Agrarnachrichten
Sojabohnenpreis Entwicklung 2019 (c) Lucky Dragon - fotolia.com 27.12.2018

Soja-Fronttermin verliert auf 280,61 EUR/t - USA warten auf Importimpulse aus China - EU-28 führt mehr US-Sojabohnen ein - Blick auf 2019

Stuttgart/Paris/Chicago - Sojabohnen, Sojaschrot und auch Sojaöl gaben in Chicago schon wieder nach, weil die Sojaernte Brasiliens regenbedingt stark angehoben wurde und Chinas Sojaimporte immer noch weit unter den Erwartungen des US-Handels blieben. Für etwas Ausgleich sorgte die EU-28 mit höheren Importen bei US-Sojabohnen.  weiter »

Verwandte Nachrichten

24.02.2016 

Knallharter Preisdruck bei Sojaschrot?

21.12.2016 

Rekordexporte bei Soja auch 2017?

19.02.2016 

Weizenpreise geben nach

04.03.2016 

Euro bei 1,09 USD/EUR fester

06.04.2016 

Bei Soja läuft das Fass wieder über

Schlagworte


zurück zu Seite 1

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.