Agrarnachrichten: Belastete

Listerienfund Eine Firma aus Niedersachsen hat möglicherweise gesundheitsgefährdende Fertigfrikadellen in Verkehr gebracht. Nun ist dies ein Fall für die Staatsanwaltschaft. (c) proplanta 06.11.2019

Listerienverdacht: Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft »


Oldenburg / Vechta - Der Skandal um möglicherweise mit Listerien belastete Fertigfrikadellen einer Fleischwarenfabrik aus dem Kreis Vechta beschäftigt nun auch die Staatsanwaltschaft Oldenburg.  weiter »
Wurstwaren Mit Listerien-Keimen belastete Lebensmittel einer hessischen Firma sind auch nach Niedersachsen geliefert worden - es geht um über 1.000 Betriebe. Drei Menschen sind wohl genau an dem Bakterien-Typ erkrankt, der in den Waren der Wurstfirma gefunden wurde. (c) proplanta 09.10.2019

Listerien-Fälle in Niedersachsen - Keim aus hessischer Firma? »


Hannover - Die mit Keimen belasteten Wurstwaren der hessischen Firma Wilke haben möglicherweise auch in Niedersachsen Krankheiten verursacht.  weiter »
Gefährliche Wurst? Wohin sind die keimbelasteten Wurstwaren des nordhessischen Herstellers geliefert worden? Sind weitere Krankheitsfälle zu befürchten? Die Verbraucherorganisation Foodwatch macht Druck auf Behörden und will notfalls auch die Justiz einschalten. (c) proplanta 06.10.2019

Keime in Wurst - Foodwatch macht Druck »


Twistetal / Köln - Nach zwei Todes- und mehreren Krankheitsfällen durch keimbelastete Wurst mahnen Verbraucherschützer, dass trotz Rückrufs weiterhin belastete Ware zum Verzehr kommen könnte.  weiter »
K+S (c) proplanta 22.01.2019

Dürre belastete K+S im vergangenen Jahr deutlich »


Kassel/Frankfurt - Die Dürre in Deutschland hat den Düngemittel- und Salzhersteller K+S im vergangenen Jahr deutlich belastet.  weiter »
Badischer Wein Ministerium: Kein PFC im badischen Wein. (c) proplanta 17.08.2018

Badischer Wein frei von PFC »


Stuttgart / Rastatt - Nach dem Skandal um mit Chemikalien verseuchte Ackerflächen im Badischen gibt das Agrarministerium für den Weinbau Entwarnung.  weiter »
Fipronil-Skandal Baden-Württemberg Nach dem erneuten Nachweis des Insektengifts Fipronil in Zehntausenden Eiern aus den Niederlanden ist die nach Baden-Württemberg gelieferte Ware nach Angaben des Landes aus dem Handel genommen worden. Es handle sich um Eier mit den Printnummern «0-NL-4031002» (Bio) und «1-NL-4050502» (Freiland), die an verschiedene Handelsketten geliefert und dort angeboten worden seien. Wie viele von den insgesamt knapp 150.000 betroffenen Eier in den Südwesten kamen, konnte das Ministerium nicht sagen. Unklar ist auch, wo überall sie im Regal lagen. Gesundheitsrisiken gebe es nicht, auf den Verzehr der Eier sollte aber verzichtet werden, hieß es. (c) proplanta 14.06.2018

Fipronil belastete Eier in Baden-Württemberg aufgetaucht »


Stuttgart - Mit Fipronil belastete Eier aus den Niederlanden wurden auch in Baden-Württemberg vertrieben.  weiter »
Belastete Eier? Mit Fipronil belastete Eier sind auch nach Nordrhein-Westfalen gelangt - Zu keiner Zeit bestanden Gesundheitsrisiken - Eier bereits aus dem Handel gezogen - Eier aus konventionellen und ökologischen Betrieben. (c) proplanta 14.06.2018

Fipronil-Eier auch in NRW »


Düsseldorf - Mit Fipronil belastete Eier aus den Niederlanden wurden auch in Nordrhein-Westfalen vertrieben. Es bestanden zu keiner Zeit Gesundheitsrisiken für Verbraucherinnen und Verbraucher.  weiter »
PFC (c) Andreas F. - fotolia.com 25.10.2017

Streit um chemisch belastete Äcker erneut vor Gericht »


Karlsruhe - Im Skandal um mit PFC verseuchtes Ackerland wehrt sich ein Kompostunternehmen aus Baden-Baden gegen Vorwürfe, für die massive Verunreinigung verantwortlich zu sein.  weiter »
Belastete Eier? (c) proplanta 16.08.2017

Fipronil-Skandal: Verbraucherschützer sehen Kunden alleingelassen »


Schwerin - Im Skandal um fipronil-belastete Eier sind die Kunden nach Ansicht der Verbraucherschutzzentrale Mecklenburg-Vorpommern schlecht informiert worden.  weiter »

Christian Meyer Christian Meyer (c) fraktion-grüne-niedersachsen 14.08.2017

Innerdeutscher Streit im Fipronil-Skandal »


Hannover - Im Fipronil-Skandal um belastete Eier hat Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) seinem niedersächsischen Amtskollegen Christian Meyer schwere Versäumnisse vorgeworfen.  weiter »
Eihaltige Produkte (c) proplanta 10.08.2017

Fipronil-Skandal: Mecklenburg-Vorpommern untersucht Back- und Teigwaren »


Schwerin - Mecklenburg-Vorpommern will innerhalb eines bundesweiten Untersuchungsprogramms feine Back- und Teigwaren auf das Insektengift Fipronil hin analysieren.  weiter »
Gifteier? Bislang keine Fipronil-Belastung in heimischen Eiern. (c) proplanta 09.08.2017

Bisher kein Fipronil in Eiern aus Baden-Württemberg »


Stuttgart - In Baden-Württemberg sind bislang keine heimischen Eier mit einer Belastung des Insektizids Fipronil aufgetaucht.  weiter »
Fipronil belastete Eier  (c) proplanta 09.08.2017

Kennzeichnung von Eiern - Was der Code bedeutet »


Mainz - Anlässlich des Skandals um mit Fipronil belastete Eier hat die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz auf Eigenarten bei der Kennzeichnung von Eiern hingewiesen.  weiter »
Verseuchte Eier aus den Niederlanden (c) proplanta 08.08.2017

Weitere Fipronil-Eier in Schleswig-Holstein verkauft »


Kiel - Nach Schleswig-Holstein sind nach neuen Erkenntnissen Anfang Juli weitere bis zu 280.000 mit Fipronil belastete Eier aus den Niederlanden geliefert worden.  weiter »
Verseuchte Eier aus Belgien (c) proplanta 08.08.2017

Belgische Minister stellen sich im Gifteier-Skandal Parlamentariern »


Brüssel - In Belgien kommen am Mittwoch zwei Parlamentsausschüsse wegen des Fipronil-Skandals zusammen.  weiter »
Verseuchte Eier? (c) proplanta 08.08.2017

Stuttgart erwartet neue Ergebnisse bei Suche nach Fipronil-Eiern »


Stuttgart - Bei den Kontrolle von Eiern auf eine mögliche Belastung mit dem Insektizid Fipronil rechnet das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz für Dienstag mit weiteren Untersuchungsergebnissen.  weiter »
Fipronil Eier-Skandal Der Einsatz von Chemikalien in Hühnerställen ist streng geregelt. Wie konnte dennoch das unerlaubte Insektizid Fipronil auf viele Hühnerfarmen kommen? (c) proplanta 07.08.2017

Wie Fipronil in die Hennen-Haltung kam »


Hannover - Was für Hund und Katze erlaubt ist, geht für Hühner gar nicht: Das Insektizid Fipronil, das seit den 1990er Jahren sehr beliebt ist als Anti-Floh-Mittel bei Haustieren und auch in Ameisenködern verwendet wird, ist für die Desinfizierung von Hühnerställen streng verboten.  weiter »
Eier von Aldi Deutschlands größter Discounter zog am Freitag radikale Konsequenzen aus dem Eier-Skandal. Die anderen große Supermarktketten sehen sich dagegen auch ohne einen solchen Schritt auf der sicheren Seite. (c) proplanta 05.08.2017

Aldi beendet Eierverkauf und erntet Kritik »


Düsseldorf - In der Aldi-Filiale an der Düsseldorfer Königsallee suchen die Kunden am Freitag vergeblich nach Eiern.  weiter »
Belastetes Ei? Wer ist verantwortlich für den Eier-Skandal? Der Ausgangspunkt soll bei einem belgischen Hersteller liegen. Doch auch über die politische Verantwortung wird gestritten. (c) proplanta 05.08.2017

Agrarminister Schmidt weißt Kritik wegen Gift-Eiern zurück »


Berlin - In der Affäre um giftbelastete Eier wehrt sich Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) gegen Kritik an seinem Krisenmanagement.  weiter »
Lebensmittel-Skandal Eier Mittlerweile ist klar: Fast alle Bundesländer sind betroffen. Der Discounter Aldi hat die Eier-Regale fürs Erste geleert. Andere Ketten wollen aber nicht nachziehen. (c) proplanta 04.08.2017

Eier-Skandal weitet sich aus - Gut, dass gerade nicht Ostern ist »


Berlin - In fast allen Bundesländern sind inzwischen mit Fipronil belastete Eier oder daraus erzeugte Produkte gefunden worden. Lediglich aus dem Saarland und aus Sachsen wurde bis zum Freitagnachmittag noch kein gesicherter Nachweis gemeldet.  weiter »
Eier-Skandal Fipronil Nach Eier-Skandal erneuert der Deutsche Naturschutzring (DNR) seine Forderungen einer Neuausrichtung der Agrarpolitik (c) proplanta 04.08.2017

Eier-Skandal: Agrarsubventionen schuld an der Misere »


Berlin - Über drei Millionen Eier im deutschen Handel sind mit dem Insektizid Fipronil kontaminiert. Ein ungeheurer Skandal, urteilt der DNR und erneuert seine Forderung gegenüber der Bundesregierung, nachhaltige Agrarreformen, einschließlich verbesserter Haltungssysteme für Nutztiere umzusetzen.  weiter »
Fipronil Einsatz (c) proplanta 04.08.2017

Fipronil-Skandal: Auch Mayo & Co. betroffen? »


Münster - Im Skandal um giftbelastete Eier geht das Untersuchungsamt in Münster davon aus, dass auch andere mit Eiern erzeugte Lebensmittel betroffen sein können.  weiter »
Fipronil-Skandal 2017 (c) proplanta 04.08.2017

Eier-Skandal: Hat das Schnellwarnsystem der EU versagt? »


Düsseldorf - Im Skandal um giftbelastete Eier hat die nordrhein-westfälische Agrarministerin Christina Schulze Föcking ein schärferes Eingreifen der EU gefordert.  weiter »
Fipronil-Skandal (c) proplanta 04.08.2017

Rewe, Edeka und Lidl verkaufen weiter Eier »


Köln - Während Aldi wegen des Fipronil-Skandals vorübergehend sämtliche Eier aus dem Verkauf genommen hat, wollen Edeka, Rewe und Lidl auf einen so radikalen Schritt zunächst verzichten.  weiter »
Fipronil-Hühner (c) proplanta 04.08.2017

Was geschieht mit den Fipronil-Hühnern? »


Amsterdam - Wegen der Belastung mit dem Insektizid Fipronil müssen allein in den Niederlanden täglich 5,5 Millionen Hühnereier vernichtet werden.  weiter »
Eier-Verkaufsstopp (c) proplanta 04.08.2017

Eier-Verkaufsstopp bei Aldi überzogen »


Berlin - Der Deutsche Bauernverband hat den Verkaufsstopp des Discounters Aldi für sämtliche Eier kritisiert.  weiter »
Fipronil Eier (c) proplanta 04.08.2017

Niederländische Geflügelhalter fürchten Millionen-Verluste »


Amsterdam - Nach dem Verkaufsstopp von Eiern in deutschen Supermärkten rechnen niederländische Geflügelhalter mit Einnahmeverlusten von mehr als zehn Millionen Euro.  weiter »
Fipronil-Skandal EU muss ihre Agrar- und Ernährungspolitik reformieren und Pestizid-Einsatz strenger kontrollieren. (c) proplanta 04.08.2017

Fipronil-Skandal: EU-Agrarsystem öffnet Skandalen Tür und Tor »


Berlin - Angesichts des neuerlichen Lebensmittel-Skandals, dass mit dem Insektizid Fipronil belastete Eier in den Handel gelangt sind, fordert der NABU bessere Kontrollen des Pestizid-Einsatzes und ein grundsätzliches Umdenken der EU in ihrer Ernährungs- und Landwirtschaftspolitik. Das derzeitige System sei anfällig für illegales Handeln.  weiter »
Eier-Skandal (c) M. Rosenwirth - fotolia.com 04.08.2017

Fipronil-Eier: Betroffene Chargen hier prüfen »


Leipzig/Dresden - Die Verbraucherzentrale hat Kunden zur Prüfung gekaufter Eier aufgerufen.  weiter »
Fipronil belastete Eier (c) proplanta 04.08.2017

Höhepunkt von Eier-Skandal noch nicht erreicht - NRW und RLP auch betroffen »


Hannover - Im Skandal um giftbelastete Eier sind nach Angaben des niedersächsischen Agrarministers Christian Meyer (Grüne) weitaus mehr belastete Eier aus den Niederlanden in Deutschland verkauft worden als bislang bekannt.  weiter »
Eier-Skandal 2017 Der Skandal um Millionen giftbelastete Eier zieht weitere Kreise. Der Discounter Aldi verkauft vorerst keine Eier mehr. Es handele sich um eine «reine Vorsichtsmaßnahme». Es könne zu Engpässen kommen. (c) proplanta 04.08.2017

Aldi stoppt Eierverkauf »


Berlin - Im Skandal um giftbelastete Eier nehmen Aldi Süd und Aldi Nord deutschlandweit sämtliche Eier aus dem Verkauf.   weiter »
Fipronil belastete Eier Millionen von Eiern sind mit einem Insektenvernichtungsmittel belastet. Sie müssen vernichtet werden. Mit dem schädlichen Fipronil wurden auch deutsche Betriebe behandelt. (c) proplanta 02.08.2017

Skandal um niederländische Gift-Eier breitet sich aus »


Utrecht/Hannover - Der Skandal um verseuchte Eier aus den Niederlanden weitet sich aus.  weiter »
Belastete Eier? In Millionen von Eiern wurde eine zu hohe Dosis von Fipronil festgestellt. Einige davon sind auch nach Deutschland gelangt. Wie gefährlich ist der Verzehr? Und wie kam das Mittel in die Eier? (c) proplanta 02.08.2017

Wie gefährlich sind die belasteten Eier? »


Hannover - In Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen dürften sich viele Menschen ihre Eier im Kühlschrank jetzt genauer anschauen: Große Mengen von mit einem Insektizid belasteten Eiern sind nach Deutschland exportiert worden.  weiter »
Fipronil belastete Eier (c) proplanta 02.08.2017

Fipronil möglicherweise auch in deutschen Legehennenbetrieben »


Osnabrück - Das in Millionen verseuchten Eiern gefundene Insektizid Fipronil kam möglicherweise auch in einigen Legehennenbetrieben in Deutschland zum Einsatz.  weiter »
Eier-Skandal Aus den Niederlanden und Belgien werden Tag für Tag Unmengen von Eiern exportiert, auch nach Deutschland. Nun schlagen Experten Alarm, weil Hunderttausende Eier mit einem Pestizid belastet sein könnten. Unklar ist, ob das Mittel für Menschen schädlich ist oder nicht. (c) proplanta 01.08.2017

Niederlande ruft Millionen Eier zurück »


Düsseldorf/Den Haag - Aus Belgien und den Niederlanden könnten deutlich mehr mit dem Insektizid Fipronil belastete Eier nach Deutschland gelangt sein als zunächst angenommen.  weiter »
Fipronil belastete Eier  (c) proplanta 01.08.2017

Agrarminister: Mit Insektizid belastete Eier zurückgeben »


Hannover/Düsseldorf - Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer (Grüne) hat die Rückgabe von Eiern aus Belgien und den Niederlanden empfohlen, die mit dem Insektizid Fipronil belastet sein könnten.  weiter »
Belastete Böden? Mülldeponie, Tankstelle, Reinigung oder Wattefabrik: Ihre giftigen Hinterlassenschaften können für Jahrzehnte Böden verseuchen. Kaum saniert, werden neue entdeckt. Wie die Chemikalie PFC. Augen auf beim Grundstückkauf, raten Experten. (c) proplanta 15.07.2017

Grundstückkauf: Altlasten im Boden möglich »


Karlsruhe - Altlasten im Boden dürften noch über viele Jahre die Umweltbehörden im Land beschäftigen.  weiter »
Listerien Wurst (c) proplanta 03.11.2016

Insolvenzverwalter: Belastete Probe bei Sieber falsch zugeordnet »


Geretsried - Die Schließung der Großmetzgerei Sieber im oberbayerischen Geretsried ist nach Angaben des Insolvenzverwalters auf eine falsche Zuordnung einer Lebensmittelprobe zurückzuführen.  weiter »
Schadstoffe in der Luft Giftige Schadstoffe in der Luft belasten Kinder noch weit mehr als Erwachsene. Sie können deren Lunge und Gehirn schaden. Das UN-Kinderhilfswerk Unicef appelliert deshalb an die bevorstehende Klimakonferenz, mehr an die Gesundheit der Jüngsten zu denken. (c) proplanta 01.11.2016

Kinder zu oft giftiger Luft ausgesetzt »


New York - Das Kinderhilfswerk Unicef schlägt Alarm: 300 Millionen Kinder weltweit füllen ihre kleinen Lungen mit extrem giftiger Luft.  weiter »
Belastete Speisepilze? (c) proplanta 01.10.2016

Wildpilze oft mit Quecksilber belastet »


Berlin - Wildpilze sind Untersuchungen zufolge stärker mit Schwermetallen belastet als andere Lebensmittel.  weiter »
Belastete Wurstwaren? (c) proplanta 09.07.2016

Nach Listerienskandal: Metzgerei Sieber will bald wieder produzieren »


Geretsried - Die wegen bakterienbelasteter Wurst geschlossene Großmetzgerei Sieber will die Produktion bald wieder aufnehmen.  weiter »
Wurstwaren  Für die Fleischwarenfirma Sieber kommt es immer dicker. Erst der Produktionsstopp samt Rückruf der gesamten Ware, dann die Insolvenz und jetzt auch noch «Besuch» vom Staatsanwalt. Dabei wollte die wegen Bakterien ins Gerede gekommene Großmetzgerei bald wieder loslegen. (c) proplanta 15.06.2016

Razzia bei insolventer Großmetzgerei »


Geretsried - Bei der wegen bakterienbelasteter Wurst geschlossenen Großmetzgerei Sieber hat es am Mittwoch eine Razzia gegeben.  weiter »
Bayern-Ei-Skandal (c) proplanta 20.12.2015

Kritik an Staatskanzleichef Huber in Bayern-Ei-Affäre »


München - Staatskanzleichef Marcel Huber (CSU) rechtfertigt sein Vorgehen in der Bayern-Ei-Affäre - doch die SPD erhöht den Druck auf den früheren Umweltminister.  weiter »
Belastete Schokolade? Mineralölrückstände in Adventskalendern: Nach heftiger Kritik von Foodwatch hat eine bayerische Behörde die Namen betroffener Hersteller genannt. Eins der Unternehmen wehrt sich jedoch gerichtlich gegen die Veröffentlichung. (c) proplanta 19.12.2015

Hersteller von Mineralöl-belasteten Adventskalendern veröffentlicht »


Erlangen - Das bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hat die Namen der Hersteller veröffentlicht, in deren Adventskalendern Mineralöl-Rückstände gefunden wurden.  weiter »
Salmonellen-belastetes Ei? (c) proplanta 23.05.2015

Bayerische Umweltministerin kündigt Prüfung im Salmonellen-Fall an »


München - Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU) will den Schlamperei-Vorwurf gegen die bayerischen Behörden im Zusammenhang mit den Salmonellen-Fällen des vergangenen Sommers «zügig und umfassend» prüfen.  weiter »
Belastete Eier? (c) proplanta 22.12.2014

Untersuchungen: Öko-Eier frei von Pestiziden »


Hannover - In Öko-Eiern in Niedersachsen sind bisher keine Pestizid-Rückstände festgestellt worden.  weiter »
Fleisch von Wildschweinen (c) proplanta 04.09.2014

Wildschweinfleisch aus Sachsen-Anhalt wenig belastet »


Magdeburg - Der Verzehr von Wildschweinfleisch aus Sachsen-Anhalt ist nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Magdeburg unbedenklich.  weiter »
Champignons (c) proplanta 03.09.2014

Mehr schwere Pilzvergiftungen in Deutschland »


Berlin - Die Zahl der schweren Pilzvergiftungen in Deutschland ist im vergangenen Jahr gestiegen.  weiter »
Hühnerfüße China (c) proplanta 28.08.2014

Polizei in China stellt belastete Hühnerfüße sicher »


Peking - Die Polizei in der ostchinesischen Provinz Zhejiang hat 30.000 Tonnen mit Wasserstoffperoxid belastete Hühnerfüße sichergestellt.  weiter »
Krankheitsausbruch durch EHEC (c) proplanta 26.07.2014

Neue Methode zur Aufklärung von Krankheitserregern in Lebensmitteln »


Berlin - „Im Fall eines Krankheitsausbruchs, der durch Erreger wie EHEC, Campylobacter oder Salmonellen in Lebensmitteln ausgelöst wird, müssen die verunreinigten Lebensmittel schnellst möglich identifiziert werden, um die Anzahl der erkrankten Personen gering zu halten.“  weiter »
Pestizideinsatz in der Landwirtschaft (c) proplanta 30.10.2013

Kleinstgewässer in Brandenburg mit Pestiziden belastet »


Potsdamer - Die Brandenburger Grünen haben vor der zunehmenden Verwendung von Pestiziden in der Landwirtschaft gewarnt.  weiter »
Radioaktive Belastung von Wildschweinen (c) proplanta 18.09.2013

Saarland misst radioaktive Belastung von Wildschweinen »


Saarbrücken - Wegen einer erhöhten radioaktiven Belastung bei Wildschweinen aus dem rheinland-pfälzischen Hochwald werden nun auch die Werte von saarländischen Artgenossen der Tiere untersucht.  weiter »
Futtermais (c) proplanta 26.03.2013

Keine belastete Milch durch Schimmel-Mais »


Meppen - Nach erneuten Meldungen über das Schimmelgift Aflatoxin in Futtermais gibt der Landkreis Emsland Entwarnung.  weiter »
Dioxin-belastete-Eier (c) proplanta 07.12.2012

Ursache für Dioxin-Eier geklärt - Hühner pickten Bauschutt »


Höxter - Weil sie Bauschutt aufgepickt hatten, haben Hühner im Kreis Höxter im Spätsommer mit Dioxin belastete Eier gelegt.  weiter »
Tee (c) proplanta 27.10.2012

Kaum radioaktiv belastete Lebensmittel aus Japan in der EU »


Berlin - In den eineinhalb Jahren nach der Atomkatastrophe von Fukushima ist bei japanischen Lebensmitteln für die Länder der Europäischen Union kaum überhöhte Radioaktivität gemessen worden.  weiter »
Trauben (c) proplanta 24.08.2012

Tafeltrauben enthalten weniger Pesitizidrückstände »


Hamburg - Tafeltrauben sind nach Untersuchungen von Greenpeace weniger mit Pestiziden belastet als in den Vorjahren.  weiter »
PCB belastete Eier (c) proplanta 20.08.2012

Erneut Warnung vor belasteten Bio-Eiern in NRW »


Düsseldorf - Das nordrhein-westfälische Verbraucherschutzministerium warnt erneut vor Bio-Eiern, die möglicherweise mit der giftigen Chlorverbindung PCB belastet sind.  weiter »
PCB-Eier (c) proplanta 03.08.2012

Erneut belastete Eier aus Niedersachsen entdeckt »


Hannover - Erneut sind mit Dioxin und PCB belastete Eier von Niedersachsen aus in den Handel gelangt.  weiter »
Forellen (c) proplanta 13.07.2012

Warnung vor hoch belasteten Forellen »


Aalen - Das Landratsamt Ostalbkreis warnt vor dem Verzehr von «sehr hoch belasteten» Forellen aus einem Fischzuchtbetrieb in Gschwend.  weiter »
Eier (c) proplanta 09.07.2012

PCB-belastete Bio-Eier in Hessen entdeckt »


Löhnberg/Wiesbaden - In Hessen sind mit Dioxin und PCB verseuchte Bio-Eier entdeckt worden.   weiter »
Eier (c) proplanta 06.07.2012

Futter ist nicht schuld an PCB-belasteten Eiern »


Hannover - Nach dem Fund PCB-belasteter Eier bei einem Biohof im Emsland schließen die Behörden das Futter als Ursache aus.  weiter »
Bioeier (c) proplanta 23.06.2012

PCB-belastete Bioeier auch in Schleswig-Holstein »


Kiel - Von einem inzwischen gesperrten Biohof im Emsland sind PCB-belastete Eier auch nach Schleswig-Holstein gelangt.  weiter »
Hühnereier (c) proplanta 22.06.2012

PCB-Eier in bayerischen Supermärkten »


Erlangen - Die nach Bayern gelieferten und mit PCB belasteten Eier aus Niedersachsen sind auch in Supermärkte gelangt.  weiter »
Bioeier (c) proplanta 21.06.2012

PCB-belastete Bioeier gingen in sieben Bundesländer »


Hannover - Von einem inzwischen gesperrten Biohof im Emsland sind PCB-belastete Eier in sieben Bundesländer geliefert worden.  weiter »
Eier (c) proplanta 20.06.2012

Erneute PCB-Grenzüberschreitung bei Eiern »


Hannover - Im Rahmen von Eigenkontrollen ist eine Überschreitung des Höchstgehaltes für den Summenwert aus Dioxin und dl-PCB in Eiern in einem Betrieb im Landkreis Emsland festgestellt worden.  weiter »
Eier (c) proplanta 12.05.2012

Vierfach überschrittene PCB-Werte in Bio-Eiern »


Hannover - Der PCB-Wert in schadstoffbelasteten Bioeiern von einem Hof in Niedersachsen ist teilweise viermal höher gewesen als erlaubt.  weiter »
Ei (c) proplanta 10.05.2012

Bayerische Tankstellen verkauften schadstoffbelastete Eier »


Erlangen - Schadstoffbelastete Bioeier von einem niedersächsischen Hof sollen vereinzelt auch in Bayern an Tankstellen verkauft worden sein.   weiter »
Eier (c) proplanta 10.05.2012

Belastete Bio-Eier in Rheinland-Pfalz aufgetaucht »


Koblenz/ Mainz - Schadstoffbelastete Eier von einem Biohof aus Niedersachsen sind in den rheinland-pfälzischen Handel gelangt.  weiter »
Eier (c) proplanta 18.04.2012

Streit um Dioxin-Krisenmanagement »


Hannover/ Aurich - Während die Quelle der Belastung von Eiern mit Giftstoffen in Niedersachsen weiterhin unklar ist, hat sich ein Streit zwischen dem Landwirtschaftsministerium und dem Landkreis Aurich entfacht.  weiter »
Asiatisches Essen (c) proplanta 12.03.2012

Keine radioaktiv belasteten Lebensmittel aus Japan in Deutschland »


Berlin - Auch rund ein Jahr nach der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima haben deutsche Behörden nur in sehr wenigen Einzelfällen erhöhte Strahlenbelastung bei importierten Lebensmitteln aus Japan festgestellt.  weiter »
Baby (c) proplanta 19.02.2012

Japan senkt Strahlengrenzwerte für Lebensmittel »


Tokio - Über ein Jahr nach dem GAU im Atomkraftwerk Fukushima will Japan die Grenzwerte für radioaktiv belastete Lebensmittel deutlich senken.  weiter »
Weihnachtsbäume 17.12.2011

BUND-Weihnachtsbaumtester finden in fast der Hälfte der Bäume teils verbotene Pestizide »


Berlin - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat in sechs von 15 getesteten Weihnachtstannen und -fichten teils verbotene Pestizide gefunden.  weiter »
Zuckerrübenverarbeitung 09.11.2011

Dioxinbefunde in Zuckerrübenschnitzel-Futtermitteln »


Hannover - Es gibt keine Hinweise auf mögliche Grenzwertüberschreitungen in Lebensmitteln.  weiter »
Fisch 25.05.2011

EU verlängert Kontrollen für Japan-Lebensmittel »


Berlin - Rund zehn Wochen nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima haben sich die EU-Staaten darauf geeinigt, die Kontrollen für die Einfuhr von Lebensmitteln aus Japan bis zum 30. September zu verlängern.  weiter »
Radioaktive Belastung 09.04.2011

Greenpeace: Nahrung in Ukraine immer noch radioaktiv »


Kiew - 25 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl geht in der Ukraine von radioaktiv verstrahlten Nahrungsmitteln immer noch Gefahr für die Gesundheit von Menschen aus.  weiter »
Strahlengrenze für Lebensmittel 08.04.2011

Aigner: Keine radioaktiven Produkte in Deutschland »


Berlin - Verbraucher in Deutschland müssen sich nach Angaben der Bundesregierung derzeit keine Sorgen über radioaktiv belastete Produkte aus Japan machen.  weiter »
Fische 30.03.2011

Foodwatch für Importstopp von Lebensmitteln aus Japan »


Berlin - Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat nach dem Atomunglück in Japan einen Importstopp für Lebensmittel aus dem Land gefordert und die Erhöhung einiger EU-Grenzwerte kritisiert.  weiter »
Bohnen  21.03.2011

Radioaktiv belastete Bohnen in Taiwan entdeckt »


Tokio - In Taiwan sind radioaktiv belastete Dicke Bohnen aus Japan aufgetaucht.   weiter »
Fischprodukte 18.03.2011

Keine radioaktiven Japan-Importe in Deutschland »


Berlin/Brüssel - Keine Spur von verstrahltem Essen: Trotz der Reaktorkatastrophe in Japan gibt es weiterhin keine Hinweise auf radioaktiv belastete Nahrungsmittel-Importe in Deutschland.  weiter »
Ilse Aigner Ilse Aigner (c) proplanta 17.03.2011

Aigner: Keine radioaktiven Lebensmittel »


Berlin - Trotz des Reaktorunfalls in Japan sind in Deutschland bisher keine radioaktiv belasteten Fische oder andere Lebensmittel aufgetaucht.  weiter »
Paprika (c) proplanta 17.01.2011

Greenpeace: Belastete Paprika auch in Bonn gefunden »


Hamburg - Nach der Rückrufaktion von spanischen Paprika des Discounters Lidl ist nach Angaben der Umweltorganisation Greenpeace auch in weiteren Supermarktketten Gemüse mit Grenzwertüberschreitungen gefunden worden.  weiter »
Eier 06.01.2011

240.000 belastete Eier in Bayern »


Berlin - Bis zu 150.000 Tonnen Futter mit krebserregendem Dioxin haben in Deutschland Unmengen von Schweinefleisch und Geflügelprodukten verseucht.  weiter »
Dioxin-Eier 05.01.2011

Wie werden Dioxin-verseuchte Eier entsorgt »


Oldenburg - Dioxin-belastete Eier werden in einer Tierkörperbeseitigungsanlage entsorgt.  weiter »
Eier 01.01.2011

55 Tonnen belastete Futtermittel - Behörden prüfen »


Magdeburg - Nach der Lieferung dioxinbelasteter Futterfette nach Sachsen-Anhalt haben die Behörden Untersuchungen aufgenommen.  weiter »
Bisher kein Nachweis, dass belastete Ware in Mecklenburg-Vorpommern in den Handel gelangt ist 12.12.2008

Bisher kein Nachweis, dass belastete Ware in Mecklenburg-Vorpommern in den Handel gelangt ist »


Schwerin - Nach intensiver Auswertung der bislang im Rahmen des Schnellwarnsystems durch das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz ausgewerteten Lieferlisten konnten die Vertriebswege von Schweinefleisch aus Irland, das nach Mecklenburg-Vorpommern gelangt ist, aufgeklärt werden.  weiter »
Forscherin (c) Darren Baker - fotolia.com 10.09.2008

Dioxin-Funde an der Ems: Erneut belastete Proben nachgewiesen »


Oldenburg/Leer - An der Ems bei Leer sind erneut Giftreste an Mähgras nachgewiesen worden.  weiter »
Konserven (c) proplanta 07.07.2007

Mit Schwermetallen belastete Ananaskonserven nach Südafrika zurückgeschickt »


Johannesburg - Die Europäische Union (EU) hat nach Informationen der Zeitung «The Star» (Johannesburg) mindestens eine Ladung Ananas-Konserven wegen zu hoher Cadmium-Belastung nach Südafrika zurückgeschickt.  weiter »
Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.