Agrarnachrichten
Gentechnik-Mücken Eine Firma hat Hunderttausende Gelbfiebermücken mit verändertem Erbgut ausgesetzt, um die Population der gefährlichen Moskitos einzudämmen. Einige der Gentechnik-Mücken überlebten. Kritiker warnen vor den Folgen für das Ökosystem und die Bekämpfung von Epidemien. (c) proplanta 26.09.2019

Diskussion um Gentechnik-Mücke geht weiter

Jacobina - Bei einem Feldversuch mit gentechnisch veränderten Mücken sind nach Forscherangaben Teile aus deren Genom in die natürliche Mückenpopulation gelangt.  weiter »

Verwandte Nachrichten

21.05.2012 

Vietnamesisches Waldrind bleibt Forschern ein Rätsel

10.10.2007 

Haufenweise Klimagase - Weidende Rinder verwandeln Böden in Methanquelle

17.05.2013 

Einheimischer Marienkäfer von asiatischem Verwandten bedroht

20.08.2013 

Fledermaus-Sterben durch Windräder

06.02.2011 

Sonnenbaden bei Minusgraden: Wie große Säugetiere den Winter in den Bergen überleben

Schlagworte


zurück zu Seite 1

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.