Agrarnachrichten
Green Deal
Gießener Agrarökonomen rechnen bei Umsetzung des Plans mit Rückgang der konventionellen Pflanzenproduktion um 10 Prozent - Deckungsbeitrag dürfte im Ackerbau um 40 Euro pro Hektar sinken - Hinzu kommt zusätzlicher Investitionsbedarf von 3,1 Milliarden Euro für Präzisionstechnik (c) proplanta
25.07.2021

Green Deal: Ökonomische Folgen für die deutsche Landwirtschaft

Gießen - Die Umsetzung des von der Europäischen Union geplanten Green Deal wird in Deutschland nicht ohne erhebliche ökonomische Folgen für die Landwirtschaft gelingen.  weiter »

Verwandte Nachrichten

25.09.2021 

Erste Fluthilfe-Gelder in NRW kommende Woche ausgezahlt

24.09.2021 

Nimmt Niedersachsen Wölfe ins Jagdrecht auf?

24.09.2021 

Bayern ermöglicht Nutzung von Zwischenfrüchten auf Ökologischen Vorrangflächen

23.09.2021 

Sachsen fördert Hofnachfolgen in der Landwirtschaft

22.09.2021 

Rheinland-Pfalz: Vorrangflächen mit Zwischenfrüchten für Futternutzung freigegeben

Schlagworte


zurück zu Seite 1

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.