Agrarnachrichten
Einwegverpackung Ob am Straßenrand, auf der Grillwiese oder am Meer - herumliegender Müll ist hässlich und schlecht für die Umwelt. Bald sollen die Hersteller von Wegwerfprodukten die Entsorgung mitbezahlen. Umweltministerin Schulze erhofft sich davon einen grundlegenden Wandel. (c) proplanta 13.08.2019

Wegwerfartikel belasten Müllaufkommen - Wer soll dafür zahlen?

Berlin - Der Park ist voller Zigarettenkippen, Mülleimer quellen über vor Kaffeebechern, am Strand tritt man in die Currywurst-Schale - was im Alltag nervt, soll die Hersteller von Wegwerfartikeln Geld kosten.  weiter »

Verwandte Nachrichten

04.02.2010 

Millionen-Schaden bei Betrugsangriff auf Emissionshandel

26.07.2010 

Ölteppich im Golf von Mexiko wird kleiner

23.02.2009 

Großteil der Radioaktivität im Atommülllager Asse II stammt von Energiekonzernen

31.07.2019 

Umweltministerium gegen Böller-Verbot an Silvester

29.11.2017 

Der schwierige Kampf gegen Plastikmüll

Schlagworte


zurück zu Seite 1

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.