Agrarnachrichten
Sturmschäden Seit Jahrzehnten steigen die Durchschnittstemperaturen in Bayern, die Sommer sind wärmer und trockener geworden. Für die Wälder eine Belastung - und die hat messbare Folgen für die bayerische Staatskasse. (c) proplanta 19.10.2019

80 Millionen Euro Kosten für Staatsforsten in Bayern

München - Der Klimawandel kommt die bayerischen Staatsforsten teuer zu stehen: Trockenheit, Stürme, Schneebruch und Borkenkäfer haben den mit mehr als 8.000 Quadratkilometern Fläche größten deutschen Forstbetrieb heuer 80 Millionen Euro gekostet.  weiter »

Verwandte Nachrichten

08.12.2008 

Deutschland: Geschäftsklimaindex der Sägeindustrie rund ein Fünftel unter Vorjahr

17.03.2009 

Ungünstige Marktlage bei Laubschnittholz

25.06.2010 

Unzureichende Stammholzversorgung limitiert Sägeindustrie

08.01.2014 

Landeswaldbericht zieht positive Bilanz

24.06.2012 

Halbzeit für die Christbaum-Produzenten im Sauerland

Schlagworte


zurück zu Seite 1

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.