ohne Bienen und andere Insekten läuft in der Landwirtschaft wenig. Aber viel, was Bauern auf Feldern versprühen, schadet den Nützlingen. Die Regierung will gegensteuern - und beschließt ein ganzes Paket für eine schonendere Landwirtschaft. (c) proplanta 04.09.2019

Umstrittenes Agrarumweltpaket geschnürt »


Berlin - Glyphosat-Ausstieg, mehr Schutz für Insekten und ein neues Tierwohl-Kennzeichen im Supermarkt: Die Landwirtschaft in Deutschland soll umweltfreundlicher werden.  weiter »
Glyphosat-Verbot ab 31.12.2023 (c) proplanta 04.09.2019

Glyphosat-Verbot ab 31.12.2023 »


Berlin - Die Bundesregierung will die Anwendung des besonders umstrittenen Unkrautgifts Glyphosat in Deutschland zum Stichtag 31. Dezember 2023 verbieten.  weiter »
Tierwohl Glyphosat und andere Pestizide machen Bienen zu schaffen, deswegen soll ihr Gebrauch beschränkt werden. Und Verbraucher sollen im Supermarkt leichter erkennen, wie es einem Schwein zu Lebzeiten ging: Im Bundeskabinett geht es an diesem Mittwoch um die Landwirtschaft. (c) proplanta 04.09.2019

Agrar-Paket beschlossen: Von Glyphosat bis Tierwohl-Label »


Berlin - Tierwohl-Label, Glyphosat-Ausstieg, mehr Geld für die Umwelt: Das Bundeskabinett hat an diesem Mittwoch (9.30 Uhr) ein umfangreiches Paket von Regelungen für den Schutz von Nutztieren und Insekten vor allem in der Landwirtschaft beschlossen.  weiter »
Umschichtung EU-Agrarsubventionen Seit rund eineinhalb Jahren streiten Agrarministerin Klöckner und Umweltministerin Schulze darüber, wie Landwirtschaft und Naturschutz besser zusammenzubringen sind. Nun ist der Durchbruch gelungen. Aber es gibt Kritik von vielen Seiten. (c) proplanta 03.09.2019

Regierung einigt sich auf Paket für mehr Tier- und Umweltschutz »


Berlin - Nach langem Streit hat sich die Bundesregierung auf ein umfassendes Paket für mehr Tier- und Umweltschutz in der Landwirtschaft geeinigt.  weiter »
Bahngleise Jeder Hobbygärtner weiß, wie schnell Unkraut sprießen kann. An den vielen Bahntrassen in Deutschland ist die Herausforderung besonders groß. Die Bahn schlägt nun einen neuen Glyphosat-Kurs ein. Das befeuert auch die Debatte um den Unkrautvernichter. (c) proplanta 30.08.2019

Bahn will Glyphosat-Einsatz reduzieren »


Berlin - Die Deutsche Bahn will weniger Glyphosat einsetzen. Im vergangenen Jahr wurden noch 57 Tonnen von dem umstrittenen Unkrautvernichter entlang der Gleise versprüht.  weiter »
Bayer Nach der Monsanto-Übernahme ist die Klageflut gegen Bayer wegen möglicher Gesundheitsschäden durch Glyphosat zuletzt noch einmal gestiegen. Spekulationen über einen Milliarden-Vergleich in den USA lösen heftige Kursbewegungen bei der Bayer-Aktie aus. (c) proplanta 09.08.2019

Bayer strebt bei Glyphosat-Klagen Vergleich an »


Leverkusen / Düsseldorf - Die Hoffnung auf einen Vergleich im US-Rechtsstreit um das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat hat die Aktienkurs des Bayer-Konzerns am Freitag nach oben springen lassen.  weiter »
US-Glyphosat-Prozess (c) proplanta 07.08.2019

Wichtiger Glyphosat-Prozess von Bayer wird vertagt »


St. Louis/Leverkusen - Aufschub für Bayer: Der nächste US-Prozess um mögliche Krebsrisiken glyphosathaltiger Unkrautvernichter wird vertagt.  weiter »
Rapsstoppel Ackerbau - Bekämpfung von Wurzelunkräutern auf Getreide- und Rapsstoppeln. (c) proplanta 05.08.2019

Wurzelunkräuter auf Getreide- und Rapsstoppeln bekämpfen »


Karlsruhe - Nach der Getreide- und Rapsernte ist eine Bekämpfung von Wurzelunkräutern mit Starane XL, Kyleo und Glyphosat- Mitteln, (siehe Merkblatt „Integrierter Pflanzenschutz 2019“, Tabelle 4 auf Seite 12) möglich.  weiter »
Klagen gegen Bayer Die Monsanto-Übernahme macht Bayer immer mehr Probleme. Die Klagewelle wegen möglicher Gesundheitsschäden durch Glyphosat rollt ungebremst. Und jetzt gerät auch noch das Geschäft mit den US-Farmern in Wetterturbulenzen. (c) proplanta 30.07.2019

5.000 weitere Klagen gegen Bayer »


Leverkusen - Tausende weitere Klagen möglicher Glyphosat-Opfer und schlechte Geschäfte mit den Farmern in den USA: Die Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto bereitet dem Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer immer mehr Probleme.  weiter »
Bayer Kosten Glyphosat-Klagen Klagewelle, Imagekrise, Milliarden-Risiken: Die Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto hat Bayer viel Ärger eingebrockt. Das Glyphosat-Debakel in den USA ist längst nicht ausgestanden und der Druck auf Konzernchef Baumann bleibt beim Quartalsbericht hoch. (c) proplanta 30.07.2019

Wie hoch wird die Glyphosat-Rechnung für Bayer? »


Leverkusen/St. Louis - Als Bayer-Chef Werner Baumann das letzte Mal vor die Aktionäre trat, gab es einen historischen Denkzettel.  weiter »
Bayer Bayer hat sich mit dem Kauf des US-Saatgutriesen Monsanto enorme Rechtsrisiken aufgehalst. Immerhin wurde nun eine weitere hohe Strafe in einem US-Prozess um Krebsrisiken von Glyphosat-Produkten stark reduziert. Der Leverkusener Dax-Konzern kündigt dennoch Berufung an. (c) proplanta 26.07.2019

Richterin senkt Strafe für Bayer in Glyphosat-Prozess drastisch »


Oakland - Bayer kommt in einem der wichtigen Glyphosat-Prozesse in den USA mit einer deutlich geringeren Strafzahlung davon.  weiter »
Glyphosat Totalverbot (c) proplanta 21.07.2019

Glyphosat droht das Aus »


Berlin - Bundesagrarministerin Julia Klöckner sieht für Glyphosat jenseits des aktuellen Genehmigungszeitraums in der Europäischen Union offenbar keine Zukunft mehr.  weiter »
Glyphosat-Produkt Städte meiden Glyphosat - Ausnahmen bleiben. (c) proplanta 20.07.2019

Städte vermeiden Einsatz von Glyphosat »


Hamburg - Glyphosat wird in schleswig-holsteinischen Städten und in Hamburg größtenteils gemieden.  weiter »
Bayer (c) proplanta 20.07.2019

Bayer-Konzernchef Baumann erhält Rückendeckung »


Leverkusen - Der DGB-Chef und Bayer-Aufsichtsrat Reiner Hoffmann hat Konzernchef Werner Baumann trotz der durch die Monsanto-Übernahme verursachten Probleme den Rücken gestärkt.  weiter »
Glyphosat Schadenersatzzahlungen (c) proplanta 19.07.2019

Gericht: Zwei Milliarden US-Dollar Glyphosat-Strafe für Bayer zu hoch »


Oakland - Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer kann in einem weiteren Prozess um Krebsrisiken glyphosathaltiger Unkrautvernichter mit einer Senkung der Strafe rechnen.  weiter »
Ackerbau Wie groß ist die Veränderungsbereitschaft von Bauern im Norden? Das kommt wesentlich auf das Alter an, sagt ihr Verband. Er appelliert auch an die älteren Landwirte, nicht nur auf alte Methoden zu setzen. Ein spezieller Unkrautvernichter bleibt ein Reizthema. (c) proplanta 18.07.2019

Bauernverband setzt auf Veränderungen im Ackerbau »


Kiel - Der Landesbauernverband hat die Landwirte in Schleswig-Holstein aufgerufen, notwendige Veränderungen nicht zu verweigern.  weiter »
Bayer-Kurs Mit der Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto hat Bayer sich viel Ärger ins Haus geholt. Bei einer von zahlreichen Glyphosat-Klagen wegen angeblicher Krebsrisiken reduzierte ein Richter nun zwar die Strafe erheblich, aber dennoch bleiben Milliardenrisiken - Bayer will in Berufung gehen. (c) proplanta 16.07.2019

Keine Entspannung bei Bayer trotz reduzierter Glyphosat-Strafe »


San Francisco/Leverkusen - Eine geringere Strafe für Bayer in einem Glyphosat-Prozess in den USA lässt die Leverkusener nur bedingt aufatmen.  weiter »
Glyphosat-Urteil Mit der Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto hat Bayer sich jede Menge rechtlichen Ärger ins Haus geholt. Bei einer von zahlreichen Glyphosat-Klagen wegen angeblicher Krebsrisiken gab es nun einen kleinen Erfolg für den Konzern. Dennoch will Bayer in Berufung gehen. (c) proplanta 16.07.2019

Glyphosat-Strafe stark gesenkt - Bayer kündigt dennoch Berufung an »


San Francisco/Leverkusen - Trotz einer deutlich verringerten Strafzahlung will Bayer in einem wichtigen Glyphosat-Prozess in den USA Berufung einlegen.  weiter »
Glyphosat Pachtflächen Bis auf Ausnahmefälle verzichten viele Kommunen schon seit Jahren auf Glyphosat zur Unkrautvernichtung etwa in Parks. Ganz gebannt ist das Mittel damit aber noch nicht. Doch selbst auf verpachteten landwirtschaftlich genutzten Flächen wird es zunehmend untersagt. (c) proplanta 15.07.2019

Kommunen verbieten zunehmend Glyphosat auf Pachtflächen »


Mainz - Viele deutsche Städte verzichten teils schon seit Jahren bei der Unkrautvernichtung auf ihren Grünflächen auf das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat.  weiter »
Glyphosat-Produkt Klöckner rechnet mit Glyphosat-Aus ab spätestens 2022. (c) proplanta 15.07.2019

Glöckner erwartet Glyphosat-Ende spätestens 2022 »


Berlin - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner erwartet ein Ende des Glyphosat-Einsatzes in der Europäischen Union ab spätestens 2022.  weiter »
Glyphosatverbot (c) proplanta 14.07.2019

Glyphosat-Ausstieg mit hohen Kosten verbunden »


Stockholm - Ein Glyphosatverbot würde für die schwedischen Bauern, aber auch für die dortige Agrarwirtschaft insgesamt teuer.  weiter »
Glyphosat-Verbot (c) proplanta 03.07.2019

Bayer bedauert Österreichs Glyphosat-Verbot »


Wien/Leverkusen - Der Bayer-Konzern hat Österreichs Glyphosat-Verbot mit Bedauern zur Kenntnis genommen.  weiter »
Totalverbot von Glyphosat Der Schritt ist ein Signal. Österreich hat als erstes Land in der EU ein Verbot des Unkrautvernichters Glyphosat beschlossen. Ob das rechtlich hält, ist eine andere Frage. (c) proplanta 02.07.2019

Österreich beschließt Glyphosat-Verbot »


Wien - Österreich hat als erstes Land in der EU den Einsatz des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat verboten.  weiter »
Glyphosat-Verbot in Österreich (c) proplanta 01.07.2019

Glyphosat-Verbot in Österreich auf der Kippe »


Wien - Das Bestreben der SPÖ, mit Zustimmung der FPÖ ein Verbot von Glyphosat auf den Weg zu bringen, steht auf der Kippe.  weiter »
Produkthaftungsklagen Bayer Der Unkrautvernichter der US-Tochter Monsanto hat sich für den Dax-Konzern zu einem riesigen Problem entwickelt: In den USA eine Klagewelle und an der Börse der Absturz. Für das weitere Vorgehen auch vor Gericht heuern die Leverkusener Top-Leute an. (c) proplanta 27.06.2019

Bayer holt sich im Glyphosat-Streit renommierte US-Berater »


Leverkusen - Der Pharma- und Pflanzenschutzkonzern Bayer geht in der Debatte um den Unkrautvernichter Glyphosat nach einem rapiden Börsenabsturz und Rückschlägen vor Gericht in die Offensive.  weiter »
Angela Merkel (CDU) (c) proplanta 26.06.2019

Merkel stellt Glyphosat-Konzept bis September in Aussicht »


Berlin - Im Ringen um eine einheitliche Regierungslinie zum Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat rechnet Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit einer baldigen Einigung.  weiter »
Glyphosat-Urteil (c) Oleg Golovnev - fotolia.com 19.06.2019

Bayer-Tochter Monsanto will milliardenschweres Glyphosat-Urteil aufheben lassen »


Oakland - Die Bayer-Tochter Monsanto will das milliardenschwere Schadenersatz-Urteil im jüngsten US-Prozess um Krebsgefahren ihres Unkrautvernichters Roundup aufheben lassen.  weiter »
Bayer - Pflanzenschutzkonzern (c) proplanta 14.06.2019

Bayer will Milliarden in Glyphosat-Alternativen investieren »


Leverkusen - Der Pharma- und Pflanzenschutzkonzern Bayer will in den kommende zehn Jahren rund fünf Milliarden Euro in die Suche nach Alternativen zum umstritten Unkrautvernichter Glyphosat investieren.  weiter »
Glyphosat Verkauf (c) proplanta 07.06.2019

Verkauf von Glyphosat soll eingeschränkt werden »


Augsburg - Im Ringen um mehr Natur- und Artenschutz will Bayern den Verkauf des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat an Privatkunden einschränken.  weiter »
Unkrautvernichter US-Richter will im Glyphosat-Streit Vergleich der Kläger mit Bayer. (c) proplanta 23.05.2019

Glyphosat-Streit: US-Richter strebt Vergleich mit Bayer an »


San Francisco - Ein US-Richter drängt im Streit um angebliche Krebsrisiken glyphosathaltiger Unkrautvernichter der Bayer-Tochter Monsanto weiter auf den Versuch einer gütlichen Einigung.  weiter »
Bayer Eine US-Rentnerpaar erkrankt nach der Nutzung eines Unkrautvernichters der Bayer-Tochter Monsanto an Krebs. Dafür soll der Konzern jetzt büßen, findet eine US-Jury und verhängt eine Milliardenstrafe. (c) proplanta 18.05.2019

Bayer durch US-Rentnerpaar in Bedrängnis gebracht »


Oakland / Leverkusen - Ein amerikanisches Rentnerpaar bringt Bayer in Bedrängnis: Denn eine US-Jury sprach Alva und Alberta Pilliod Schadenersatz in Höhe von umgerechnet fast 1,8 Milliarden Euro zu.  weiter »
Milliardenstrafe Bayer (c) proplanta 14.05.2019

Aktionärsvertreter: Bayer ist jetzt der US-Justiz ausgeliefert »


Düsseldorf - Die von einer US-Jury gegen Bayer verhängte Milliardenstrafe bringt den Leverkusener Konzern nach Einschätzung der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW) in eine gefährliche Lage.  weiter »
Bayer-Aktie auf Talfahrt Bayer muss im juristischen Streit um den umstrittenen Wirkstoff Glyphosat in den USA erneut eine Niederlage einstecken. Es geht um viel Geld. Der Pharmariese will Rechtsmittel einlegen. (c) eyetronic - fotolia.com 14.05.2019

Bayer-Aktie: Kurs bricht weiter ein »


Oakland/Leverkusen - Für Bayer-Chef Werner Baumann wird es immer ungemütlicher.  weiter »
US-Glyphosat-Prozess  Bayer muss im Streit um die Frage, ob der umstrittene Wirkstoff Glyphosat krebserregend ist, in den USA erneut eine Niederlage einstecken. Der Pharmariese will Rechtsmittel einlegen. Es geht um Milliarden. (c) Oleg Golovnev - fotolia.com
14.05.2019

Bayer muss zwei Milliarden Dollar an Rentnerehepaar zahlen »


Oakland - Neue Niederlage für Bayer vor einem US-Gericht: Der Agrarchemie- und Pharmakonzern hat auch den dritten wichtigen Prozess um womöglich krebserregende Produkte der Tochter Monsanto verloren.  weiter »
Unkrautvernichter Der US-Konzern Monsanto hat vor der Übernahme durch Bayer wohl nicht nur in Frankreich, sondern auch in Deutschland umstrittene Listen mit Kritikern und Unterstützern erstellen lassen. Nach Tausenden Glyphosat-Klagen sorgt das für neuen juristischen Ärger. (c) proplanta 14.05.2019

Bayer steht mit Monsanto vor immer neuen Problemen »


Paris / Leverkusen - Die Übernahme des amerikanischen Saatgut- und Pestizidherstellers Monsanto stellt Bayer vor immer neue Probleme.  weiter »
Pestizidhersteller Ärger um Monsanto in Frankreich - Bayer bittet um Entschuldigung. (c) proplanta 13.05.2019

Monsanto sorgt in Frankreich für Ärger »


Paris / Leverkusen - Die US-Tochter Monsanto sorgt für den Bayer-Konzern erneut für juristische Probleme. In Frankreich laufen gegen den amerikanischen Saatgut- und Pestizidhersteller Vorermittlungen wegen illegaler Erfassung privater Daten.  weiter »
Glyphosat-Stellungnahme (c) proplanta 06.05.2019

BfR gewährt Zugang zu Glyphosat-Stellungnahme »


Berlin - Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) gewährt Einblick in die zusammenfassende Stellungnahme zu Glyphosat aus dem Jahr 2015.  weiter »
Unkrautvernichtungsmittel (c) proplanta 02.05.2019

US-Umweltbehörde bleibt dabei: Glyphosat nicht krebserregend »


Washington - Die US-Umweltbehörde EPA hält das Pflanzengift Glyphosat im Gegensatz zu den jüngsten Gerichtsurteilen weiterhin nicht für krebserregend.  weiter »
Bayer Aktienkurs April 2019 Bayer-Chef Werner Baumann ist derzeit nicht zu beneiden: Der Aktienkurs ist im Keller, die Glyphosat-Klagewelle in den USA wird immer größer. Nur die Ruhe, betont der Manager - alles werde gut. Doch so wirklich gut verlief der Aktionärstreff nicht für ihn. (c) proplanta

27.04.2019

Dunkle Wolken über Traditions-Chemiekonzern Bayer »


Bonn - Wegen des Kaufs des umstrittenen US-Konzerns Monsanto hat die Führungsriege des Agrarchemiekonzerns Bayer bei ihren Aktionären massiv an Vertrauen verloren.   weiter »
Glyphosat-Klagen  (c) proplanta 25.04.2019

Zahl der Glyphosat-Klagen gegen Bayer steigt weiter »


Leverkusen - Die Zahl der Klagen gegen den Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer wegen angeblicher Krebsrisiken glyphosathaltiger Unkrautvernichter ist weiter gestiegen.  weiter »
US-Richter Gegen den Agrarchemie- und Pharmakonzern liegen in den USA bereits Klagen von 11 200 Klägern vor - Stand Ende Januar. Der Dax-Riese musste bereits Niederlagen einstecken, geht gegen die Urteile aber vor. Lässt er sich bereits jetzt auf einen Vergleich ein? (c) tiero - fotolia.com 12.04.2019

US-Richter fordert Bayer zur Mediation in Glyphosat-Prozessen auf »


San Francisco - Zwei Mal hat Bayer bereits in Prozessen um angebliche Krebsrisiken von Produkten der Tochter Monsanto Schlappen einstecken müssen - nun soll der Agrarchemie- und Pharmakonzern nach dem Willen eines US-Richters nach einer gütlichen Einigung mit Klägern suchen.  weiter »
Bayer - Transparenz-Website (c) proplanta 08.04.2019

Über 100 Studien von Bayer zur Sicherheit von Glyphosat zugänglich »


Monheim - Bayer begrüßt eine wissenschaftsbasierte Diskussion über das Sicherheitsprofil von Glyphosat mit Zulassungsbehörden weltweit, der internationalen Forschungsgemeinschaft sowie Verbrauchern.  weiter »
Glyphosat-Klagewelle Der teure Zukauf Monsanto bringt Bayer immer stärker unter Druck. Wegen ihres umstrittenen Unkrautvernichters wurde die Tochter nun erneut zu hohem Schadenersatz verdonnert. Was bedeutet das 80-Millionen-Dollar-Urteil für den Leverkusener Dax-Riesen? (c) proplanta 28.03.2019

Wird Monsanto für Bayer zum Milliardengrab? »


San Francisco/Leverkusen - Eine weitere Niederlage vor einem US-Gericht bringt den Bayer-Konzern und dessen Chef Werner Baumann noch tiefer in die Bredouille.  weiter »
Bayer Glyphosat (c) proplanta 28.03.2019

Bayer hält trotz US-Klagen an Glyphosat fest »


Hannover - Trotz der laufenden und teils erfolgreichen Klagen vor US-Gerichten gegen Glyphosat hält die Bayer AG an dem Herbizidwirkstoff fest.  weiter »
Bellwether Case Der teure US-Zukauf Monsanto wird für den Dax-Riesen Bayer zum immer größeren Risiko. Wegen ihres umstrittenen Unkrautvernichters Roundup wurde die Tochter nun zu hohem Schadenersatz verurteilt. Bayer will das nicht akzeptieren. (c) proplanta 28.03.2019

Glyphosat-Prozess: Bayer soll US-Kläger 80 Millionen Dollar zahlen »


San Francisco - Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer hat im wichtigen Großprozess um angeblich krebserregende Produkte der Tochter Monsanto eine herbe Schlappe erlitten.  weiter »
Monsanto-Kauf Der Wertverlust des Dax-Schwergewichts in so kurzer Zeit ist enorm, der Groll der Aktionäre groß. Die Zweifel an dem Milliardendeal wachsen angesichts der Glyphosat-Klagen. Der Vorstandschef des Agrar- und Pharmariesen lässt sich nicht beirren. (c) proplanta 25.03.2019

Monsanto-Kauf ein guter Deal »


Frankfurt/Main - Bayer-Chef Werner Baumann verteidigt den milliardenschweren Kauf des umstrittenen US-Saatgutkonzerns Monsanto nach einer weiteren Gerichtsschlappe gegen wachsende Kritik.  weiter »
Julia Klöckner Pressefoto Julia Klöckner (c) proplanta 24.03.2019

Glyphosat-Zulassung: Schulze attackiert Klöckner »


Berlin - Im Streit um die Zulassung eines glyphosathaltigen Unkrautgifts hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) eigenmächtiges Handeln vorgeworfen.  weiter »
Glyphosat Vorteile (c) proplanta 23.03.2019

Warum Glyphosat alternativlos ist »


Köln - Der Präsident des Rheinischen Landwirtschaftsverbands (RLV), Bernhard Conzen, lehnt ein Verbot des umstrittenen Totalherbizids Glyphosat ab.  weiter »
Monsanto Die US-Tochter Monsanto entwickelt sich zur großen Belastung für den Bayer-Konzern. In einem wichtigen US-Großprozess stufte die Jury Monsantos Unkrautvernichter Roundup als krebserregend ein. Damit geht die Gerichtsverhandlung nun in die zweite entscheidende Runde. (c) proplanta 20.03.2019

Wie gefährlich wird Monsanto für Bayer? »


San Francisco/Leverkusen - Bayer-Chef Werner Baumann gerät wegen der milliardenschweren Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto weiter unter Druck.  weiter »
Glyphosat-Prozess Bayer Die US-Tochter Monsanto entwickelt sich zur großen Belastung für den Bayer-Konzern. In einem wichtigen US-Großprozess stufte die Jury Monsantos Unkrautvernichter Roundup als krebserregend ein. Damit geht die Gerichtsverhandlung nun in die zweite entscheidende Runde. (c) proplanta 20.03.2019

Monsanto unterliegt in Glyphosat-Prozess - Bayer-Aktie bricht ein »


San Franciso - Schwerer Rückschlag für Monsanto: Der zum deutschen Bayer-Konzern gehörende US-Saatgutriese hat einen wichtigen Teilprozess um angebliche Krebsrisiken seines Unkrautvernichters Roundup verloren.  weiter »
Glyphosat-Streit (c) proplanta 12.03.2019

Generalanwältin stützt in Glyphosat-Streit EU-Schutzregeln »


Luxemburg - Im Streit um mögliche Gesundheitsgefahren durch das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat hat eine Generalanwältin des Europäischen Gerichtshofs die derzeitigen Schutzregeln der EU als ausreichend bewertet.  weiter »
Glyphosat-Studien Lange stritten die EU-Staaten um die weitere Zulassung des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat. Eine Rolle spielten dabei Studien zum Krebsrisiko des Mittels. Die EU-Lebensmittelbehörde muss diese nun nach einem Urteil wohl öffentlich machen. (c) liveostockimages - fotolia.com 07.03.2019

EU-Gericht: Behörde muss Zugang zu Glyphosat-Studien gewähren »


Luxemburg - Umstrittene Studien über das Krebsrisiko des Unkrautvernichters Glyphosat müssen nach einem Urteil des EU-Gerichts öffentlich gemacht werden.   weiter »
Glyphosat-Studien (c) proplanta 06.03.2019

EU-Gericht urteilt über Zugang zu geheim gehaltenen Glyphosat-Studien »


Luxemburg - Das EU-Gericht urteilt morgen (9.30 Uhr) über den Zugang zu geheim gehaltenen Glyphosat-Studien.  weiter »
Glyphosat-Einstieg statt Glyphosat-Ausstieg? (c) proplanta 02.03.2019

Mittel mit Glyphosat zugelassen - Grüne schockiert »


Berlin - Der Ausstieg aus dem umstrittenen Breitbandherbizid Glyphosat ist Ziel der Bundesregierung - trotzdem hat die zuständige Behörde einem glyphosathaltigen Mittel eine neue Zulassung erteilt.  weiter »
Glyphosat-Prozess USA Bayers über 60 Milliarden Dollar teurer US-Zukauf Monsanto muss sich in den USA erneut wegen seiner Unkrautvernichter mit dem umstrittenen Herbizid Glyphosat als Wirkstoff vor Gericht verantworten. Der Großprozess in San Francisco startete direkt mit einem Eklat. (c) proplanta 26.02.2019

Glyphosat-Prozess beginnt turbulent »


San Francisco - Aufregung zum Prozessauftakt: Beim großen US-Rechtsstreit um mögliche Krebsgefahren glyphosathaltiger Produkte der Bayer-Tochter Monsanto ging es gleich am ersten Verhandlungstag richtig zur Sache.  weiter »
US-Rechtsstreit Der für Bayer hochbrisante US-Großprozess gegen die Tochter Monsanto startet mit einem Aufreger. Der Richter knöpft sich zunächst jedoch nicht den Saatgutriesen und dessen umstrittene Produkte vor - sondern die Klägeranwältin. Sie soll die Regeln missachtet haben. (c) tiero - fotolia.com 26.02.2019

Glyphosat-Prozess gegen Bayer-Tochter Monsanto beginnt mit Eklat »


San Francisco - Der große US-Rechtsstreit um mögliche Krebsgefahren glyphosathaltiger Produkte der Bayer-Tochter Monsanto hat turbulent begonnen.  weiter »
Glyphosat-Prozess Bayer Wegen der umstrittenen Geschäfte der US-Tochter Monsanto ist der deutsche Pharma- und Chemieriese Bayer in Amerika mit Tausenden Klagen konfrontiert. Nun beginnt der zweite Prozess - für den Leverkusener Dax-Konzern steht viel auf dem Spiel. (c) proplanta 25.02.2019

Glyphosat-Prozess in den USA: Klagelawine gegen Bayer rollt an »


San Francisco - Die Bayer-Tochter Monsanto findet sich in den USA wegen ihrer Unkrautvernichter mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat erneut auf der Anklagebank wieder.  weiter »
Pflanzenschutzmittel-Einsatz (c) proplanta 22.02.2019

Glyphosateinsatz im Ackerbau? »


Karlsruhe - C. Erbe, der Pflanzenschutzfachmann vom Landwirtschaftsamt Karlsruhe, gibt Tipps zum Einsatz von Glyphosat.  weiter »
Insekten schützen (c) proplanta 18.02.2019

Umweltministerin Schulze will Insektenschutz gesetzlich verankern »


Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will den Insektenschutz in Deutschland gesetzlich festschreiben.  weiter »
Unkrautgift Ministerien arbeiten weiter am Glyphosat-Konzept. (c) proplanta 16.02.2019

Arbeit an Glyphosat-Konzept dauert an »


Berlin - Eine einheitliche Regierungslinie zum Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat lässt weiter auf sich warten.  weiter »
Glyphosat-Streit (c) proplanta 12.02.2019

Glyphosat: EU will für mehr Transparenz bei Zulassungen sorgen »


Straßburg - Nach der umstrittenen Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat in Europa sollen Genehmigungen für Lebensmittel und Pestizide transparenter werden.  weiter »
Bayer Der Leverkusener Dax-Konzern hat im vergangenen Jahr beim Personal den Rotstift rausgeholt. 12.000 Beschäftigte sollen weltweit ihre Stelle verlieren. Nun wissen die Mitarbeiter schwarz auf weiß, unter welchen Konditionen sie gehen könnten. (c) proplanta 05.02.2019

Job-Abbau: Bayer bietet sehr hohe Abfindungen »


Leverkusen - Beim geplanten Abbau von 12.000 Stellen weltweit bietet der Pharma- und Chemiekonzern Bayer Mitarbeitern lukrative Aufhebungsverträge an.  weiter »
Glyphosat Streit um Glyphosat: EU-Parlament fordert bessere Pestizid-Kontrollen. (c) proplanta 17.01.2019

Bessere Pestizid-Kontrollen im Streit um Glyphosat gefordert »


Straßburg - Nach der umstrittenen Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat bis 2022 hat das EU-Parlament strengere Prüfmechanismen für Pestizide gefordert.  weiter »
Glyphosat Prüfung (c) proplanta 16.01.2019

Glyphosat-Zulassung: Hat deutsche Prüfbehörde Monsanto-Einschätzung kopiert? »


Brüssel - Europaabgeordnete von Grünen, Sozialdemokraten und Linken werfen dem Bundesinstitut für Risikobewertung vor, bei der Zulassung des umstrittenen Pflanzengifts Glyphosat aus einem Papier der Chemieindustrie abgeschrieben zu haben.  weiter »
Plagiatsvorwürfe (c) proplanta 15.01.2019

Glyphosatbewertung erfolgt qualitätsgesichert und unabhängig - Plagiatsvorwürfe unberechtigt »


Berlin - Bereits im Jahr 2013 hat das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) den ersten Entwurf zur gesundheitlichen Bewertung von Glyphosat (RAR) erstellt. Seitdem erreichen das BfR wiederholt ähnliche Fragen, insbesondere zur Unabhängigkeit der europäischen Institutionen und Vorgehensweise bei der Bewertung.  weiter »
Rapsanbau Saatgut aus Frankreich mit gentechnisch verändertem Raps muss auch in Niedersachsen vernichtet werden. (c) proplanta 23.12.2018

Gentechnik-verunreinigter Raps aus Frankreich wird vernichtet »


Hannover - Im Rahmen von amtlichen Kontrollen sind Spuren von gentechnisch verändertem Raps (GT73) nachgewiesen worden, der in mehreren Bundesländern - unter anderem auch in Niedersachsen - ausgesät wurde.  weiter »
Pflanzenschutzmittel-Zulassungen Pflanzenschutzmittel - Zulassungen glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel wurden um ein Jahr verlängert. (c) proplanta 23.12.2018

Zulassungen glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel um ein Jahr verlängert »


Karlsruhe - Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat die Zulassungen glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel um ein Jahr verlängert.  weiter »
Pflanzenschutzmittel-Zulassung (c) proplanta 18.12.2018

Erneuerung der Zulassungen glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel noch nicht abgeschlossen »


Karlsruhe - BVL verlängert bestehende Zulassungen um ein Jahr.  weiter »
Zulassung glyphosatbasierter Produkte (c) proplanta 16.12.2018

Zulassung glyphosatbasierter Produkte zunächst um ein Jahr verlängert »


Berlin - Die reguläre Erneuerung der Zulassung glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel in Deutschland kann nicht fristgemäß bis zum Stichtag 15. Dezember durchgeführt werden.  weiter »
Pflanzenschutzmittel-Zulassung (c) proplanta 12.12.2018

Zulassung von Chemikalien soll transparenter werden »


Straßburg - Nach der umstrittenen Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat in Europa sollen Genehmigungen für Lebensmittel und Pestizide nach dem Willen des EU-Parlaments transparenter werden.  weiter »
Glyphosat Verbot (c) proplanta 07.12.2018

EU: Strengere Zulassungsverfahren für Pestizide »


Brüssel - Als Reaktion auf die umstrittene Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat bis 2022 hat ein Sonderausschuss des EU-Parlaments strengere Prüfmechanismen für Pestizide gefordert.  weiter »
Pflanzenschutzmittel-Einsatz Landvolkpräsident beklagt fehlende Sachlichkeit in Agrardebatte. (c) proplanta 06.12.2018

Fehlende Sachlichkeit in der Agrardebatte? »


Hannover - Der Bauernverband in Niedersachsen hat fehlende Sachlichkeit in der Diskussion um die Fleischerzeugung und den Pestizideinsatz in der Landwirtschaft beklagt.  weiter »
Bayer (c) proplanta 01.12.2018

Bayer bezieht sich bei Glyphosat auf weniger Krebsstudien als angenommen »


Leverkusen - Ist der Unkrautvernichter Glyphosat krebserregend?  weiter »
Honig Pflanzenschutzmittelrückstände (c) proplanta 25.11.2018

Raps wichtigste Quelle für Pflanzenschutzmittelrückstände im Honig »


Wachtberg - Wichtigste Quelle für Rückstände von Pflanzenschutzmitteln im Honig ist der Raps. Das berichtet der Deutsche Imkerbund (DIB).  weiter »
Bayer Glyphosat-Urteil (c) proplanta 21.11.2018

Bayer legt Berufung gegen Glyphosat-Urteil in den USA ein »


Leverkusen/San Francisco - Bayer hat wie angekündigt gegen die millionenschwere Verurteilung im Glyphosat-Prozess in den USA Berufung eingelegt.  weiter »
Glyphosat-Klagen Mit der Übernahme des US-Konkurrenten Monsanto ist Bayer zu einem Riesen geworden auf dem globalen Agrarchemie-Markt. Doch die neue Konzerntochter brockt den Leverkusenern juristische Querelen ein, die noch lange dauern werden. (c) proplanta 13.11.2018

Mehr Glyphosat-Klagen gegen Bayer - Konzern schließt Vergleiche aus »


Leverkusen - Der Agrarchemie-Konzern Bayer muss sich in den USA noch mehr Glyphosat-Klagen stellen als bisher bekannt.  weiter »
Unkrautbekämpfung Im Koalitionsvertrag steht, dass Glyphosat runter soll von deutschen Äckern - der Umwelt zuliebe. Aber wie? Im Frühjahr hat Agrarministerin Klöckner vorgelegt, nun präsentiert die Umweltministerin eigene Vorschläge. Das kommt nicht überall gut an. (c) proplanta 07.11.2018

Plan zu Glyphosat-Ausstieg vorgelegt »


Berlin - Der Streit um das Unkrautgift Glyphosat geht weiter: Das Umweltbundesamt will den Einsatz in Deutschland nur noch unter strengeren Auflagen für den Naturschutz zulassen.  weiter »
Unkrautkiller (c) proplanta 03.11.2018

Bayer bleibt bei Glyphosat-Klagen hart »


St. Louis - Bayer gibt sich nach dem millionenschweren Urteil im ersten Glyphosat-Prozess zugunsten eines Krebspatienten kämpferisch. Der Konzern will Vergleiche mit Klägern aber nicht grundsätzlich ausschließen.  weiter »
Glyphosat-Urteil (c) ErickN - fotolia.com 02.11.2018

Reduzierter Schadensersatz im Urteil gegen Bayer »


San Francisco - Im ersten US-Prozess um angeblich verschleierte Krebsrisiken von Bayers Unkrautvernichter Glyphosat hat der Kläger einen vom Gericht festgesetzten millionenschweren Schadensersatz akzeptiert.  weiter »
Bayer Aktien (c) proplanta 23.10.2018

Bayer-Aktien brechen ein »


Frankfurt/Main - Bei den Aktionären von Bayer ist die Furcht vor unwägbaren Milliardenrisiken wegen der Glyphosat-Klagen in den USA am Dienstag wieder gewachsen.  weiter »
Glyphosat-Prozess Das Urteil bleibt zwar bestehen, doch Monsanto kommt im ersten von zahlreichen US-Prozessen wegen seiner umstrittenen Unkrautvernichter wohl weitaus glimpflicher davon als es zunächst schien. Der Schadenersatz soll um über 200 Millionen Dollar reduziert werden. (c) Oleg Golovnev - fotolia.com 23.10.2018

Glyphosat-Prozess: US-Richterin will Monsantos Strafe massiv senken »


San Francisco - Der Bayer-Konzern kann im ersten US-Prozess um angeblich verschleierte Krebsgefahren glyphosathaltiger Unkrautvernichter der Tochter Monsanto mit einer deutlich geringeren Strafe rechnen.  weiter »
Glyphosat-Urteil «Keine klaren und überzeugenden Beweise» - hinter dem 289 Millionen Dollar schweren Urteil im Rechtsstreit um angebliche Krebsgefahren glyphosathaltiger Unkrautvernichter von Monsanto steht plötzlich ein großes Fragezeichen. Für die Konzernmutter Bayer geht es um viel. (c) proplanta 11.10.2018

Wird das Glyphosat-Urteil gegen Monsanto gekippt? »


San Francisco - Wichtiger Teilerfolg für die Bayer AG: Im ersten US-Prozess um angebliche Krebsrisiken von Unkrautvernichtern der Tochter Monsanto mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat bahnt sich eine Kehrtwende an.  weiter »
Bienenschutz Die große Koalition will mehr für den Schutz von Insekten zu tun - da sind sich alle Minister einig. Kompliziert wird es bei den Details. Die Umweltministerin hat nun Vorschläge vorgelegt. Nicht alle sind begeistert. (c) proplanta 11.10.2018

Insektenschutz-Vorschläge von Umweltministerin Schulze »


Berlin - Für den Schutz von Bienen und anderen Insekten will Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) künftig mehr Geld ausgeben und die Regeln fürs Düngen und den Pestizideinsatz verschärfen.  weiter »
Unkrautkiller (c) proplanta 30.09.2018

Streit um Glyphosat - Umweltschützer ernten scharfe Kritik des Bayer-Chefs »


Berlin - Im Streit um das Pflanzenschutzmittel Glyphosat hat Bayer-Chef Werner Baumann Umweltschützern vorgeworfen, bewusst mit Fehlinformationen zu arbeiten.  weiter »
Glyphosatabsatz (c) proplanta 23.09.2018

Mehr Glyphosat im vergangenen Jahr abgesetzt »


Berlin - Der Verkauf von Glyphosat in Deutschland hat im vergangenen Kalenderjahr gegenüber 2016 und auch im Vergleich zum mehrjährigen Mittel zugenommen.  weiter »
Glyphosat-Prozess (c) proplanta 20.09.2018

Prozess gegen Agrarchemie-Konzern Bayer in USA verschoben »


Leverkusen - Nach einer juristischen Niederlage in den USA muss sich der Agrarchemie-Konzern Bayer erst 2019 vor Gericht weiteren Vorwürfen zum Unkrautvernichter Glyphosat stellen.  weiter »
Glyphosat (c) proplanta 19.09.2018

Steigender Glyphosatabsatz signalisiert Handlungsbedarf »


Berlin - Der Absatz des umstrittenen Unkrautgifts Glyphosat hat in Deutschland im vergangenen Jahr zugenommen.  weiter »
Rapsernte (c) proplanta 18.09.2018

Aktuelle Winterraps-Situation in der Region Main-Tauber »


Karlsruhe - Die Mehrzahl der Rapsbestände im Main-Tauber-Kreis befindet sich im Keimblattstadium oder hat das erste echte Blattpaar ausgebildet.  weiter »
Glyphosat-Verbot (c) proplanta 18.09.2018

Tschechien will Glyphosat nur noch als Notlösung zulassen »


Prag - Die tschechische Regierung hat angekündigt, den Einsatz des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat in der Landwirtschaft zu beschränken.  weiter »
Glyphosat-Klagen Die Übernahme bringt dem Leverkusener Konzern den erwarteten Wachstumsschub. Doch sorgt er auch für Probleme: In den USA muss sich Bayer gegen immer mehr Klagen wegen möglicher Erkrankungen durch das Unkrautvernichtungsmittel wehren. (c) proplanta 05.09.2018

Bayer rechnet mit 8.700 Glyphosat-Klagen - Aktienkurs bricht ein »


Leverkusen - Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer muss sich nach der Übernahme von Monsanto in den USA mit rund 8.700 Klagen wegen möglicher Erkrankungen durch das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat auseinandersetzen.  weiter »
Glyphosat Brasilianisches Bundesgericht hebt Verfügung gegen Glyphosat auf. (c) proplanta 04.09.2018

Verfügung gegen Glyphosat in Brasilien aufgehoben »


Leverkusen / Brasília - Der von der Bayer-Tochter Monsanto hergestellte umstrittene Unkrautvernichter Glyphosat darf in Brasilien weiter eingesetzt werden.  weiter »
Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.