Agrarnachrichten
Klimabilanz Deutschland Nach vier Jahren Stagnation wurde erstmals wieder eine nennenswerte Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen im Vergleich zum Vorjahr erreicht. Deutliche Emissionsrückgänge gab es bei Energiewirtschaft und Haushalten. Auch im Verkehrssektor gingen die Emissionen leicht zurück. Gründe für diese Entwicklung sind der zurückgehende Verbrauch von fossilen Energien und die außergewöhnliche Witterung im Jahr 2018. Im Vergleich zu 1990 hat Deutschland seine Emissionen damit um 30,8 Prozent gesenkt. Bis 2030 müssen die Emissionen nach Beschlusslage der Bundesregierung um mindestens 55 Prozent gesenkt werden. (c) Jörg Engel - fotolia.com 06.04.2019

Klimabilanz 2018: 4,5 Prozent weniger Treibhausgasemissionen

Dessau-Roßlau - In Deutschland wurden 2018 insgesamt 865,6 Mio. Tonnen Treibhausgase freigesetzt - rund 41 Millionen Tonnen oder 4,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Das zeigt eine Prognoseberechnung des Umweltbundesamtes (UBA).  weiter »

Verwandte Nachrichten

26.10.2016 

Stuttgart: Erstmals seit sechs Monaten wieder Feinstaubalarm

11.06.2018 

Pflanzen und Tiere leiden unter Trockenheit und Hitze

03.06.2012 

Deutschland soll Wasser sparen

15.02.2017 

Bach in Südthüringen stark mit Gülle verunreinigt

15.07.2017 

Fukushima-Betreiber will radioaktives Tritium im Meer entsorgen

Schlagworte


zurück zu Seite 1

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.