Agrarnachrichten
Bayerischer Staatswald Sturmholz Zwei trockene Rekordsommer haben Bayerns Wälder schwer zugesetzt. Geschwächte Bäume sind anfälliger für Schädlinge und Krankheiten. Doch es gibt eine gute Nachricht aus dem Wald. (c) proplanta
20.03.2020

Bayerischer Staatswald: 600.000 Festmeter Sturmholz angefallen

München - Nach zwei außerordentlich trockenen Jahren haben Bayerns Bäume wieder genug Wasser. Der ausgetrocknete Waldboden hat sich durch kräftige Niederschläge in den vergangenen Wochen erholt, wie die Bayerischen Staatsforsten in Regensburg am Freitag mitteilten.  weiter »

Verwandte Nachrichten

08.09.2008 

Schnittholz-Importpreise weiter rückläufig

15.10.2015 

Motorsägenkurse bundeseinheitlich qualitätsgesichert

07.09.2009 

Vorreiter der Holzbranche haben den Holzweg verlassen

22.03.2010 

"Eine naturgemäße Waldbewirtschaftung ist der beste Schutz für den heimischen Wald"

18.04.2016 

Weniger Holz in Thüringen eingeschlagen

Schlagworte


zurück zu Seite 1

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2020. Alle Rechte vorbehalten.