Agrarnachrichten
Clemens Tönnies Clemens Tönnies ist streiterprobt. In der Corona-Krise steht der Großschlachter so stark unter Beschuss wie noch nie. Doch der 64-Jährige gibt sich kämpferisch. «Wir werden die Branche verändern»,  hält er seinen Kritikern entgegen. (c) Tönnies 26.06.2020

Hat Clemens Tönnies das Schlachten zum Milliardengeschäft gemacht?

Rheda-Wiedenbrück - Clemens Tönnies (64) mag den Handschlag. Zumindest bis vor der Corona-Krise. Wenn der gelernte Fleischer aus Rheda-Wiedenbrück den Raum betrat, begrüßte er bis vor wenigen Monaten noch jeden persönlich.  weiter »

Verwandte Nachrichten

28.12.2017 

Schwierige Marktlage: Molkerei Schwälbchen erzielt weniger Gewinn

18.05.2018 

Niedrige Zuckerpreise könnten Südzucker-Umsatz drücken

01.12.2008 

Ungarischer Fleischerzeuger Hungerit macht wieder Stopflebern

17.07.2018 

CropEnergies schüttet 25 Eurocent Dividende aus

03.12.2014 

Noch immer keine Lösung bei Burger King

Schlagworte


zurück zu Seite 1

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2020. Alle Rechte vorbehalten.