Agrarnachrichten
K+S Eine Fernleitung für Salzabwässer sollte die Entsorgungsprobleme des Kalikonzerns K+S lösen. Das teure Vorhaben war überall unbeliebt - und ist nun vom Tisch. Gleichzeitig soll von 2022 an weniger Salz in Werra und Weser erlaubt sein. (c) k+s 16.08.2019

Keine Pipeline für K+S

Kassel - Nach jahrelanger Debatte um den Bau einer Fernleitung für Salzabwässer von Osthessen zur Oberweser ist das Projekt endgültig vom Tisch.  weiter »

Verwandte Nachrichten

13.03.2012 

Munich Re peilt 2,5 Milliarden Euro Gewinn an

15.11.2011 

Claas drischt Weltrekord

19.01.2011 

Sehr gute Ergebnisse für ES Ethic im High Oleic-Sortiment

26.05.2016 

Bayer bleibt bei Monsanto am Ball

13.09.2010 

Öko-Institut Darmstadt feiert 30-jähriges Bestehen

Schlagworte


zurück zu Seite 1

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.